Jump to content
Hundeforum Der Hund
dieimwaldlebt

BARF: Welche Knochen für Minihunde?

Empfohlene Beiträge

Meine Biene ist als ToyPudel ja ziemlich klein. Nun habe ich das Problem, dass ich nicht viel Ideen habe welche Knochen ich ihr geben kann. Die meisten Rinderknochen bekommt sie nicht durch.

Zu Zeit bekommt sie deswegen getrocknete Hühnerhälse. Aber das ist auf Dauer ja auch sehr einseitig. Ich würde ihr lieber rohes Fleisch mit Knochen geben. Aber die sind alle zu groß.

Ich habe es auch bereits mit Suppenfleisch - also Rindfleisch mit Rippenknochen probiert. Kriegt sie auch nicht durch.

Zusätze möchte ich nicht so gern füttern. Habe mir nun zwar von Lunderland Algenkalk bestellt - aber eigentlich finde ich "echte Knochen" besser...

Welches Fleisch mit Knochen kann ich für so einen kleinen Hund nehmen? :think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hühnerhälse roh gibts auch, die sind schön weich, auch für Welpen geeignet und Hühnerkarkassen sind auch relativ weich, das müßte gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hähnchenhälse,Hühnerunterschenkel,Hühnerflügel,Kanichenchenbeine,Hühnerklein

wir haben einen JackRusselTerier und einen kleinen Mix...die schaffen sie eigentlich ohne Probleme

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Alternativ zum Hühnerhals bekommen meine zwei (also auch Zwerg Timmi) Luftröhre vom Rind. Diese besteht aus Knochenplatten die auch kleinere Hunde mit ein bisschen mehr Zeit fressen können. :yes:

Natürlich müsstest Du die vorher noch ein bisschen zerteilen, aber mit einer guten Knochenschere gehts das super (oder einem scharfen guten Messer). :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ochsenschwanz hat meine ganz gerne gefressen. Da ist schön viel Fleisch dran und der hat keinen richtigen Knochen, sondern nur Knorpel.

Oder, wie schon gesagt, Hühnerhälse.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Alternativ zu Geflügelknochen kannst Du ihr auch Lamm oder Kaninchenknochen geben. Auch andere Wildknochen oder Eintagsküken und Mäuse ( https://www.das-tierhotel.de/act/produktliste/category/Eintagsk-ken-M-use.htm ). Die Knochen sind relativ weich und bekommt auch ein kleiner Hund gut durch.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=48500&goto=937390

Eigentlich eine gute Idee. Doch leider habe ich selbst Hühner + Wachteln und manchmal auch Küken. Da ist es vielleicht nicht so schlau sie auf die Idee zu bringen, dass man die ja auch fressen kann...

Kaninchen ist aber eine gute Idee - Danke.

Alternativ zum Hühnerhals bekommen meine zwei (also auch Zwerg Timmi) Luftröhre vom Rind. Diese besteht aus Knochenplatten die auch kleinere Hunde mit ein bisschen mehr Zeit fressen können.

Natürlich müsstest Du die vorher noch ein bisschen zerteilen, aber mit einer guten Knochenschere gehts das super (oder einem scharfen guten Messer).

Danke für den Tipp! Die müsste man ja auch einfach beim Schlachter bekommen.

Ochsenschwanz hat meine ganz gerne gefressen. Da ist schön viel Fleisch dran und der hat keinen richtigen Knochen, sondern nur Knorpel.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=48500&goto=937381

Klasse! Wieso bin ich denn da nicht drauf gekommen??? :wall:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So lang sie nicht durch die Federn bei deinen Wachteln beißt, weiß sie bestimmt nicht, dass die so schmecken ;)

Also das is Käse :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
So lang sie nicht durch die Federn bei deinen Wachteln beißt, weiß sie bestimmt nicht, dass die so schmecken ;)

Also das is Käse :D
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=48500&goto=937409

Biene hat im Sommer schon eines meiner Küken gekillt - und eines verletzt:

http://dieimwaldlebt.myredlib.de/kuken-verletzt.html

Auf weitere Ideen will ich sie in dieser Richtung eigentlich nicht bringen...

