Jump to content
Hundeforum Der Hund
Steffchen79

Zerrspiele zu wild? Gesundheitsschäden?

Empfohlene Beiträge

Hallo!

In letzter Zeit machen mein Freund und ich öfter mal wilde Zerrspiele mit Spot (mit seinem Knotentau). Er liebt das total, fängt dann an zu brummen und zerrt und schüttelt das Seil richtig wild :)

Nun mache ich mir manchmal Gedanken, ob mein Freund zu grob dabei vorgeht. Es hebt Spot dann auch mit dem Seil an den Zähnen hoch, der Hund lässt natürlich nicht los ;) Ist das ok oder kann es da zu irgendwelchen Problemen mit Zähnen/Kiefer kommen?

Und wie ist das mit den ruckartigen Bewegungen? Sehe meinen Hund schon mit gerbochenem Genick :( Ist wahrscheinlich albern, aber lieber vergewissern...leider macht es Spot gar keinen Spaß wenn wir nur halbherzig am Seil ziehen, wir müssen da schon vollen Körpereinsatz zeigen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke nicht, dass da was passiert, es sei denn dein Freund schleudert den Hund vor eine Wand oder so. Wir machen auch solche Spiele und die Hunde lieben es mehr als alles andere.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unsere liebt es auch. Hochheben würde ihr bestimmt auch gefallen, nur schaffen wir das nicht ;) .

Wir haben, bis sie ihre richtigen Zähne hatte, nicht sooo wild gespielt. Aber mittlerweile ziehen wir was das Zeug hält.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hunde(Wölfe) machen das um Fleisch aus der Beute zureißen, die beute zu öffnen, oder lassen sich beim Beuteschlagen festgebissen mitschleifen.

ruckartige Bewegungen sind typisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, es ist voellig OK, wenn der Hund beim Zerren schuettelt. Nur sollte man nicht selber das Seilende schuetteln - aber das macht ihr bestimmt auch nicht. Meine beisst sich auch gerne fest und laesst sich hochheben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Solche Spiele sind bei uns an der Tagesordnung.

Ruckartige Bewegungen überlasse ich allerdings

Ruby, von mir kommen die nicht.

Da Ruby genug Terrier in sich hat, kann ich sie

auch festverbissen an ihrem Stoffknochen

in die Luft heben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke schonmal für eure Antworten!

Ich selbst sollte also gar nicht schütteln und rucken? Das findet der Hund sicher langweilig ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Danke schonmal für eure Antworten!

Ich selbst sollte also gar nicht schütteln und rucken? Das findet der Hund sicher langweilig ;)
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=48642&goto=940793

Doch, klar kannst du auch auch schütteln, ziehen

oder rucken.

Nur halt immer bissel auf den Hund achten....

...weisst wie ich meine ?

Nicht dass du stärker sein willst und keine ganz ruckartigen

Bewegungen, die weh tun könnten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu :winken:

Zerrspiele stärkt die Bildung von Hund und Mensch ....

Der Hund wird dadurch selbstbewusster .... ich halte die zerrspiele für sehr wichtig ....

Meine liebt es wild zu zerren .... und auch das hochheben ist ok .... nur auf den Nacken achten .... es sollte vom Hund kommen das schleudern nie vom Menschen .... schnell ist es passiert ...

Monica mit Angie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Allerdings sollte der Hund 1,5 Jahre alt sein.

Die Zähne sollten komplett ausgewachsen und entwickelt sein.

Es kann sonst passieren (muss natürlich nicht) dass er einzelne Zähne verliert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.