Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
burita

Während wir essen in seinem Korb bleiben, Tipps?

Empfohlene Beiträge

:??? Hallo

wir haben einen 4 monat alten Labrador/Appenzeller Rüde, etwa seit einer woche!! sein Name ist Chico!

Wir möchten gerne das er während wir essen in seinem Körbchen ist und wartet bis wir fertig sind!!

Aber er möchte dies ganz und gar nicht und geht immer wieder raus, manchal sieht es fast so aus das er es nur als spiel ansieht immer wieder raus zu hüpfen und wir ihn wieder rein stellen!!

Wir sind dann immer total gestresst und der appetit vergeht fast!! wir haben gemerkt das er schon sehr brav ist wenn wir essen und irgendo liegt und wartet aber einfach nicht in seinem körbchen!!

Unsere frage ist sollen wir es einfach lassen mit dem körbchen da er ja trotzem irgendwo liegt und nicht bettetlt! Oder sollen wir es durchziehen und wenn ja, wie lernt man dies an einem hund am besten ohne das wir genervt sind und er auch nicht gestresst wird!!

Danke für eure Antworten!!

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also das ist bei Euch gelegen. Liegt beim Tisch unterm Tisch??? Ich habe bei Joys es so gemacht das ich sie mal auf ihren Platz mit der Leine kurz angebunden habe und wenn sie halt zu mir wollte hat sie sich in diesen Augenblick selbst bestrafft ;).

Ich würde in immmer wieder auf seinen Platz schicken oder das mit der Leine machen, den Tipp habe ich bekommen hier oder in einen anderen Forum weis gar nicht mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also er liegt unter dem Tisch und manchmal beim Tisch.

Der Korb ist aber ca. 2 meter entfernt.

gut das mit der Leine kann man schon machen, doch würde es mich interesieren, wieso er immer wieder aus dem Korb geht und dann eben nicht zu uns kommt sondern sich wegschleicht und sich verkriecht...

wieder zurück in den Korb gebracht bleibt er vieleicht eine zeit im Korb, doch dann gehts wieder von vornen los...

Also dieses Verhalten verstehe ich nicht ganz....

:danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Burita!

Der Hund sollte natürlich auf keinem Fall unter dem Tisch liegen, weil er den Tisch dann ganz schnell als "sein Reich" empfindet und es sein kann, das er den Tisch dann auch verteidigt.

Wenn er in den Korb geschickt wird, sollte er das nicht als Bestrafung sehen, denn sein Korb soll sein eigentliches "Reich" sein, wo er sich zurückziehen kann, wenn er seine Ruhe will.

Gruß Bine!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich muß ganz ehrlich sagen, daß es mir egal ist, wo meine Hunde liegen, während wir essen, mir kommt es darauf an, daß sie liegen und nicht betteln.

Wenn ihr wollt, daß euer Hund in dem Korb bleibt, dann stellt den Korb doch erstmal an den Tisch und achtet darauf, daß er drin bleibt. Wenn das klappt, könnt ihr ihn täglich ein kleines Stück an die Stelle schieben, wo er dann letztendlich stehen soll.

:so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unsere Hunde sind auch unter dem Tisch wenn wir essen (zumindest ein Teil der Hunde) aber sie betteln nicht, und das ist mir wichtig. Sie wissen genau dass sie was bekommen wenn wir mit dem Essen fertig sind und vorher nicht. Von dem her kann es auch sein dass sie im Garten rumdüsen, bis sie hören dass ich das Geschirr zusammenstelle. Die haben ziemlich schnell gemerkt, dass es sich nicht lohnt direkt bei uns zu bleiben während wir essen.