Außerdem bringe ich das irgendwie (noch) nicht übers Herz.

Schade, denn Eintagsküken wären wirklich perfekt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Yorki meiner Großeltern würde auch so lieber Hühner killen, wenn er denn dürfte. Deswegen auch nur unter Aufsicht im Garten.

Huhn bekommt er deswegen trotzdem (vorallem die Köpfe frisch geschlachtet *ähäm*)

Also ganz ehrlich und ohne das es jetz motzig klingen soll. Ich würde das eine mit dem anderen jetzt nicht vergleichen. Dann kannst du sie halt nicht ohne nen wachen Blick von dir dort in die Nähe lassen.

Meine Katzen bekommen ab und an Eintagsküken... also nett isses nicht.. aber man gewöhnt sich dran.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ruhe/Entspannung über Ernährung/Barf?

      Hallo!   Ich barfe meine Hündin seit etwa 1 ½ Jahren. Sie erhält Fleisch und Gemüse in einem Verhältnis von 75:25. Sie erhält überwiegend Rindermuskelfleisch, aber auch 1x die Woche Lachs sowie ab und zu Lamm und Wild.   In ihrer Gassigruppe wurde mir berichtet, dass sie sehr hyperaktiv ist und schnell speichelt und allgemein, sie schnell aufdreht.   Sie ist fast 4 Jahre alt und ein Cockerspaniel-Mädchen (kastriert). Bei mir ist sie auch immer etwas zappelig.  

      in BARF - Rohfütterung

    • Labrador: Knochen werden müde, Aktivität drosseln

      Es geht um meinem bald 13 jährigen Labrador Rüden.  Bis vor kurzem war er Top Fit. Zuhause hat man sein Alter angemerkt er ist ruhiger, im Wald gibt gab immer noch 100%.   Er war nie ein Leinen Hund, wir gehen zu Fuß zum Wald etwa 10 Minuten an der Leine dann ohne. Mehr Leine kennt er nicht.  Demnach ist er auch kein guter Leinen Hund, was mir nie wichtig war, mir war immer der Abruf wichtiger.    Nun fangen seine Knochen an😪.  Nun überlege ich wie kann ich ihn

      in Hundekrankheiten

    • Test Barf-Menü 2019

      Da wird mir beim Lesen schon schlecht und ich frage mich zum wiederholten Male, unter welchen Testkriterien hier gewertet wird...   Hauptsache, der Zuckergehalt stimmt... 😩

      in Hundefutter

    • BARF - Was man wissen sollte

      BARF - Eine Einführung Eine hilfreiche und umfassende Einführung über die Rohfütterung ist über unsere Wissensdatenbank zu erreichen. Ein herzlicher Dank geht an den Autor Iris Mende, die sich sehr viel Mühe gemacht hat das Thema ganz neutral aufzuarbeiten. -> BARF - Einführung und Analyse Der Artikel steht auch direkt hier, erweitert um alle Quellenangaben, zum Download druckoptimiert im PDF - Format bereit. BARF - Eine Einführung und Analyse.pdf

      in BARF - Rohfütterung

    • Versand, wo bestellt ihr euer Barf für Junghunde

      Hallo ihr Lieben, wir hatten in der Vergangenheit Barf online bestellt, waren jedoch von der Qualität nicht überzeugt. Im heimischen Tiershop gibt es Barf für ausgewachsene Hunde. Die Zusammensetzung ist sehr gut.  Ich möchte jetzt jedoch auch unsere kleine Dame (teil)barfen: 16 Wochen alt, Labbi - Rotti Mix und 8,7 kg leicht. Sie ist ein richtig schlechter Futterverwerter. Was oben rein geht, geht unten 6 - 8 mal am Tag wieder raus.  Jetzt suche ich nach einem Shop, der Barf auch

      in BARF - Rohfütterung

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.