Jump to content
Hundeforum Der Hund
Vayra

Anti Bell-Halsband

Empfohlene Beiträge

Bin absolut gegen solche Halsbänder, die Hunde verbinden es meistens nicht mit dem Bellen, sondern mit dem was sie gerade sehen, wenn dann gerade ein Kind oder Hund vorbeikommt, wird es wahrscheinlich Angst davor haben, und vielleicht sogar einmal in aggressives Verhalten umschlagen....denk einfach mal logisch, setze dir so ein Halsband auf und bitte einen Freund, es einfach spontan, wann er will zu betätigen, du wirst schnell merken, dass du dich jedesmal erschrickst, und in Dauerangst leben musst und dir fast chon wünschst, der Sprüh würde herauskommen, damit du nachher ne Auszeit hast....auch wenn es körperlich keinen Schaden anrichtet....psyschisch wird es einen enormen Schaden geben..der Hund wird in Angst leben...super...arbeite besser an dem Problem, solche Halsbänder sind die einfachste Alternative für Menschen, aber eine Qual für Hunde, und ich denke nicht dass du deinen Hund quälen willst...habe ein paar Links dazu, werde dir die heraussuchen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

http://www.animal-learn.de/Spruehhhalsbaender.php

Ich bin absolut gegen Sprüh- und andere Antibellhalsbänder und finde es wirklich traurig, dass man den Hund für etwas bestraft, was zu seinem natürlichen Verhalten gehört :(

Bei uns hilft ein Abbruchsignal sehr gut gegen Dauerbellen.

Schaut einfach mal warum euer Hund bellt - evtl Langeweile,Stress etc.

und versucht da an der Ursache zu arbeiten.

lg Isy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, ich hatte damals für meinen Rüdenauch so ein Halsband!

Wie er zu uns kam, hat er nur gebellt!

Einfach ohne Anlass.

Er wurde gesundheitlich komplett durchgecheckt und dann habe ich über 20Ecken erfahren das das ein Grund war, warum der Hund ursprünglich bei den alten Besitzern eingeschläfert werden sollte!

Sechs Jahre ist er mit dem Verhalten durchgekommen!

Dann habe ich so ein Halsband besorgt und er hat nach 3 Monaten nicht mehr gebellt!

Es stimmt auch nicht das die Teile willkürlich ausgelöst werden sondern genau dann wenn der Hund bellt!

Es ist quasi ein Abbruchsignal nur ohne menschliche Einwirkung!

Der Hund hat das Halsband später nur noch als Atrappe bekommen.

Ich hatte übrigens ein Kläff-Ex. Der Hund bekam einen kalten Sprühstoß unter das Kinn und es hat nach Citronella gerochen!

Hatte nebenbei noch den Vorteil das wir zu der Zeit keine Mücken hatten! :D

Wenn ich die Argumente dagegen lese, dann frage ich mich in wie weit habt ihr Euch damit auseinandergesetzt?

Man sollte nicht alle Hilfsmittel direkt verteufeln!

Es ist ein Hilfsmittel und die sollten eh nur kurzzeiteig und auch nur zur unterstützenden Hilfe verwendet werden!

Das heisst auch das weiterhin an dem Problem gearbeitete werden sollte!

Was mich immer so irritiert , ist , das ein Hund halt abund an bellt, mit so einem Halsband darf er ja überhaupt nicht mehr bellen...stellt Euch mal vor, Ihr dürftet nicht mehr sprechen, was ist das für eine Qual????

@ Siggy,

Klar durfte der Hund bellen aber nicht 4 Stunden am Stück!

Und so war es beim Spike!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Was mich immer so irritiert , ist , das ein Hund halt abund an bellt, mit so einem Halsband darf er ja überhaupt nicht mehr bellen...stellt Euch mal vor, Ihr dürftet nicht mehr sprechen, was ist das für eine Qual????

@ Siggy,

Klar durfte der Hund bellen aber nicht 4 Stunden am Stück!

