Jump to content
Hundeforum Der Hund
karsten

Manchmal trifft es mich wie ein Paukenschlag

Empfohlene Beiträge

Hallo Ihr Lieben,

ich habe gestern alte Leistungsschauurkunden, den Kaufvertrag etc. von Cani (4.8.2009) gefunden. Und plötzlich ist es, als wäre er erst gestern gegangen. Ich habe seinen Geruch in der Nase, ich sehe ihn vor mir, ich vermisse ihn so schrecklich. Jetzt sitze ich hier und weiß nicht, was ich mit den Unterlagen machen soll. Ich kann die doch nicht so einfach verschreddern.

LG Viola+Anton

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich gehöre zu den Menschen die sowas verwahren. Ich habe gerade Pakete gepackt für Hunde in Ungarn und Spanien, hatte mehrmals Lenchen Geschirr in der Hand und hab es wieder hingehangen, ich kann es nicht abgeben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde die Dokumente in einen Bilderrahmen stecken und aufhängen. Das mache ich mit allem was mir wichtig ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Viola,

lass dich mal ganz lieb in die Arme nehmen :knuddel

Ich hebe auch alles was meine Tiere bertrifft auf. Papiere, Impfausweise, Fotos ... ich kann das auch nicht schreddern, auch wenn sie nicht mehr bei uns sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe auch die Papiere von Artus noch im Ordner und da bleiben sie auch.

Bei Zubehör ist das dann schon wieder etwas anderes. Da habe ich, alles was noch da war dem "Tiergnadenhof und Jugendfarm Duisburg e. V." geschenkt. Die haben sich vor allem über die Winter- und Regendecken gefreut.

Hat aber auch über ein Jahr gedauert bis ich mich dazu durchringen konnte.

LG

Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab den Aktenordner wieder zugeklappt, ich sortier ein andermal. Aber ich werde es nicht in den Schreder geben, auf keinen Fall. Es gehört wohl zur Trauer dazu, daß man manchmal, auch nach etwas längerer Zeit, sich fühlt, als wäre es gerade erst passiert.

Lg Viola+Anton

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

Wie Du sehen kannst, ist unser Hund Boy vor nicht mal einer Woche mit 15 Jahren gestorben. Nachdem ich tagelang aus dem Weinen und Schluchzen nicht mehr raus kam (mit stündlich Bachblüten), habe ich Samstag einen schönen Kasten gefunden. Es steht sogar "BOYS STUFF" drauf. Die habe ich auf einen schönen Platz gestellt mit einem Foto im Rahmen daneben. Und immer wenn ich jetzt einen Gegenstand von ihm finde, kommt es in die Kiste: sein Halsband, sein Kuscheltier, Kaufvertrag, Abstammungsurkunde, ein Welpenfoto, seine Decke, in der er beim Sterben lag etc

das hilft, hätte ich nie gedacht

Nachdem wir auch 48 Std nicht fähig waren miteinander zu reden, so standen wir unter Schock, fließen nun die Anekdoten.

Es ist totenstill im Haus

und ich vermisse seine tapsenden Schritte auf dem Laminat. Ich kann mir in der Erinnerung das Gefühl körperlich wach rufen wie sich sein Fell anfühlt und das tue ich, wenn dann auch noch manchmal die Tränen laufen.

Aber seit die Kiste dort steht, ist wirklich auffällig, geht es deutlich besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich gehöre zu den Menschen die sowas verwahren. Ich habe gerade Pakete gepackt für Hunde in Ungarn und Spanien, hatte mehrmals Lenchen Geschirr in der Hand und hab es wieder hingehangen, ich kann es nicht abgeben!
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=48425&goto=935627

Ich halte das auch so, habe sogar noch die Impfpässe, Ahnentafel etc.

Lieblings HB und Spieli wurde mitbegraben aber besondere Stücke

hebe ich auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

danke für Eure Unterstützung.

Es ist so schwer zu beschreiben, man denkt, man hat alles im Griff (wir Menschen haben doch immer gerne alles im Griff) und ja, man kann mittlerweile mit dem Verlust umgehen( denkt man) und dann, plötzlich nur eine Kleinigkeit und alles ist wieder aufgewühlt.

Ich habe diesen Ordner garnicht bewußt nach seinen Unterlagen durchforstet, ich konnte mich noch nicht mal mehr daran erinnern, daß ich sie dort abgelegt hatte. Und dann hat man sie plötzlich vor sich, die Jugendbeurteilung, eine Urkunde mit nem blauen Schleifchen usw.usw.

Wie schon geschrieben, ich habe diesen Ordner jetzt erstmal wieder zugeklappt, bleibt alles wie es ist. Aber ich glaube, ich suche eine schöne Mappe und dann ..irgendwann lege ich seine "persönlichen Unterlagen" dort hinein und verwahre sie.

LG Viola + Anton

post-10196-1406415156,26_thumb.jpg

post-10196-1406415156,31_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, der Trennungschmerz ist allgegenwärtig!

Beim Betrachten/Befühlen/Empfinden gewisser Gegenstände kommt er brutal und ungebremst zurück, hart, schonungslos, mitleidslos.

Aber wenn du den Schmerz durchlebst, durchleidest, schmerzhaft durchgehst, dann hilft es dir ein Stück weiter in der Verarbeitung - glaube mir!!!

Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.