Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
dome 16

Abrufen aus der Gruppe fast unmöglich

Empfohlene Beiträge

Zunächst einmal hallo und kurz zu uns,

wir, Jörg und Marion haben einen 2 Jahren alten Labradorrüden namens Jess der total gelehrig ist. Eigentlich super gut hört aber dennoch hat er ein gewaltiges Manko...

Leider hört er gar nicht mehr, wenn sich andere Hunde in seiner Nähe befinden, mit denen er super gut spielen kann. Dann passiert es auch, dass er mit den Hunden mitläuft und auf uns überhaupt keine Reaktion mehr zeigt.

Weder auf rufen noch auf pfeiffen kurz und gut wir sind total abgeschrieben.

Was in der Vergangenheit auch schon zu einigen unschönen Konfrontationen mit anderen Hundehaltern geführt hat, weil unser Jess meinte er geht mit diesen mit ohne Rücksicht. Das Verhalten verstärkt sich noch mehr bei Hündinnen und bei einigen uns und ihm bekannten Rüden.

Hat hier vielleicht jemand von Euch ein paar gute Übungs/Trainigstipps für uns, ausser die berühmte Schleppleine oder das Abrufen mit besonderen Leckerchen.

Lieben Dank im voraus schon mal für Eure Tipps...

Jörg u.Marion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erst mal Herzlich Willkommen! :winken:

Ich hatte das früher auch mal mit meiner Hündin. :Oo

Ich hab sie dann einfach auf den Spaziergängen ganz oft gerufen und wenn sie sofort gekommen ist ein Leckerchen gegeben.

Jetzt freut sie sich immer, wenn ich rufe und kommt sofort angedüst. :)

Mittlerweile hört sie auch gut wenn sie spielt oder so.

Du musst aber "am Ball bleiben", wie immer.

Ich hab auch jetzt, wo sie schon super hört, immer Leckerchen in der Tasche und sie kriegt dann noch manchmal eins, wenn sie gut kommt. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kannst so dass dein Hund es nicht sieht was ganz tolles mit und wenn du ihn abrufst das ganz tolle zeigen oder wenn es zum beispiel ein ball ist an den boden tippen lassen

Oder was ich immer mache ich sage tschüss und drehe mich um da kommt er immer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ihr zwei (3) und ganz herzlich Willkommen hier bei uns :winken:

was erwartest Du denn für Tipps? Wenn mein Hund nicht kommt und sogar andere Hundehalter und deren HUnde schon nervt...dann muss er an die Schlepp!

Was anderes gibt es nunmal nicht, wenn der Hund auch etwas laufen soll und nicht an die normale Leine soll.

Üb mit ihm am Grundgehorsam und arbeite an der Bindung. Er muss lernen, das es bei Frauchen und Herrchen total toll ist und dort der Bär steppt :)

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann bietet ihm mehr Aktion bei euch...spielt mit ihm, tobt mit ihm und freut euch nen Ast, wenn er zu euch kommt.

Wenn alle Anderen besser seid als ihr, müsst ihr das ändern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zunächst einmal hallo und kurz zu uns,

wir, Jörg und Marion haben einen 2 Jahren alten Labradorrüden namens Jess der total gelehrig ist. Eigentlich super gut hört aber dennoch hat er ein gewaltiges Manko...

Leider hört er gar nicht mehr, wenn sich andere Hunde in seiner Nähe befinden, mit denen er super gut spielen kann. Dann passiert es auch, dass er mit den Hunden mitläuft und auf uns überhaupt keine Reaktion mehr zeigt.

Weder auf rufen noch auf pfeiffen kurz und gut wir sind total abgeschrieben.

Was in der Vergangenheit auch schon zu einigen unschönen Konfrontationen mit anderen Hundehaltern geführt hat, weil unser Jess meinte er geht mit diesen mit ohne Rücksicht. Das Verhalten verstärkt sich noch mehr bei Hündinnen und bei einigen uns und ihm bekannten Rüden.