Und so war es beim Spike!
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=48483&goto=937149

Ja, das kann ich verstehen, aber eben hab ich gelesen das dieses Teil beim kleinsten Beller lossprüht und wenn der Hund das dann den ganzen Tag trägt tut mir das schon leid.

Wenn man sowas gezielt auslösen kann, vielleicht noch mit einer Verwarnung vorher, dann ist es sinnvoll. Oder wenn er es nur trägt wenn er alleine ist und 4 Stunden am Stück bellt. Obwohl es dann vorkommen kann das es an der Tür klopft oder klingelt und der Hund da ja normalerweise bellt weil er aufpaßt...und dann wird er bestraft dafür...ach , ich komm damit nicht klar...

Allerdings besser so als Einschläfern..logo...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo...

Erstmal Danke für eure Antworten..

Ich will die Dicke weder quälen noch sie für immer zum Schweigen zu bringen..

Ich habe infach das Problem das ich sie so lange nicht zum Schweigen bekomme bis die Dame meint okayyy Gefahr gebannt...

Gestern zum Beispiel, ich sitze mit Hund in der Küche bin am Telefonieren... Jemand geht durch den Hausflur und Amy kläfft los..

Ich sage Schluuß jetzt und lies sie Platz machen... Was sie aber nicht davon abhält weiter zu bellen..

In anderen Situationen schicke ich sie auf ihren Platz was sie ebenfalls nicht abhält zu bellen..

Was ich jetzt halbwegs im Griff habe ist wenn der Hund bei uns auf der Etage im Flur bellt das Amy dann nur einmal anschlägt zwar nervös ist aber nicht die ganze Zeit bellt..

Sie ist halt sehr wachsam... und ich habe auch nichts dagegen wenn sie mal bellt, aber ich möchte das sie auch wieder aufhört, und zwar dann wenn ich das möchte und nicht Madam meint oh ja jetzt ist genug...

Wenn jemand vor der Tür steht und klingelt oder klopft.. Und Amy noch nicht kennt, muss ermal mit der Angst kämpfen da sie sehr laut klar macht das da keiner vor der Tür zu stehen hat.. Wo bei ich sie da mittlerweile auch leichter zum Schweigen bringen kann, mit auf ihren Platz schicken und ablegen lassen...

Es geht halt um die 4 Nachbarn die ich auf meiner Etage habe.. deren Besuch und unseren Aufzug...

Hohe Schuhe sind sehr pöööse...

Sie hat mich jetzt so oft morgens aus dem Bett geschmissen.. immer an den Wochenenden das ich echt Ko... könnte... :(

Ja und wenn ich nicht Zuhause bin wird es wohl in dieser Art ablaufen, manche Nachbarn beschweren sich andere sagen es störrt uns nicht... Die die sich beschwert haben mit denen verstehe habe ich seit ich hier wohne Probleme... ja und der Teil der sagt es stört uns nicht.. ja sie sagen nicht ob sie viel bellt oder nicht :s

Tja und wenn der Hausmeister in meiner Abwesenheit an der Tür steht.. meh...

Vielleicht habt ihr Ratschläge, wie ich sie mit dem Bellen einschränken kann ohne Hilfsmittelchen...

Sie bellt zwar nicht stundenlang am Stück aber dafür mehr als nur laut..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für mich absolutes "No-Go" solche Halsbänder.

Ich habe da die gleiche Meinung wie River.

Außerdem schon gleich gar nicht, wenn der Hund alleine ist. Da kann man nie sicher sein, mit was er die Strafe verknüpft.

Ich halte davon gar nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da schließe ich mich an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tja, aber was macht man wenn der Hund so gar nicht aufhört zu bellen und die Frage nach Abgeben oder Einschläfern aufkommt??? Darüber habe ich noch nicht so nachgedacht, ich wohn am Ende der Welt da stört es keinen wenn der Hund bellt, aber mit Nachbarn???? Was macht man dann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

..und dann sogar noch mit Citronella, ganz toll in der Näher der Augen! :wall:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für mich klingt das so, als hättet ihr ein grundsätzliches Problem. Dein Hund ist sich nicht sicher, dass du eurer Zuhause verteidigen kannst und übernimmt diese Aufabe. Wenn man den Hund dann für das Bellen bestraft ist er echt in der Zwickmühle. Er darf nicht, du kannst es nicht. Das ist Stress pur für den Hund!

