Jump to content
Hundeforum Der Hund
Vayra

Anti Bell-Halsband

Empfohlene Beiträge

Ich habe das mit dem Halsband halt bei Bekannten gesehen... Es wurde angelegt... Eingestellt.. Und dann wurde mal geklingelt..

Es hat den Hund vom Bellen abgebracht... Jetzt klappt es dort auch ohne Halsband.. Nicht immer aber immer besser, wenn es dort gar nicht mehr ging wurde das Halsband wieder rausgeholt...

Naja ich werde mir das jetzt noch ne Weile ansehen oder besser anhören, und es mit Verbannen versuchen.. wenn sie mich wieder so penetrant ignoriert und weiter bellt..

Ich wohne in einem Hochhaus mit 4 Partein auf der Etage... Und 2 haben Angst vor meinem Hund..

Die springen eh schon immer wenn ich die Tür auf mache mit dem Po an die Wand.. Ich glaube das würde nicht gut gehen wenn ich immer raus geh und schaue was da ist.. Will keine Else Kling sein...

Aber schön das es bei Euch klappt...

Und jaaa.. der Korb steht im Wohnzimmer.. und einer im Schlafzimmer.. Also ist nichts in der Nähe der Tür... Weiter wegstellen kann ich da nichts oder ich müsste sie auf den Balkon umziehen lassen...

Jetzt zB sagt sie keinen Ton.. habe ihr heute nen leckeren Knochen vom Metzger gegeben... :)

Edit: Ich weis aber jetzt auch nicht warum diese Halsbänder so verwerflich sein sollen... Und Schmerzen am Hals.. wenn ein Geräusch kommt ?

Soll ja auch kein Dauerzustand sein....

Meine Nachbarin hat in ihrer Hundeschule ein Sprühhalsband geborgt bekommen. sie sagt sie habe es 1 mal genutzt.. und danach habe sie es nur noch als Placebo für ein paar Monate drum gehabt...

Und mit ihrem Hund läuft jetzt alles super

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

super...und jedes Mal wenn es klingelt denkt der Hund....oh Gott, jetzt wird gesprüht...tolle Verbindung...dem Vertrauen und der Beziehung hilft es nicht wirklich...

Bin jedesmal geschockt, wenn ich höre dass Hundeschule das auch noch weitergeben, und es im Fernsehen als sooo harmlos dargestellt wird...mannomann, wir haben noch viel zu lernen wenn es ums Thema "Hund" geht...hier gibt es auch ne Hundeschule, da bekommt man sogar ein Stachelhalsband als Willkommensgeschenk....Abschiedsgeschenk bekommt man keins....wahrscheinlich weils keinen Abschied gibt, Probleme bleiben eh bestehen....*grübel*

Naja, nichts für ungut, jeder hat das Recht auf seine persönliche Meinung....aber ich könnte jedesmal platzen, wenn ich darüber lese.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
super...und jedes Mal wenn es klingelt denkt der Hund....oh Gott, jetzt wird gesprüht...tolle Verbindung...dem Vertrauen und der Beziehung hilft es nicht wirklich...

nein,

wenn alles so läuft wie es sollte, dann verknüpft der Hund es mit Bellen und Halsband.

Sprich Klingeln und Bellen bleibt unbefangen, nur Halsband heißt "Klappe halten".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Nachbarshund hatte das Halsband wegen Leinenaggression... Hatte nichts mit Bellen zu tun..

Und geschadet haben scheint es nicht... Da er sich seit her wieder anfassen lässt und keinen mehr fressen möchte.. bis auf einen Erz-Feind :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

River...Oje, die armen Hunde

meine Hunde sind nicht arm dran.Du solltest den Text richtig lesen oder notfalls nachfragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiss nicht ob das schon geschrieben wurde, aber ich habe auch einen kleinen Kläffer und reagiere darauf in dem ich ihn jedesmal lobe wenn er bellt, zur Tür gehe und horche was seine Aufmerksamkeit erregt. Beim lauschen mach ich dann "pssssssst" und tu so als ob mich das mega interessieren würde. Er ist dann auch total angespannt und interessiert und wartet darauf dass ich das Kommando gebe den Feind zu stellen. Dann gebe ich Entwarnung ("Achso, ist nur der Nachbar") und man sieht richtig wie Hund aufatmet.

Mein Mann dagegen fängt jedes Mal an mitzubellen. Sprich: Hund bellt, Mann schreit ohne irgendeine Ahnung zu haben was los ist "AUS" (was total schwachsinnig ist, weil ich dem Hund auf "aus" gelernt habe Gegenstände herzugeben, für unerwünschtes Verhalten gibts "nein", aber erklär den Unterschied mal einem Katzenmenschen), was den Hund nur dazu veranlasst noch lauter zu bellen ("oh toll, Rudelbellen, Herrchen und ich verjagen den Feind").

