Jump to content
Hundeforum Der Hund
Flummichen

Zweithund, aber woher?

Empfohlene Beiträge

Leicht OT:

Ja, es ist erstaunlich wie verräterisch diese Hunde manchmal sind. Da kommt die neue Familie und der Pflegi geht einfach mit und freut sich auch noch...

Wenn Hunde nicht diese Fähigkeit der "Neuorientierung" hätten, könnten sie nie wieder vermittelt werden....

Und dann?

Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

also bisher klingt es so: Ich will einen 2. Hund aus dem Tieheim aber nicht das in der eigenen Stadt, aber irgendwo hinfahren willst du auch nicht. Züchter und Pflegestellen werden nicht akzeptiert und dein neuer Hund soll ein 2-stelliges Alter haben.

Da musste denn wohl warten bis dir einer zuläuft...

Das TH meint es sicher nicht wörtlich mit dem in einen Zwinger stecken. Da gibt es sicher einen Freilauf, wo man die Hunde reinlässt. Und da es dein Hund ist bleibst di selbstverständlich dabei. Bieten die keine Probespaziergänge an? Da könnte deiner dann doch draußen um die Ecke mit einer Begleitperson auf dich und den Neuen warten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Alex,

ich würde eher sagen wende Dich mal an den Tierschutz da gibt es sicher Hunde im zweistelligen Alter, denn auch sie haben ein Recht auf einen schönen Lebensabend und sind seeehr Dankbare Tiere, wenn Du ihr Herz gewonnen hast.

Ich denke, wenn Du auf die Leute zugehst wird sich sicher auch eine Möglichkeit finden, Dein Problem der Autofahrt für Deinen Hundi, zu lösen.

Hier im Forum sind auch einige die im Tierschutz tätig sind, ich würde mich mit ihnen mal in Verbindung setzten da findet sich sicher was.

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei der Suche

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und an welchen Tierschutz? Natürlich gibt es sehr viele Hunde im Tierschutz, aber bei uns in der Gegend wüsste ich keinen Tierschutz mehr. Natürlich könnte ich auch so einfach in ein Tierheim fahren und einen Hund mitnehmen oder nur einmal ein Kennenlernen zwischen meinem und dem besagten Hund machen, aber das finde ich nicht aussagekräftig genug.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Alex,

so ein Hund wird Dir nicht wie eine gebratene Taube ins Göscherl fliegen ;)

Ich würde mal im Zergportal gucken, welcher Hund überhaupt in Frage käme. Und dann, dann wird sich für den Transport sicher auch eine Lösung finden.

"Unser" Ugo beispielsweise wird im Juni 10 Jahre alt und lebt ca. 100 km von Kassel entfernt auf einer Pflegestelle: http://hbh.kunzinet.de/index.php?option=com_content&task=view&id=147&Itemid=30

Viele Grüße

Doris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Leicht OT:
Ja, es ist erstaunlich wie verräterisch diese Hunde manchmal sind. Da kommt die neue Familie und der Pflegi geht einfach mit und freut sich auch noch...

Wenn Hunde nicht diese Fähigkeit der "Neuorientierung" hätten, könnten sie nie wieder vermittelt werden....

Und dann?

Chris
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=48352&goto=934635

Mein Text war leicht ironisch....bezog sich auf die Frage der TE ! :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Irgendwie verstehe ich gar nicht was DU willst.

Kein Tierheim, keine Pflegestelle, kein Auslandshund, kein Abgabehund von Privat,kein Züchter und zum Glück auch keinen Vermehrer.

-Gegen den Züchter mag es löbliche Gründe geben, auch wenn ich das anders sehe.

-Gegen den Vermehrer.......DANKE! Extra löblich!

-Gegen Dein örtliches Tierheim---verständlich!

-Gegen ein weiter entferntes Tierheim---sag mal, fahrt ihr mit Eurem Hund wirklich nie Auto?????

-Gegen Pflegestelle----verstehe ich so überhaupt nicht, Deine Argumente hinken! Pflegestelle soll ja gar keine Endstelle sein! Die warten doch quasi auf Leute wie Dich. Und wenn Du dann auch noch einen alten Hund nehmen würdest.....

-Gegen Auslandshund---kann ich verstehen, denke aber anders..

-Gegen Private abgabe---da sollte man vielleicht drüber nachdenken. Manchmal gibt es einfach Frauchen oder Herrchen die keinen anderen Weg sehen, als den Hund abzugeben. Z.B. muß ein älterer Mensch aus gesundheitlichen Gründen den Hund hergeben. Dann doch besser direkt an Dich, als an das Tierheim. Dieses wäre ja wieder nur eine weitere Zwischenstelle, die Du dem Hund ersparen könntest.

Mehr Möglichkeiten gibt es einfach nicht. Entweder - Oder!

Gruß

Melanie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also das mit dem ZULAUFEN fand ich gut! Soll ja vorkommen... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm, also manchmal frage ich mich echt, was manche Leute wollen.

Sollen wir dir einen Hund herbeizaubern?

Ich versteh nicht ganz.. Du willst nen alten Hund ohne Vergangenheit? Das ist wie Chefs, die 25jährige, aber mglichst mit 20 Jahren Berufserfahrung haben wollen..

