Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Ruby2

Erdbeben auf Haiti ...

Empfohlene Beiträge

Ganz schlimme Bilder, die da in den

letzten Tagen durch die Medien gehen.

Gerade habe ich auch wieder eine Sendung geschaut.

Möchte am liebsten auch dahin und mich um die

Baby`s und Kinder kümmern.

Das sind die, die am meisten leiden !

Und hiermit an Olly meine Frage,

können die da auch so was wie Bettzeugs brauchen.

Du wärst sicher nicht traurig, wenn ich aufteile?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Da würde ich einfach beim Roten Kreuz anrufen.

Ich denke das in Haiti am Ende alles genommen wird, was zu kriegen ist.

Edit: Olly liegt doch mit Fieber im Bett ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich glaube, mit Geldspenden ist den Menschen dort am besten geholfen. Da geht es erstmal ums nackte Überleben, Sachspenden bringen jetzt nichts.

Das wäre ja auch organisatorisch gar nicht machbar, und irgendetwas dorthin zu transportieren wäre um einiges teuerer, als es in der Nähe zu kaufen. Das macht keinen Sinn. :knuddel

Es ist furchtbar, ich habe auch schon etwas Geld gespendet. Mehr kann man von hier aus wohl nicht tun. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es auch sehr schlimm, tue mich allerdings immer sehr schwer damit Geld zu spenden. :Oo

Ich habe einfach immer Angst dass es nachher nicht dort ankommt, wo es wirklich gebraucht wird!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wird es schon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich gebe gerne und auch viel,

wenn ich gerade kann.

Aber immer nur in Sachspenden, die

ich entweder hier habe oder Dinge , die ich

selbst einkaufen kann.

Von Geldspenden halte ich nichts.

Nur meine ganz persönliche Meinung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nur meine ganz persönliche Meinung.

Gott sei Dank.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Kerstin, deinen Kommentar verstehe ich,

nehme es auch in keinster Weise übel.

Wenn alle denken würden wie ich,

sähe es schlecht aus, für Tiere in Not.

Allerdings gibt es auch Gründe.

SO...nun meine nächste Frage:

Ich hab ja meist den halben Tag lang n-tv an.

Lese auch die News.....

warum schickt Holland ein Kriegsschiff nach Haiiti ?

Also ich meine.... Flugzeugträger verstehe ich noch.

China 3 Millionen-Hilfe. :respekt:

Obama verspricht ganz viel.... bin gespannt.

Inzwischen werden über 200 000 Tote vermutet. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe gerade mir bekannte Gesichter von Rettungshundeführern bei NTV entdeckt.

Ich drücke allen Helfern die Daumen, ich denke an euch und hoffe, ihr kommt alle gesund wieder!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tanja... hier sind Daumen und Pfötchen auch gedrückt. :kuss:

Sind sie doch endlich angekommen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Schweres Erdbeben und Tsunami in Japan

      Boh, ganz schlimm - click

      in Plauderecke

    • Erdbeben in Samoa, welcher Organisation sollte man spenden?

      Ich möchte für die Erdbebenopfer spenden, nachdem ich in den Nachrichten die Bilder gesehen habe, aber welche Organisation kann man Geld geben und sicher sein, dass es ankommt? Macht ihr mit? Gruß

      in Kummerkasten

    • Erdbeben

      Puh, hallo, ich wollte eben duschen gehen, da wir gleich zum Grillen verabredet sind und steh so mitten im Wohnzimmer als mein Freund sagt:" Du, ich glaub wir haben grade ein Erdbeben." Ich drehte mich um und sah es arg im Aquarium schwanken. Und dann schwankte das Haus. So im 13.Stock wackelt sowas schon ganz beträchtlich. Und der Boden unter uns schwankte immer doller. In meinem Kopf ging ich dann in irrer Geschwindigkeit die Erdbeben-Notfalliste durch, die ich vor kurzem in der deutschen Botschaft gelesen habe. Haustüre aufmachen, in Türrahman stellen. Dann RAUS. Nix mitnehmen, kostet alles Zeit. treppenhaus benutzen, sicheren Ort suchen. Da wir nicht wussten, wie stark das war und ob noch was nachkommt haben wir uns einfach nur die Hundis samt Leine geschnappt (die nebenbei völlig cool waren), sind 13 Etagen runtergelaufen und zu unserem See. Über den Steg auf die Insel und erst mal beruhigen. Nach 30 min sind wir zurück und ich habe grade gelesen, dass das Erdbeben eine Stärke von 5.7 hatte und 150 km entfernt war. Wir gehen getzt essen. Muss erst mal den Schreck verdauen. Das ist schon echt etwas sehr komisches, wenn dein Haus unter dir schwankt. Panikgefühle lassen sich da fast kaum vermeiden.... LG Sandra mit den unerschrockensten Hunden Chinas

      in Kummerkasten


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.