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wäre das schön, würden diejenigen die andere Wege gefunden haben, diese einfach beschreiben. Und der Teil, der zwar keinen Plan hat, aber laut brüllt "du Tierquäler" das einfach sachlich begründen...

Man könnte das Ding hier tatsächlich lesen ohne Zahnweh zu bekommen und vermutlich sogar etwas lernen.

Als Krönung kommt dann noch ein Werbetext von einer Husch... natürlich völlig uneigenützig erstellt .

Die Sache mit dem Klingelton/Unterbrecherlaut ist ziemlich Unter gegangen. Genau damit habe ich aber das Getöse im Auto in den griff bekommen. So dumm ist es also nicht, das funzt sehr wohl. Nur ist das etwas, das nur dann hilft, wenn ich auch da bin. Sind meine Hunde alleine im Auto reissen die es immer noch ab ;)

Schlägt der Hund also nur in deiner Gegenwart an, könnte genau das helfen. Hund schlägt an, ich klopfe wo drauf (Holz am besten, weil laut genug um beim bellen noch gehört zu werden) und gebe ihm damit zu verstehen "Alles klar ich habe deine Warnung wahr genommen" Hund kann wieder ruhig sein. ;)

Ich mache es etwas anders, weil es ja im Auto ist. Ich klopfe auf das Amaturenbrett 2 mal, wenn ich andere Hunde sehe, oder an der Ampel stehe und es geht jemand nah vorbei. Ich tue das, weil ich die Situationen kenne, wann sie anschlagen, VORHER. Dann springt zwar alles auf und guckt, wo denn "der Feind" ist, aber keiner sagt was.

In der Wohnung würde ich wohl versuchen sobald ich etwas höre zu klopfen unabhängig davon ob der Hund bellt. Ihm einfach zeigen "Ich passe selber auf!" Natürlich dauert es eine Weile bis der Hund den Zusammenhang erkennt. Und einmal zu klopfen und dann wunder zu erwarten, das wird nicht hin hauen.

Ersatzweise kann man aufstehen und AM HUND VORBEI zu Türe gehen, einfach mal so tun als ob man nachsehen würde und dann einfach wieder zur Tagesordnung zurück kehren. Auf hier geht es wieder darum, dem Hund zu zeigen "Ich habe deine Warnung verstanden, es ist aber nicht gefährlich , du kannst aufhören".

Mit der Zeit lernt der Hund das er nicht wegen kleinen Geräusch Palaver machen muß, weil wir diese Geräusche schon als ungefährlich wahr genommen und erklärt haben.

2 Möglichkeiten die man versuchen kann, ohne Sprühi und Pusti. Die Dinger haben alle samt den Nachteil, das sie teils auch auf andere Töne als nur auf bellen los gehen und das ist eben Mist.

Und dann sind Hunde auch nicht halb so dumm, wie mancher gerne glauben möchte. Es gibt ein paar Kandidaten die haben gelernt diese Halsbänder aus zu trixen, ober nehmen sie nicht ernst.

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Chubais,

das Problem ist bloß, wenn der Hund Dinge hört, die man selbst nicht hört ;)

dass die Halsbänder auf auf andere Geräusche losgehen können, stimmt, wenn man Halsbänder nimmt, die auf Schall reagieren. Es gibt welche, die reagieren auf die Vibration der Stimmbänder. Einziger Nachteil: sie funzen vielleicht mal nicht, wenn das Halsband verrutscht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wäre das schön, würden diejenigen die andere Wege gefunden haben, diese einfach beschreiben. Und der Teil, der zwar keinen Plan hat, aber laut brüllt "du Tierquäler" das einfach sachlich begründen...

Man könnte das Ding hier tatsächlich lesen ohne Zahnweh zu bekommen und vermutlich sogar etwas lernen.

Als Krönung kommt dann noch ein Werbetext von einer Husch... natürlich völlig uneigenützig erstellt .


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=48483&goto=938593

Iris, dafür könnte ich Dich knutschen! :kuss:

Danke.

ich hatte schon meine Finger an der Tastatur, habe mir aber drauf gehauen denn ich hätte es nicht so ausgedrückt wie Du es getan hast! :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

dieser Text dieser Hundeschule wird runtergebetet wie das Ave Maria. Ich kann die Male nicht mehr zählen, wo ich ihn gesehen habe. Er wird dadurch auch nicht besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.