Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
kuhhund

Teenager und Tiere - Freud oder Leid oder Hölle auf Erden?

Empfohlene Beiträge

Aus aktuellen Gründen mußte ich mich gerade mit dieser Frage befassen.

Und ich bin zu folgender Antwort gekommen : Hölle

Übrigens bedeutet es NICHT Leid und Hölle für die Teenager.

Für die Tiere natürlich schon gar nicht.

Tja, wer könnte da nun noch übrige bleiben ?? :Oo

Warum ich zu dieser Erkenntnis gekommen bin, möchte ich anhand des gestrigen Tages schildern. Bitte folgt mir auf eine kleine Phantasiereise:

Folgendes Szenario müßt Ihr Euch vorstellen:

Es ist Vormittag und Zuhause sind : diverse Katzen, Hunde ( Cattles :Oo und ein Malamute Mix :Oo:Oo ),Vögel, ein Teenager, der schulfrei hat, und die Urheberin dieses Textes, die nach einer bösen Grippeerkrankung immer noch leicht angeschlagen durch die Gegend schwankt.

Vor der Kellertür steht Haylee, das kleine Cattlemonster und zeigt, daß sie NUN, JETZT, und SOFORT in den Keller möchte.

Der Keller ist sozusagen das Hundewunderland.

Zunächst stehen dort im Kellerflur diverse große Plastikkisten, in denen gefrorenes Hundefleisch nach Hause transportiert wurde.

Diese Kisten sind die Vorstufe zum Paradies, denn man kann auf ihnen herumklettern und sie akribisch auslecken, egal, wie oft man das in den letzten Tagen schon getan hat.

Diese Kisten sind sicher das Sauberste, was Ihr Euch vorstellen könnt.

Öffnet sich dann die nächste Tür, so ist man der Erfüllung aller Träume noch ein Stück näher. Hier ist die Waschküche. Es stehen mehrere Wäschekörbe zur Auswahl herum, und wenn man - also hund - Glück hat, so sind sie nett angefüllt mit weicher kuscheliger Wäsche, in der man sich herrlich wälzen und ausruhen kann.

Öffnet sich die nächste Tür, hat man den Jackpot. Da ist zunächst einmal der Garten.

Hier kann man herumflitzen, bellen, Löcher buddeln und Spaß haben. Ganz schlaue Hunde nehmen sich ein Souvenir aus der Waschküche mit und rennen damit am Zaun entlang.

Was meint Ihr, wieviel Aufmerksamkeit von Frauchen man bekommt, wenn man mit einem Spitzen-BH im Maul durch die Gegend rennt ? :zunge:

Und fast immer liegen im Garten versteckt noch köstliche Knochenreste herum, die nicht komplett aufgefressen wurden.

Also, jeder versteht nun, warum Klein-Haylee am aller-allerliebsten in den Keller möchte und ständig bettelnd vor der Tür desselbigen sitzt.

Ich bitte also den schulfreien Teenager, den Hund mal eben in den Garten zu lassen. Auch wenn ich Fleischkisten, Wäschebespaßung und Knochenhunger nicht ausschließen kann, so ist der kleine Hund zumindest im Besitz einer sehr kleinen Hundeblase, die regelmäßig geleert werden muß.

Der Teenie nickt und verschwindet. Ich platziere mich wieder auf einer Couch und versinke im Fieberwahn, Hund und Kind im Garten wähnend.

15 Minuten später taucht der Teenager fröhlich pfeifend wieder auf, während ich gerade böse grummelnd meinen Flur von Hundepipi befreie, während das Haylee-Tier, unschuldig schauend, daneben sitzt. Auf meiner erboste Frage, wo zum Teufel er nun herkomme, und warum er nicht in den Garten gegangen sei, murmelt er was von: *Nur eine Viertelstunde* ....

Ja reizend .. ich beginne mit der Überlegung, ob ich nicht entweder die Hunde, oder die Teenager abschaffe und tendiere leicht dazu, die Teenager im nächsten Tierheim abzugeben, oder an die Nachbarn zu verkaufen.