Hat hier vielleicht jemand von Euch ein paar gute Übungs/Trainigstipps für uns, ausser die berühmte Schleppleine oder das Abrufen mit besonderen Leckerchen.

Lieben Dank im voraus schon mal für Eure Tipps...

Jörg u.Marion
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=48275&goto=931985

Bitte versteht das nun nicht falsch was ich schreibe:

Es ist schwer einen rat zu geben wenn man den Burschen nicht sieht :)

Aber ich denke in der Situation die ihr beschreibt fehlt es an Bindung zum Menschen ganz klar.

Arbeitet ihr normalerweise mit Leckerlis?

Wenn ja ist es recht klar denn dann ist der Hund konditioniert, und gar nicht auf Kommunikation aus.

Wenn er alleine mit euch Unterwegs ist ist eure Hand interessant für Ihn denn da kommen die Leckerlis her. Dann ist er online wenn ihr dann andere trefft, dann sind die Interessanter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo ihr zwei (3) und ganz herzlich Willkommen hier bei uns :winken:

was erwartest Du denn für Tipps? Wenn mein Hund nicht kommt und sogar andere Hundehalter und deren HUnde schon nervt...dann muss er an die Schlepp!

Was anderes gibt es nunmal nicht, wenn der Hund auch etwas laufen soll und nicht an die normale Leine soll.

Üb mit ihm am Grundgehorsam und arbeite an der Bindung. Er muss lernen, das es bei Frauchen und Herrchen total toll ist und dort der Bär steppt :)

e015.gif
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=48275&goto=934907

Absolut richtig.

Außerdem muss man einem Hund nicht immer etwas bieten beim laufen. Meine Hunde sind so erzogen, das sie sich um mich kümmern beim laufen nicht ich mich um Sie das macht vieles angenehmer.

Der größte Fehler der gemacht wird, ist das Hunde zu schnell abgeleint werden ich meine damit das die zu Jung sind. Sie hören ja einigermaßen also nix wie los mit dem Freilauf, den viele meinen ein Hund bräuchte Freilauf, genau das gegenteil ist der Fall ein Hund braucht einen klaren Rahmen in dem er sich bewegen kann. Das gibt Sicherheit und verhinder später viele Probleme die daraus erwachsen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich grüße Euch ganz herzlich und vielen Dank für Eure Tipps.

Ich glaube ich umschreibe es mal intensiver. Also wenn wir mit unserem Jess unterwegs sind, ist alles kein Problem. Er kommt auf Zuruf auch ohne jedes mal ein Lecker zu erhalten. Er dreht sich um und schaut wo wir sind. Alles in allem ist das ja eigentlich sehr gut. Die Bindung zu uns ist auch sehr intensiv würde ich mal sagen.

Heute haben wir was neues ausprobiert. Wir haben einen sogenannten Tenniscatcher gekauft und was glaubt ihr, nichts war interessanter wie dieses Teil. Bis zu dem Punkt wo eine ihm bekannte Hündin im Anmarsch war und zack, wir und Tenniscatcher gleich "LUFT". Nach na ich sag mal nach mindestensl fünfmal Rufen(und dies auch nicht gerade leise) kam er dann doch zu uns und konzentrierte sich sofort wieder auf den Ball. Mit einer Schleppleine haben wir es noch nicht versucht also meint ihr das wäre mal ein Versuch wert.

Ich habe hier viel von diesem Problem gelesen. Es ist wirklich so, zu hause oder wenn wir alleine mit ihm unterwegs sind ist alles total easy und kein Problem. Er ist auch nicht so sehr auf Lecker fixiert, weil wir dachten das er auch kommen muss bzw. Kommandos auszuführen ohne jedesmal ein Lecker dafür zu erhalten.

Danke, ach und man kann hier doch gar nicht böse reagieren oder sich auf den Schlips getreten fühlen man möchte sich doch schließlich ausstauschen und das oder andere nützliche raus ziehen.

