Jump to content
Hundeforum Der Hund
Conny_HH

Impf-Frage

Empfohlene Beiträge

Ich bin etwas verunsichert, was die Impfungen angeht.

Ich kann ja einfach erklären mal wie die Situation ist:

Wir haben Tyson als Tierheimhund entwurmt und grundimmsuniseirt (denke ich doch) zu uns geholt. Im Impfpass sind am 05.12.2008 zwei Impfungen eingetragen: Vanguard geg. Parvovirose, Leptospirose + ebenfalls Vanguard geg. Staupe, H.c.c., Virushusten

und 3 Wochen später das Ganze zur Auffrischung.

Uns wurde gesagt, dass das ausreicht.

Der Tierarzt, bei dem ich bisher war, hat mich durcheinder gebracht. Als ich Anfang letztes Jahr bei ihm war und fragte, wann wir das nächste Mal zum impfen müssen, sagte er, in einem Jahr.

Das wäre Dez. 2009 gewesen.

Da war mein Freund mit ihm dort, allerdings wegen einer Magendarm-Infektion. Mein Freund hatte den Impfpass dabei und auch gefragt, ob was gemacht werden muss. Der Doc verneinte.

:???

Was denn nun? Muss jetzt nochmal geimpft werden oder nicht?

Ich halte eigentlich sehr viel von dem Arzt, aber dass er keine klare Antwort gibt, nervt :motz:

Und dann nochmal eine andere Frage:

Macht man Wurmkuren zur Behandlung nur dann, wenn ein Befall vorliegt oder auch so mal zur Vorsorge? Der Arzt meinte, es ist nicht nötig, das vorsorglich zu machen.

Es wäre schön, wenn ihr mir weiter helft :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde ihn nochmals impfen lassen ... zur sichrheit und dann einfach jedes Jahr dann hast du wieder Ordnung drin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Das Impfthema ist Ansichtssache -

ich lasse meine Hunde 1x im Jahr impfen. Es gibt auch Impfstoffe, deren Wirksamkeit länger hält als 1 Jahr, darüber kann Dich aber Dein Tierarzt aufklären oder schau, ob er Infobroschüren zu dem Thema da hat.

Bei der Entwurmung (ist ebenfalls Diskussionspunkt und jeder denkt anders darüber) - die meisten Tierärzte empfehlen eine Wurmkur alle 3 Monate oder Du sammelst Kotproben, lässt diese auf Befall untersuchen und entwurmst dann nur, wenn wirklich Wurmbefall festgestellt wird.

Im Prinzip kannst Du Deinen Hund entwurmen und es kann sein, dass er sich kurz darauf schon wieder mit Würmern infiziert (gerade wenn Du Kleinkinder im Haushalt hast, sollte man schon alle drei Monate den Hund entwurmen.

Aber wie gesagt, da scheiden sich die Geister und Du wirst keine einheitlichen Ratschläge zu diesem Thema bekommen.

Liebe Grüsse

Cony

Im Zweifelsfall, lass den Kot untersuchen und entwurmst den Hund dann bei Befall.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht hat der Tierarzt nicht geimpft, weil Dein Hund den Magen Darm Virus hatte. Kranke Hunde werden grundsätzlich nicht geimpft.

Vorsorglich entwurmen geht auch nicht. Bei Befall wird entwurmt. Das lässt sich meist gut durch eine Wurmprobe feststellen. Wenn der Hund allerdings viel in Feld und Wald rumstromert und auch Mäuse fängt, dann würde ich regelmäßig entwurmen.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Grundimmunisierung ist erst mit der Aufrischungsimpfung nach einem Jahr abgeschlossen.

Ich lasse meine danach nur noch alle drei Jahre gegen Tollwut impfen und das auch so in den Pass eintragen, dann gibt es auf öffentlichen Veranstaltungen (Sport/ Ausstellung) keine Probleme.

Von jährlichen Impfungen halte ich nichts. Wenn der Impstatus ok ist muss ja logischer Weise nicht nochmal Chemie in den Hund rein. Greift ja doch in den Organismus ein.

