Jump to content
Hundeforum Der Hund
Melbie

Fettfreie Ernährung?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

sagt mal kann man Hunde komplett fettfrei ernähren???

Kennt sich jemand aus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aus welchem Grund denn?

Ich habe Pina die letzten Wochen zu wenig fett gefüttert und sie hat sofort stark abgenommen. Ich denke das funktioniert nicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann man, aber warum sollte man das tun?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weil Thyson,Bauchkrämpfe bekommt,wenn er gefressen hat.Durch Zufall ist mir aufgefallen,das es am Fett liegen muss,wenn er Möhren gekaut hat ist alles okay.Gibts normal Futter hat er Bauchweh.Und vorhin hat er von meinem Freund ein kleines Stück gebratenes Fleisch bekommen,nur ganz klein und zehn Minuten später übelste Bauchschmerzen gehabt.

I

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde mal beim Tierarzt die Galle abchecken lassen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke nicht dass das was mit dem Fett im Futter zu tun hat... :Oo

Anscheinend verträgt er sein Futter nicht (und das muss nicht am Futter liegen) und meine würden von einem Stück Braten auch Bauchweh bekommen. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja es laufen eh noch Untersuchungen,der nächste Termin in Hannover ist am Donnerstag.Nur bis dahin wie ernähr ich ihn in der Zeit am sinvollsten.Ich koche eh selber.Rezeptvorschläge???

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ähm,das war ein Stück gebratene Putenbrust kein Braten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht verträgt er bestimmte Fleischsorten nicht.

Wie wärs mit einer Ausschlussdiät?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da Hunde den Großteil der benötigten Energie aus Fett beziehen, kann ich mir das schlecht vorstellen.

Was fütterst du ihm denn?

Würde auch zu einer Ausschlussdiät raten. Aber warte mal ab, was der Tierarzt sagt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ruhe/Entspannung über Ernährung/Barf?

      Hallo!   Ich barfe meine Hündin seit etwa 1 ½ Jahren. Sie erhält Fleisch und Gemüse in einem Verhältnis von 75:25. Sie erhält überwiegend Rindermuskelfleisch, aber auch 1x die Woche Lachs sowie ab und zu Lamm und Wild.   In ihrer Gassigruppe wurde mir berichtet, dass sie sehr hyperaktiv ist und schnell speichelt und allgemein, sie schnell aufdreht.   Sie ist fast 4 Jahre alt und ein Cockerspaniel-Mädchen (kastriert). Bei mir ist sie auch immer etwas zappelig.  

      in BARF - Rohfütterung

    • Ernährung Labradorwelpe

      Hallo, ich habe mich zwar schon ein bisschen durchs Forum gewühlt, allerdings noch keine Antworten auf meine Fragen gefunden.   Wir bekommen nächste Woche unseren Hund. Die Kleine ist dann 8 Wochen alt und ein Labrador, wobei ich davon ausgehe, dass sie nicht reinrassig ist.   Nun zu meinen Fragen: 1. Woher weiss ich, wieviel ich ihr zu Fressen geben kann? Kann ich mich wirklich bedenkenlos an den Angaben auf den Futterpackungen orientieren oder muss ich noch mehr beacht

      in Hundewelpen

    • Einstieg Dogscooter - Wie oft, wie lang, Ernährung...

      Nachdem wir heute die erste Runde mit eigenem Dogscooter gedreht haben frag ich jetzt einfach mal nach. Geplant hätte ich für den Anfang erstmal alle 2-3 Tage 2-3km bzw. solang Madame Lust hat. Wenn die schon eher nicht mehr will natürlich kürzer. Sollte man sich an einen Plan halten wie man die Strecke verlängert? Wie häufig sollte man maximal fahren, jeden Tag wär nicht so super, geh ich von aus, von wegen Regeneration und so. Und sollte man beim Futter auf was achten, z.B. proteinreich?

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Hund hat Pankreatitis - Ernährung?!?!

      Hi,  ich hoffe hier kann mir jemand helfen.  Ich habe einen Jack Russel Terrier, der 5 Jahre alt ist. Haben vor zwei Monaten ein Blutbild gemacht, weil er neuerdings deutlich mehr Aufregung zeigte als vorher und ich da einfach mal die Werte abklären wollte. (Nachdem das Recht plötzlich kam und es sich keiner erklären könnte) Dabek kam raus dass er wohl anfällig für pankreatitis wäre und ich nichts fettiges füttern solle. (Ich hab vorher auch nicht wirklich viel Fettiges gefüttert,

      in Hundekrankheiten

    • Eine interessante Sendung zur menschlichen Ernährung

      In de Sendung wird auch erklärt, warum manche Menschen Probleme mit Brot haben, es ist eben nur selten ein Gluten-Problem    

      in Aktuelles & Wissenschaft

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.