Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Olly

Aus welchem Grund lasst ihr euren Hund kastrieren?

Empfohlene Beiträge

Es gibt ja viele Gründe die man haben kann warum man seinen Hund kastrieren lässt. Ich frage mich was es für Gründe sind. Tiere die kastriert zu Euch gekommen sind bitte nur angeben wenn Ihr wisst warum der Vorbesitzer den Hund kastrieren ließ.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Eisbärin: Nur aus gesundheitlichen Gründen.

Meine Alte wurde vom noch Vorbesitzer wegen "Angst vor (erneuter)Trächtigkeit" kastriert.

(PS: Keine Mehrfachnennungen möglich ;) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich lasse auch nur aus gesundheitlichen Gründen kastrieren, was anderes finde ich, für mich,

unsinnig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir mussten es leider tun weil Joyce , eine Milchdrüsenvereiterung hatte, Scheinträchtig war, ne anfängliche entzündete Gebärmutter vorwies und Zysten in den Eierstöcken, ich glaub einen triftigeren Grund gibt es nicht :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ooohohh ... bei diesem Thema ahne ich bööses ... aber ich mach trotzdem mal den Anfang.

Ich habe Kiwi bekommen da war sie etwas über ein Jahr alt.

Sie hatte zu der Zeit noch die Wirkung der "Anti-Läufigkeitsspritze" für 3 Monate.

Ich hatte also drei Monate Zeit zu überlegen was ich danach tun würde.

Auch habe ich hier im Forum um Meinungen gebeten,

das Thema dazu findet man hier.

Ich habe mich FÜR eine Kastration entschieden.

Der grund steht auch in dem anderen Thread, aber ich schreibe es hier einfach nochmal.

Kiwi ist immer mal wieder bei meinen Eltern.

Momentan nur immer mal einen Tag, höchstens mal ne Woche wenn ich meine Freundin in berlin besuche.

Es kann aber die Situation kommen das Kiwi auch mal für mehrere Monate bei meinen Eltern untergebracht wird.

ebenso werden meine Eltern Kiwi JEDEN TAG sitten wenn ich wieder arbeite.

Meine Eltern haben einen 8 Jahre alten intakten Rüden.

Eine Kastration von Gero kam für uns aufgrund des Alters nicht in Frage.

Ich traue meinen Eltern nicht zu die Hunde während der Läufigkeit zu trennen und auch nicht das sie draußen genug auf Kiwi aufpassen können (obwohl Kiwi bei ihnen nur an der Leine läuft)

Aufgrund dieser Tatsache wurde Kiwi kastriert.

Und ich stehe da zu 100000% hinter!

Immer wieder wird hier behauptet das eine Kastration ohne medizinische Indikation verboten ist,

dabei wird allerdings immer wieder "gern" vergessen das unter den Punkt medizinische Indikation auch die Verhinderung von ungewollter Vermehrung fällt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meinen Rüden habe ich damals kastrieren lassen, weil er ständig extremen Stress mit anderen, unkastrierten Rüden hatte und außerdem, weil ich dachte, er wäre dann ruhiger.

Ersteres hat sich danach tatsächlich gegeben, es ging selten noch über ein Knurren hinaus, bestiegen wurde er auch nicht.

Zweiteres war völliger Unsinn, war mir damals aber nicht klar.

Dass er so hyperaktiv war, lag sicher auch eher an mir.

Extrem lebendig blieb er bis zu seinem letzten Tag, das war wirklich toll.

Adita werde ich in den nächsten 2 Wochen kastrieren lassen.

Erstens, weil es hier mitten in der Stadt mit den vielen Hunden auf so engem in der Umgebung ein enormer Stress für alle Beteiligten ist. Zweitens, weil während einer Läufigkeit absoluter Leinenzwang herrscht und ich dann natürlich auch kein Hundewiese aufsuchen darf, auf der sie sich mal auspowern könnte. Sie roch bei den Läufigkeiten immer etwa 6 Wochen extrem gut, Stress pur für uns alle also.

Der dritte Grund sind die Scheinträchtigkeiten, mit denen sie zu kämpfen hat.

Der vierte Grund ergab sich gerade gestern. Es besteht Verdacht auf eine beginnende Pyometra, so dass der Arzt auch wegen der extrem Scheinträchtigkeiten zur möglichst baldigen Kastration riet.

Ich habe zwar große Angst davor, dass sie inkontinent wird und/oder sich ihr Wesen negativ ändern könnte, musste aber abwägen und diese Entscheidung scheint auch mit ihren Konsequenzen als die beste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Kiwi

ich finde das respektabel :)

Und mehr sag ich dazu nicht ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur aus gesundheitlichen!

wo bei Tango schon kastriert war als ich ihn bekommen habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ooohohh ... bei diesem Thema ahne ich bööses ... aber ich mach trotzdem mal den Anfang.

