Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Barfen macht blutrünstig

Empfohlene Beiträge

OH DOCH!

Ich hab mir das schon mehr als einmal angehört ....

AUCH von Hundeleuten ... wobei ich sagen muss das die Nicht - Hundeleute grundsätzlich sehr interessiert sind wenn ich sie vom Gegenteil überzeuge.

Die Hundeleute gucken oft nur so :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du liebe Güte, nee ich glaube nicht, daß anfange zu barfen ! Da bekomme ich ja ´nen blutrünstigen Hund, der dann irgendwann Karnickeleohren bekommt, Schafe reißt oder hütet, mir fast den Arm abreißt wenn er an meinem Finger nagt und ich mir (danke Ruby für den Denkanstoß :klatsch: ) überlegen muß, ob Käse roh is`oder nich`. Muht der Hund dann evtl. ? Oder bekommt er bei Rotwild ein Geweih ?

Also ich barfe noch nicht, bin aber am überlegen, ob ich nicht doch damit anfange. Unsere Maus ist sehr mäkelig mit ihrem Futter, atmet aber Tatar in einem Zug ein.

Hoffentlich wird sie dann auch blutrünstig, kenne so einige Leute, die dann gerne *räusper*....!

Wie isses denn eigentlich mit Leberwurst ?

Übrigens, unsere wirklich gute TÄ steht dem barfen sehr skeptisch gegenüber. Hat aber noch nie nich` `nen blutrünstgen Hund dabei erlebt. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

TÄ haben oft keine Ahnung vom richtigen Füttern und werden auch von Futtermittelherstellern beeinflusst.

schau mal hier : www.barf-fuer-hunde.de ist sehr informativ und da gibt es auch Futterpläne.

Ich barfe auch und habe die Umstellung NIE bereut

Meine Hunde sind übrigens noch total normal :Oo (wer weiss wie lange sie sich noch zurückhalten können - Benny hat mich vorhin schonmal angenagt...ob das ein zeichen ist??????)

lg Isy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstens: Käse is nich roh - glaub ich jedenfalls...

Ostfriesenshushi (Matjes) is auch nicht gekocht oder gebraten und trotzdem nicht roh...

Wie auch immer. Biene wird ja nu auch gebarft und heute wollte sie mich doch glatt anfallen!

Hier das Beweisfoto - konnte mich grad noch ins Gebüsch retten.

Die kam voll aggressiv auf mich zu!

Barfen macht woooohl fies blutrünstig!

20-01-2010_16-32_26-16.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ne, ne, das ist anders gemeint. Hunde werden blutrünstig wenn man mit dem barfen wieder aufhört.

Ist ja dann auch verständlich. Wenn ich von einem Sternekoch verwöhnt wurde und dann zu Mc Doof muss wäre ich auch in einer mörder Stimmung.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=48304&goto=933994

:kaffee: -> :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ostfriesensushi !!!!!

:megagrins

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Nierenkranke Katze BARFen

      Sooo, ihr Lieben, ich dachte mir, bevor ich mich nun extra in einem Katzen-Forum anmelde, frag ich mal hier nach! Es gibt hier ja doch einige die auch Katzen haben, bestimmt werden auch einige davon gebarft. Ich habe meinen Ex-Freund/Noch-Mitbewohner davon überzeugt, mal langsam von dem Nierendiät-Trockenfutter abstand zu nehmen und evt mal BARF auszuprobieren. Ein bisschen eingelesen habe ich mich schon, auch was bei nierenkranken Katzen zu beachten ist (keine Knochen, keine Innereien, usw.

      in Andere Tiere

    • Die wichtigsten Tipps zum BARFEN für Anfänger?

      Hallo liebe Community,   kennt Ihr das wenn Ihr im Supermarkt steht und die Regale voller Tiernahrung ist aber doch nicht das richtige dabei für euren Hund? Dann ist vielleicht BARFen die richtige Lösung für dich und deinen Hund! Ich höre immer öfter das nun mehr Menschen darauf zurückgreifen da es auch gesünder für Ihr Tier ist. Hier habe ich *Werbe-Link entfernt* und Tipps zum Thema BARFen gefunden. Was haltet Ihr davon oder macht Ihr es vielleicht selbst?

      in Rezepte für Hunde

    • Trockenfutter/Barfen

      Hallo! Ich habe ein halbes Jahr lang mit Frischfutter gearbeitet. Das rechtzeitige Auftauen bzw danach kühlen nervt mit der Zeit. Jetzt fütter ich einen Tag in der Woche frisch und den Rest der Woche trocken. Spricht was dagegen bzw gibt es bessere Alternativen?

      in Hundefutter

    • Unsicherheit beim Thema Barfen

      Hallo Lieber User,   da ich Heute mal wieder beim Tierarzt war und wie immer gefragt wurde was sie denn zu fressen bekommt ( Barf )...  wurde mir mal wieder wie von jedem Arzt mitgeteilt das das mit Vorsicht zu genießen sei und vor allem bei einem Hund im Wachstum. Da ich ja jetzt schon bei 4 oder 5 verschiedenen Ärzten war ( 1. und dann gewechselt in eine Klinik, dort bekommt man ja immer mal wen anderes ) ...   Ich Frage mich warum Tierärzte so gegen das Barfen sind? Haben

      in BARF - Rohfütterung

    • 'Barfen'....ein gefährlicher Trend für Gesundheit ?

      Gefunden und hier mal eingestellt:    https://www.focus.de/wissen/natur/hunde/heim-fuer-aggressive-tiere-vanessa-gibt-gefaehrlichen-hunden-zweite-chance-einschlaefern-ist-keine-loesung_id_8781585.html   Falls nötig, zum Video scrollen. Deshalb würde ich schon nicht barfen, (wobei der 'Vanessa-Beitrag' der Oberhammer und schon Dummheit ist. Alles nur eine Frage von Zeit, 2 kleine Kinder sind auch noch da.)   Unglaublich oder normal ?

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.