Gut Zwingerhusten ist da ein Streitpunkt aber bei einem starken Immunsystem sollte dies eigentlich kein Problem sein (und selbst wenn man impft, diese Impfung wirkt nach 6 Monaten nicht mehr und deckt nur einen Bruchteil der sich im Umlauf befindenen Erreger ab) Und wenn der Hund dennoch erkrankt ist dies mit Schleimlösern und gegebenenfalls Antibiotika gut zu therapieren.

Wurmkuren genauso. Nur wenn es notwendig ist. Also bei Verdacht einfach ne Kotprobe zum Tierarzt bringen und untersuchen lassen. Meine Resi hatte seit 5 Jahren keine Würmer also bei mir nie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zum Thema entwurmen würde ich dir diesen Link empfehlen, da Profender außer adulten Würmern auch die Larvenstadien bekämpft.

http://www.polar-chat.de/topic.php?id=44648&highlight=

Zum Thema Impfen: also bei mir werden die Hunde im Welpenalter, also mit 7 bzw. 11 Wochen 4fach grundimmunisiert. Danach sollte eine jährliche Auffrischung folgen.

Die Tollwutimpfung wird erstmals mit der ersten Wiederholungsimpfung ,also in der 11. Woche durchgeführt und wieder 4 Wochen später wiederholt. dann ist der Tollwutschutz für 2 Jahre gewährleistet.

Die Tiermediziner sind sich aber uneins darüber, ob die jährlichen Wiederholungen wirklich notwendig sind oder nicht. Es gibt genug Thematisierungen zum Thema: Impfen wir unsere Hunde krank? oder ähnlichem. Die Pharmaindustrie wird diese Frage verneinen, da sie davon lebt, Impfgegner hingegen können das Gegenteil nicht beweisen. Also geh ich mit einem Kompromis auf Nr. Sicher. Alle zwei Jahre komplett durchimpfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für eure Infos.

Das bestätigt mich, ich werd ihn also jetzt nochmal impfen lassen und dann ist erstmal gut

Könnt ihr mit sagen, was das in etwa kostet?

Die bisherigen Impfungen wurden ja vom TH übernommen, deshalb hab ich da gar keine Vorstellung.

Ich weiß nur, was unser Doc für Behandlungen wie 2 Spitzen mit Antibiotikum zB bei der Magen-Darm-Infektion genommen hat. Das waren 40€.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die komplette Impfung (Tollwut, Leptospirose,Parvovirose, Hepatitis, Staupe, Zwingerhusten) kostet mich 55 Euro.

Leptospirose muss jährlich aufgefrischt werden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Die komplette Impfung (Tollwut, Leptospirose,Parvovirose, Hepatitis, Staupe, Zwingerhusten) kostet mich 55 Euro.

Leptospirose muss jährlich aufgefrischt werden!
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=48335&goto=934750

Man is das bei euch im Westen teuer.

Ich bezahl für die 5-fach ohne Zwingerhusten 25 Euro.

Hoch lebe mein Tierarzt =)=)=)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Die komplette Impfung (Tollwut' Leptospirose,Parvovirose, Hepatitis, Staupe, Zwingerhusten) kostet mich 55 Euro.

Leptospirose muss jährlich aufgefrischt werden!
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=48335&goto=934750"

Man is das bei euch im Westen teuer.

Ich bezahl für die 5-fach ohne Zwingerhusten 25 Euro.

Hoch lebe mein Tierarzt =)=)=)
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=48335&goto=935215

tu dir und deinem Tierarzt den Gefallen und verrat es keinem! Es gibt ne Gebührenordnung und an die müssen sich TÄ halten sonst kann es gewaltig Ärger mit der Tierärztekammer geben... Wenn sie so Gefälligkeitspreise machen einfach freuen und Klappe halten. Besonders gegenüber von anderen TÄ- da gibts nämlich auch Kollegenschweine.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.