Viele Grüße

Cadica

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja also uns ist es auch egal wo er liegt solange er nicht bettelt, und er bettelt auch überhaupt nicht also ist ja auch alles gut!! Nur interressiert uns wiso er sich so verhalten hat!! Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unsere Hunde dürfen beim Essen liegen wo sie möchten, denn sie betteln nicht und verhalten sich ruhig. Meist liegen sie in der Nähe, und sie wollen gar nicht unter den Tisch. Sie wissen, dass es anschließend ein Leckerli (Kauartikel) gibt. Sobald wir abgeräumt haben, stehen sie auf und wollen es dann aber auch unbedingt haben! ;)

Falls der Verbleib im Korb gewünscht ist, kann man diesen z.B. mit einem Kauknochen oder Lieblingsspielzeug "schmackhaft" machen. Wie schon geschrieben, der Korb muss ein angenehmer Platz für den Hund sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unsere beiden liegen an verschiedenen Stellen. Sie brauchen nicht in ihr Körbchen. Denn wenn wir mal mit der Family auswärts essen gehen und die beiden mitnehmen, kann ich ja schlecht auch zwei Körbchen (bzw. Körbe) mitnehmen. Sie sollen halt nur nicht betteln und sich ruhig verhalten. Das klappt eigentlich ganz gut, auch wenn wir auswärts essen.

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

User ihr bekommt Besuch den es gibt leider viele Leute die es nicht dulden oder eklich finden wenn ein Hund am Tisch sitzt unten sitzt auch wenn er nicht bettelt kenne ich leider.

Deswegen wird sie bei mir immer auf den Platz geschickt, denn wenn ich ihr jetzt erlaube und dann wenn Besuche das ist und dann darf sie auch einmal nicht kapiert kein Hund :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierliebes Essen....lecker und vegan

      Hallo!  Seit ein paar Monaten landet bei uns im Einkaufswagen fast kein Fleisch mehr. Außer Haus essen wir noch Fleisch, Zuhause schmecken uns zur Zeit die vegatarischen / veganen Alternativen besser.  Ich habe mir nicht vorgenommen wieder vegan zu leben, denn das fiel mir damals sehr schwer und ich habe jede Nacht von Bratwurst mit Senf geträumt und es war für mich stellenweise sehr anstrengend. So habe ich auch nur ca. 6 Monate durchgehalten  . Deshalb bin ich mit mir nun nicht mehr so streng und sehe es so, dass jede einzelne tierliebe Mahlzeit ein Schritt in die richtige Richtung ist. Jede Scheibe Wurst, die ich nicht esse, ist was wert. Nicht nur der komplette Verzicht. Ich habe seit dieser Zeit einige Lebensmittel durch vegane Alternativen ersetzt, was mir sehr leicht fällt. Zum Beispiel gibt es hier keine Butter mehr, sondern Alsan. Schmeckt genauso gut und man merkt keinen Unterschied. Sahne wurde durch Sojasahne ersetzt, schmeckt annähernd gleich.   Wenn wir alle bloß einmal die Woche vegan essen würden, würde das schon einen kleinen Unterschied machen.  Ich esse gerne gut und deshalb wären für mich auch irgendwelche Sojawürste keine echte Alternative  . Zur Zeit entdecke ich dauernd super leckere vegane Rezepte, die richtig gut schmecken und die ich jeder Fleisch-Soßen-Kartoffel-Mahlzeit vorziehe.  Ein paar dieser Rezepte werde ich hier posten und freue mich natürlich auch auf eure liebsten veganen Schmackofatz Gerichte.      Heute lege ich mal los mit einer supergeilen ritzegrünen Erbsensuppe.   Man nehme:   750g gefrorene Erbsen 500ml Gemüsebrühe 200ml Sojasahne 1 Chillischote (nach belieben) 20 Blätter frische Minze (zur Not geht auch Pfefferminztee 1-2 Beutel) 1 Zwiebel   Die Zwiebel und Chillischote in Öl anschwitzen, Erbsen dazu geben und mit der Gemüsebrühe auffüllen. Alles 8 Minuten köcheln lassen und dann die Minze dazugeben. Kurz danach die Sojasahne dazu schütten und dem Topf vom Herde nehmen.  Ich fülle die Suppe dann in unseren Standmixer aus Glas und drücke die Smoothie-Taste. Das macht die Supper super cremig! Wer keinen Standmixer hat, muss sich mit dem Pürrierstab abmühen  .   Anschließend kann man die Suppe im Topf nochmal erwärmen oder gleich servieren, wenn sie noch heiß genug ist.   Mir schmeckt die Minz-Chilli-Kombi so gut, dass ich die Suppe jeden Tag essen könnte.     ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------     Süchtig bin ich auch nach Grünkohlchips. Kalorienarm und super lecker! Mein liebstes Rezept ist dieses:  http://www.veggi.es/grunkohl-chips-der-gesunde-knusperspas/   Ich stelle allerdings Umluft ein und stecke einen Kochlöffel in die Tür. So werden die Chips schneller knusprig.   Man kann das auch mit Wirsing machen, schmeckt auch Hammer.      Guten Appetit! 