Immer wieder wird hier behauptet das eine Kastration ohne medizinische Indikation verboten ist,

dabei wird allerdings immer wieder "gern" vergessen das unter den Punkt medizinische Indikation auch die Verhinderung von ungewollter Vermehrung fällt.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=48729&goto=942620

Nein ich habe nicht vor hier jemanden ans Messer zu liefern oder an den Pranger zu stellen!!!

Meine Meinung zur kastration ohne den gesundheitlichen Hintergrund dürfte bekannt sein.

Claudia,

es gibt keine ungewollte Vermehrung!!!

Wenn ich nicht will das mein Hund trächtig wird gebe ich acht und das weiss ich bevor ich mir den Hund zulege. Ich schreibe hier in dem Thema NUR allgemein und nicht auf eine Person bezogen. Da ich der Meinung bin das wir alle erwachsen sind, sollte eine Diskusion ohne ANgriffe doch möglich sein. Und mich interessiert nur wieviel Leute wirklich aus gesundheitlichen Gründen kastrieren lassen. Es ist ja auch eine Abstimmung ohne Kommentar möglich also wird dann auch niemand angefeindet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ist denn ein gesundheitlicher grund beim Rüden ?

Mein Rüde ist Kastriert weil ich Hündinen habe , ich habe mich dazu entschieden weil es stressfreier für ihn und für uns ist .

Würde aber nie wieder einen Rüden Kastrieren , also auch keinen mehr halten da wir immer mehrere Hunde haben .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Plötzlich lautes aufschreien ohne (für mich) ersichtlichen grund

      Hallo   Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen, bin total verzweifelt:(  Meine 7 jährige hundedame hat diese nacht während sie friedlich geschlummert hat, ganz plötzlich fürchterlich laut angefangen zu schreien, es ging durch mark und bein!!:( sie hat nicht geträumt, ihr hat etwas schmerzen bereitet, aber ich weiß nicht was! Da vor einigen monaten schonmal so ein "schreianfall" war, bin ich vor lauter sorge in die klinik, sämtliche gelenke wurden durchgecheckt, der rücken genau abg

      in Hundekrankheiten

    • Hündin lässt 3 Monat alten Welpen nicht essen

      Also ich war in den Ferien bei Freunden. Diese hatten draussen im Hof eine Hündin mit einem 3 Monat altem Welpen. Als wir die Hündin fütterten lass sie ihren Welpen nicht fressen und knurrte ihn richtig an und als wir den Welpen mitnehmen wollten um ihn getrennt zu füttern, liess sie es nicht zu, dass er mit uns geht. Sie ist eine erfahrene Hündin mit mehreren Würfen. Auch die anderen Welpen liess sie nie fressen. Warum ? 

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

    • Hund fängt an ohne Grund zu beißen!

      Hallo!!! Liebe hundebesitzer, Ich habe ein großes Problem mit meinen 1 jährigen Schäferhund Schnauzer Mix Herkules. Also ich habe ihn mit ein dreiviertel Jahr bekommen und da war er wirklich sehr lieb trotz seiner schlimmen Vorgeschichte (er war bei einer Familie mit 9 Kinder und das 10 war unterwegs die 9 Kinder haben ihn geschlagen ,getreten und angezündet). Und jetzt fängt er an Rum zu mukken er beißt Freunde von mir ohne Grund und heute hat er es bei mir gemacht,er Kamm zu mir wollte ge

      in Aggressionsverhalten

    • Welpe beißt und lässt nicht mehr los.

      Ich glaube ich brauche eure Hilfe.  Wir haben letzte Woche am Samstag einen kleinen Welpen abgeholt.  Sie ist jetzt 9 Wochen alt, ist ein Dogo Canario- Rottweiler Mischling und an sich eine total liebe. Sie ist Stubenrein und schläft noch sehr viel. Sie läuft relativ gut an der Leine. Jetzt zum Problem: Elli (unser Welpe) fängt an zu beißen, wenn sie sich freut. Die kleine schläft mit bei meiner Mutter im Zimmer, wenn ich dann morgens aufstehe freut sie sich total dass ich da bin,

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Junghund Verhaltensänderung - normal oder Grund zur Sorge ?

      Hallo ihr Lieben,    ich als Hypochonder wollte euch mal um Rat & Erfahrung fragen .   Johnny ist ja jetzt 13 Monate & in der letzten Zeit hat sich sein Verhalten teilweise sehr verändert .   Normale Entwicklung oder Grund zur Sorge und ein Tierarztgang nötig?    1. Mäkeln statt Schlingen   Johnny hat eigentlich immer - labradortypisch - geschlungen . Seit 4 Wochen ca. frisst er langsamer - toll dachte ich mir  Keine Erstickungsangst mehr

      in Junghunde


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.