Ich bin auch prinzipiell gegen Sprüh- oderwasauchimmerfür-Halsbänder, da es meist darum geht eine schnelle (und bequeme) Lösung zu finden.

Hast du einen (guten) Fachmann oder eine Fachfrau in der Nähe, die sich euer Problem mal anschauen kann. Tipps aus der Ferne sind immer schwierig!

LG,

andrea, merlin, gwyn und fearne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Anti-Giftköder- und Bordsteinkantentraining Berlin

      Hallo liebes Forum,  dass mein Hund sich jetzt Giardien eingefangen hat, motiviert mich nochmal neu, wieder auf Trainersuche zu gehen, um ihm zumindest das heimliche Fressen im Park abzugewöhnen (natürlich würd ich erst mit dem Training beginnen, wenn er wieder komplett gesund ist). Bisher hab ich das etwas auf die lange Bank geschoben, weil es teuer ist und ich ja eigentlich keine Probleme mit ihm habe. Ein paar Hundeschulen hab ich jetzt schon mal angeschrieben und warte auf Antwort, trot

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Wie funktioniert ein Anti-Jagdtraining?

      Da wir mit jagenden Hunden noch nie zu tun hatten, stelle ich nun hier die Frage. Habe mir schon einige Videos angeschaut zu dem Thema, aber so wirklich weiter gebracht haben mich diese nicht wirklich!   Es geht um einen Labrador Rüden -  15 Monate - kastriert - seit 11 Wochen bei uns. Sobald Leine ab ist, ist er weg. Selbst in einem eingezäunten Gelände, hat er mittlerweile eine Stelle gefunden, wo er in den Wald kann. Gerade heute wieder, hatten wir dieses Problem geha

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hundetrainer/-schulen Raum Berlin für Anti-Jagd-Training

      Hallo an Alle,    wir haben eine Hündin mit sehr extremem Jagdtrieb, den wir gern kontrollieren lernen würden. Da sie aus unbekannter Herkunft stammt, ist denkbar, dass sie bereits großen Jagderfolg gehabt hat. Sie jagt nicht nur auf Bewegung, sondern möchte auch z.B. grasendes Vieh erlegen.    Wir waren bei zwei Anti-Jagd-Trainings, durch die wir das Problem bisher nicht vollständig lösen konnten. Man kann sie nur loslassen, wo weit und breit ganz sicher kein Wild oder Vieh

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Anti-Agressionstraining nach D.O.G.S.

      Hallo zusammen Einige kennen uns - mittlerweile ziemlich unregelmässige Besucher - aber kennen auch unser Problem der Leinenagression. Nach einigen Erfolglosen HuSchu Trainings, Privaten Hundetrainern und eigenen Versuchen das Problem in den Griff zu bekommen, hatten wir nie dauerhaften Erfolg. Das Problem wurde einfach mit der Zeit und vermehrten Bemühungen diese abzutrainieren durch ständige Misserfolge und Frusttration sogar schlimmer. Letzendlich war bzw. ist jeder Spaziergang, jeder Aus

      in Aggressionsverhalten

    • Anti-Zecken Schlafkissen

      Hi, hat hier jemand Erfahrung mit diesen Anti-Zecken Schlafkissen?  Was genau passiert da mit den Zecken? Und wieso sind diese Kissen nicht für Katzen geeignet? Hier mal die Beschreibung von so einem Model, dass ich entdeckt habe:   Das Hunde-Kuschelkissen mit Parasitenschutz!   Komfortabel Weicher, gelenkschonender Liegeplatz für Hunde. Hygienisch Hi-Tech Beschichtung gegen Flöhe, Milben und andere Lästlinge. Pflegeleicht Bei 60°C waschbar.  Sicher Bezug nach ÖKO-TEX® Standart 100

      in Hundezubehör

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.