Lg Marion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach na ich sag mal nach mindestensl fünfmal Rufen(und dies auch nicht gerade leise) kam er dann doch zu uns und konzentrierte sich sofort wieder auf den Ball.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=48275&goto=936596

Siehst Du, und genau DAS ist der Punkt. Er sucht sich sein Vergnügen wie, wo und mit wem er will :)

Er hat ja auch Erfolg und solange er den hat, wird er auch nicht kommen, wenn Du ihn rufst.

Also...Schleppleine dran und üben ;)

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab dasselbe Prob mit meinem und es hat sich am Ende soweit verschlechtert ohne Training dass er mich voellig ignoriert hat beim Freigang und eben gemacht hat was er wollte.

http://www.polar-chat.de/topic_47056.html

Er hat einfach wie schon gesagt von Welpenalter an beim Freilauf seine Freiheit gehabt-kommen musste er nur wenn eine "Gefahr" aufgetaucht ist usw. also nicht den richtigen Rahmen..

Bin jetzt im Training mit ihm und es geht dabei eben zuallerst um die Bindung. Wuerde auch sagen dass wir eine starke Bindung haben aber ich erkenn jetzt dass ich ihm viel zuwenig Rahmen und Grenzen gezeigt hab. Wuerde euch raten gleich mit Bindungs-und Gehorsamstraining zu beginnen bevor s soweit ist wie bei mir-dann isses um einiges mehr an Arbeit ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Cane Corso - welche Hundeschule oder Trainer hatte ihn in gemischter Gruppe?

      Nun beschäftigen wir uns ein gutes Jahr mit dieser Rasse und haben auch schon viel erfahren und gelernt, aber meine bekannten Hundeschulen und Hundetrainer haben mit der Rasse keine Erfahrungen.   Kenne zwar eine Gruppe die sich komplett den CC widmet, dies ist aber für mich nicht ganz so wertneutral, es ist ja klar das sie die Rasse nur positiv sehen.   Gibt es einen Trainer/Trainerin, Hundeschule etc die Carne Corso in der ganz normalen Hundezusammenführung/Gruppe auch trai

      in Der erste Hund

    • Hundewanderung (Gruppe)

      Hi,    Wer hat so etwas schon einmal gemacht? Worauf soll ich beim Anbieter achten? Habt ihr Empfehlungen oder schlechte Erfahrungen mit Anbietern gemacht?   Ich wollte dieses Jahr 3 oder 4 Nächte in NRW oder Niedersachsen buchen.    LG,  Chris

      in Urlaub mit Hund in Deutschland

    • Name für Gruppe gesucht

      Wir treffen uns seit Jahren mehr oder weniger regelmäßig mit anderen Irish Wolfhounds und ihren Menschen, um gemeinsam spazieren zu gehen.  Jetzt brauchen wir für einen konkreten Anlaß einen Namen für diese Gruppe, sowas wie „IW Spaziergangsgruppe“ ist denn doch zu langweilig und sperrig.  Habt ihr eine Idee? 

      in Plauderecke

    • Abrufen bei anderen Hunden

      Hallo, ich habe das Thema schon öfter gegoogelt bzw gelesen, aber bis jetzt leider keine zufriedenstellende Antwort gefunden. Den Bordercollie-Thread weiter unten fand ich schon recht interessant, allerdings ist die Problematik bei uns dann doch etwas anders (kein Hüten).  Der Hund ist 6 Jahre, Rüde, Spitzmix allgemein sehr lebhaft, verfressen, kaum Jagdtrieb, schmusig. Bei Menschen, Wild, Kindern etc. ist er sehr gut ansprechbar. Bei anderen Hunden ist er freundlich, aber in den

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Wie abrufen von anderen Hunden?

      Hallo ich bin neu hier und habe ein kleines Problem mit meinem Hund Chico er lässt sich nicht abrufen wenn er andere Hunde sieht. Ich kann ihn sonst immer abrufen nur von anderen Hunden nicht. Wie bringe ich es ihm bei?

      in Hundeerziehung & Probleme


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.