Das ist einfach rein logisch nicht möglich

Ach, doch. Eine Möglichkeit gibts noch. Fahr mit dem Zug zu einem anderen Tierheim. Aber da gibts wahrscheinlich auch Gründe gegen, oder? :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dass Du bei dem örtlichen Tierheim irritiert auf den Umgang mit Interessenten reagierst, scheint nicht unüblich, aber hier gibts doch diverse Tierheime in der Gegend:

www.tierheim-beuern.com

www.tierheim-korbach.de

www.tierheim-bad-karlshafen.de

www.tierheim-bad-wildungen.de

www.tiernothilfe-schwalmstadt.de

www.tierheim-eschwege.de

Es dürften noch mehr sein. Diese hier habe ich nach kurzer Recherche im Netz gefunden.

Hunde aus Pflegestellen werden ihre Familie mit hoher Wahrscheinlichkeit wechseln. Du reisst da nichts raus, sondern hilfst den Nachrückenden, wie hier ja auch schon einige schrieben.

Vermutlich solltest Du aber erst überlegen, ob Du wirklich einen zweiten Hund möchtest. Wenn Du dies für die beste Idee halten würdest, hättest Du nicht für jede Eventualität einen verhindernden Grund, sondern würdest Dich vermutlich initiativer zeigen.

Wenn ein Zweithund nach reiflicher Überlegung dann doch eine gute Idee sein sollte, für die Du auch Zeit und Mühe investieren würdest, setz Dich mit Tierheimen in der Nähe in Kontakt, schildere Deine Lebensumstände, Deinen Hund und Deine Idee und frag nach, ob überhaupt eins der Tiere in Frage kommt.

Fährt Dein Hund Bus oder Zug? Kann er langsam neben dem Fahrrad laufen? Gibt es in der Nähe des Tierheims eine Übernachtungsmöglichkeit? Ihr müsst ja keinen Ausflug im Tiefschnee machen. In drei Monaten ist es auch wieder wärmer...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Der steinige Weg zum Zweithund

      Oft hab ich in Foren davon gelesen wie frustriert Leute sind, die einen Hund aus dem Tierschutz wollten und dabei auf solche Probleme gestoßen sind, dass sie doch wieder zum Züchter gegangen sind. Bisher konnte ich das nicht nachvollziehen, mittlerweile habe ich doch ein Gefühl dafür bekommen. Ich gehöre nicht zu den Menschen die leicht aufgeben, aber ich bin mittlerweile total genervt von diversen Tierschutzvereinen.   Jetzt bin ich doch wieder dabei mich vom Auslandstierschutz z

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • "ziehhund" vs "Zweithund"

      Hallo alle zusammen,   ich habe ein Problem und hätte gerne eine Einschätzung, weil ich mir sehr unsicher bin. Ich hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt.   Zur Situation: Vor 10 Jahren haben mein Ex und ich uns einen männlichen Französischen Welpen geholt. Als wir uns etwa 2 Jahre später getrennt habe, ist er bei mir geblieben. Ich war gerade in einer Ausbildung zur Krankenschwester und hatte ein 3 Jähriges Kind, welches auch bei mir blieb. Ich bin dann ganz in die Nähe mein

      in Hunderudel

    • Hund hat den Drang zu beschützen und greift deshalb Zweithund an

      Hallo!   ich bin neu hier...da ich keine Idee hatte wo ich meine Frage stellen kann - ohne direkt eine Hundeschule zu kontaktieren wollte ich mein Glück zuerst hier versuchen.    ich habe seit kurzem einen Kleinspitz(Balu) 8 Jahre alt...er ist ein ziemlicher Beschützer und leider auch sehr gut im bellen...um es nett auszudrücken. Mein 1 Jahre alter etwa kniehoherMischling(Mailo) ist ziemlich verspielt und springt mich im Spiel teilweise auch an...das passt Balu anscheinend nicht

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hilfe.. Ersthund und Zweithund Vergesellschaftung funktioniert nicht

      Hallo. Ich bin neu hier und benötige mal ein paar Ratschläge...ich habe eine 5 Jährige Jack Russel Hündin. Seit gestern einen 7 Monate alten Bulldoggen Rüden. Er ist total toll als Welpe. Kommandos sitzen schon, er ist toll sozialisiert, geht super an der Leine. Im Grunde ein toller Hund. Leider klappt es mit meiner Hündin nicht. Die beiden tun sich nichts! Jedoch ist sie bei ihm erxtrem "ängstlich". Rennt weg, schreit wie erstochen und ist unterwürfig. Er ist in der Flegelphase und will toben.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • unser neuer Zweithund

      Guten Morgen Ich möchte Euch heute unsere Shiva vorstellen. Wir waren uns lange im Unklaren, was es für ein zweiter Hund sein sollte und wie alt. Unser Labrador ist jetzt 10 Monate und wir dachten ein Hund zwischen 0,5-3 Jahren wäre ideal. Wir haben uns dann auf die Suche gemacht, Kleinanzeigen studiert und Tierheimseiten abgeklappter. Letztendlich hatten wir dann einen Labradormischling von einem Jahr im Tierheim gefunden, welcher ideal schien. Wir also einen

      in Mischlingshunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.