Jump to content
Hundeforum Hundeforum
manabe

Tierquäler aus Bünde bekam 1 Jahr Haft. Reicht das?

Empfohlene Beiträge

An alle, die sich noch erinnern können an den Schäferhund der, angeleint im Wald und mit Klebeband zugeklebter Schnauze, erbärmlich gestoren ist.

Heute stand das Urteil in der Zeitung.

Der 23-jährige Tierquäler hat 1 Jahr ohne Bewährung bekommen und als Auflage, 5 Jahre keinen Hund halten zu dürfen.

Ist das gerecht? Was meint Ihr?

Mir reicht das Urteil nicht, aber wenigstens haben sie den Täter ermitteln können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann mich noch erinnern. Hab erst gestern wieder daran gedacht. Keine Ahnung warum.

Wenigstens muss er überhaupt in den Knast. Das finde ich persönlich schon mal gut.

Diese 5 Jahre sollten auf "für immer" ausgeweitet werden.

Allerdings stellt sich hier dann die Frage, wer kontrolliert das dann (gilt auch für den jetzigen Zeitraum).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moralisch gesehen reicht das natürlich nicht. Aber wenn es wirklich ohne Bewährung ist, ist das für die deutsche Rechtsprechung schon enorm, finde ich.

Und ein Jahr im Knast, wird sicher auch kein Spass.

Trotzdem, was für bei mir für Gefühle so einem Menschen gegenüber aufkommen, dafür gibt es kein passendes Urteil :( .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für das was er dem Hund angetan hat reicht es meiner Meinung nach nicht.

Aber dafür das Tiere ja vor dem Gesetzt immer noch als Sache gelten finde ich es sehr viel.

Vor allem das sie ihn gefunden haben und er für seine Tat zur Rechenschaft gezogen wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moralisch gibt es kaum eine Zeitspanne die "gerecht" ist, aber für Deutschland ist dieses Urteil wirklich enorm - leider.

Das Haltungsverbot für 5 Jahre ist mir zu wenig, aber Recht hat auch nichts mit Gerechtigkeit zu tun.

Das Haltungsverbot ist ja nun publik, sollte der Staat es nicht überwachen so gibt es bestimmt aufmerksame Mitmenschen die kein Problem haben den Mistkerl zu melden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Diese Strafe ist in meinen Augen keine wirkliche Strafe...der hat Glück das ich nicht dafür zuständig war...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich schließ mich Siggy an und....

Nein, es reicht nicht.

Aber mich wundert es dass er überhaupt ein Jahr bekommen hat. Habe mit Bewährung gerechnet.

5 Jahre Hundehaltungsverbot: Ein Witz. Wer will das prüfen, und vorallem was passiert denn nach den 5 Jahren???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was soll dann passieren?? Der Ar*** darf sich dann wieder legal einen Hund anschaffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

für unser Rechtssystem ist die Strafe beachtlich.

Ich hoffe, sie wird nicht in der nächsten Instanz aufgeweicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist zu wenig.Es müsste eine lebenslange Strafe sein...kein Tier mehr in diese Hände.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.