      in Leckere Kochrezepte und Backrezepte

    • "Tierheim Essen bietet Schlafplätze für Hunde von Obdachlosen"

      https://www.derwesten.de/staedte/essen/tierheim-essen-hunde-obdachlose-id215860411.html   Eine gute Aktion. Schade nur, dass es keine Möglichkeit gibt, Hund und Mensch eine Übernachtungsmöglichkeit anzubieten.

      in Plauderecke

    • Hündin lässt 3 Monat alten Welpen nicht essen

      Also ich war in den Ferien bei Freunden. Diese hatten draussen im Hof eine Hündin mit einem 3 Monat altem Welpen. Als wir die Hündin fütterten lass sie ihren Welpen nicht fressen und knurrte ihn richtig an und als wir den Welpen mitnehmen wollten um ihn getrennt zu füttern, liess sie es nicht zu, dass er mit uns geht. Sie ist eine erfahrene Hündin mit mehreren Würfen. Auch die anderen Welpen liess sie nie fressen. Warum ? 

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

    • Leben ist das, was passiert, während du dabei bist, andere Pläne zu schmieden...

      Das geplante Weidegelände für das Rinderquartett (Lotte, Linus, Ruthie und Zappa) stellte sich bei den Planungen im Vorfeld als zu hügelig für Lotte und Linus heraus, die durch ihre Arthrose eingeschränkt sind.
      Also planten wir um und haben das passende Gelände für die Vier gefunden, wo sie jetzt sind. Soweit so gut. Als wir uns umhörten, stießen wir auf einen Landwirt, der direkt Feuer und Flamme von der Idee war, seinen Hof in einen Lebenshof umzuwandeln. Für das Quartett war es zwar auch nicht passend, wir blieben jedoch in Kontakt. Er hat einen Hof mit ganz viel Potential, macht phänomenal, gutes Heu, mäht extra spät, wegen der Kitze und der Bienen und hatte schon einiges an Materialien, um den alten Winter-Anbindestall in einen Laufstall mit Winterauslauf umzubauen. Er möchte am liebsten kein Tier mehr in eine ungewisse Zukunft verkaufen.
      Nach reichlichem Nachdenken, haben wir uns entschlossen, mit ihm zusammen zu arbeiten und ihn dabei zu unterstützen, aus seinem Nutzhof einen Schutzhof zu machen. Wir wollen in den nächsten Tagen noch weitere Details besprechen, haben aber erstmal gesagt, dass wir versuchen wollen, zumindest erstmal beim Umbau behilflich zu sein und drei seiner Rinder abzusichern. Das wären Rosarot, ihr Sohn Rudi und ihre Tochter Roswitha.
      Wir hoffen helfen zu können, starten mit einer Sammelaktion in unserer Auktionsgruppe ( https://www.facebook.com/groups/121244734976158/ )und halten Euch auf dem Laufenden...      

      in Andere Tiere


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.