Kurz danach kommen die reizenden Teenager-Schwestern des männlichen Monsters nach Hause.

Leider hört Yuma das Auto schon vor meinen unnützten menschlichen Ohren und meldet ihre Ankunft, zum Glück EIGENTLICH nur kurz.

Dies haben wir lange trainiert, und hart das böse Dauerbellen bekämpft, mit dem er sonst jedem mitteilte, daß er der König aller Lebewesen mit intaktem Gehör ist, und somit auch der Held, der gut auf unser Haus aufpasst.

Aktuell hat sich die Situation aber geändert. Haylee, das Pflegecattlemonster, ist nicht nur undicht, sondern auch ein großer Fan von entsetzlichem, lautem und infernalischem Bellen.

Sie legt los und Yuma Riesendummkopf macht begeistert mit und rast die Treppen abwärts.

Zurück lässt er einen ratlos wirkenden Teenager, der so pro forma etwas larifari mit Körpereinsatz versucht hat, das elende Mistviech aufzuhalten, aber gescheitert ist.

Also, ES saust die Treppen runter und das Nächste was ich höre - menschliche Ohren sind doch nicht soo schlecht - ist ein Klatschen und danach ein Klirren.

Ein weiblicher Teenager dachte, es sei eine gute Idee, Yuma mit dem gezielten Wurf einer halbleeren PET-Flasche zu stoppen, indem sie ihm diese vor die Füße wirft.

Leider verfehlt und ein Bleiglasfenster zum Opfer gemacht.

Im Treppenhaus wird es urplötzlich kalt und zugig und ich gestehe : auch mein Anlitz hat sich gleichermaßen verfinstert, genau wie meine Laune.

Während ich nun auf den Glaser warte, überlege ich zum 1000ten Mal in meinem Leben, wo genau der Moment war, an dem ich die falsche Abzweigung genommen habe ?

Hätte ich doch Goldfische statt der Cattles kaufen sollen ?

Die Kinder zu Beginn der Pubertät zu einem Sozial-Jahrzehnt nach Kanada schicken?

Also, um es auf den Punkt zu bringen :

Kinder und Hunde war toll. Die beste Zeit in meinem Leben.

Teenager und Cattles sind die Hölle.

Teenager und Schlittenhundmixe sind ebenfalls die Hölle.

Teenager alleine sind auch die Hölle ...

:winken::winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

...gaaanz tief durchatmen, die Hände in die Hosentasche stopfen und an was ganz schönes - Sonne, Wärme, Frühling, usw. - denken:O))

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

*lach**prust* :klatsch::klatsch:

Sry, ich fühle mit dir, aber du hast das so wunderbar köstlich geschrieben, da kann ich mich nicht wirklich zurückhalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh man und sowas liegt alles noch vor mir.

Gute Besserung wünsche ich dir noch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
=)=)=)=):kuss::kuss::kuss::kuss::D:D:D:D:danke:sensation:moehre:yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Martina,

du Arme! :kuss:

Aber so schlecht kann es dir gar nicht gehen, dazu ist die Geschichte viel zu schön aufgeschrieben!

Teenager sind wie Junghunde, du kannst von ihnen nicht dieselbe Leistung erwarten wie von Erwachsenen. :):)

Sie glauben zwar, sie könnten schon alles und wären voll erwachsen, aber meist fehlt das vorausschauende Denken und rasches, zielgerichtetes Handeln.

Und du musst deine Kommandos schon deutlicher formulieren ("Bitte gehe jetzt sofort unverzüglich auf direktem Weg mit dem Hund in den Garten"). :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
*lach**prust*

Sry, ich fühle mit dir, aber du hast das so wunderbar köstlich geschrieben, da kann ich mich nicht wirklich zurückhalten.

Ich kann mich nur anschließen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:klatsch::klatsch::klatsch: Danke für diese "Geschichte" - hab genau das heut gebraucht :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Gott kannst du klasse schreiben.

Ich habe grad echt Tränen gelacht :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Echt superklasse geschrieben, so manches kommt einem dann doch bekannt vor, auch wenn ich kein Cattletier habe. ;):klatsch::klatsch::klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.