Jump to content
Hundeforum Der Hund
Linsengericht

Was macht ihr beruflich?

Empfohlene Beiträge

Ich habe vor 3 Jahren die Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin (Krankenschwester :D ) abgeschlossen. Habe mich dannach für die ambulante Pflege entschieden da ich ich die Arbeitszeiten wesentlich angenehmer finde und auch Familien/Hundefreundlicher was aber auch bedeutet 12Tage dienst und somit nur jedes 2 We frei. Habe eine eigene Tour mit eingen Klienten die die ich im Frühdienst versorge (Ätztekontakt, Angehörigen/Betreuer beraten und einfach für Gespräche da sein)

Dienstbeginn ist meist 6.30-7.00 und ende zw. 12.00-13.00

Habe vor einen Jahr noch zusätzlich mein Abi über Abendgymnasium abgeschlossen (NC 1.2 :D ), und in zukunft werde ich wohl das Studium der Humanmedizin beginnen.

Krankenpflege war immer mein Traumberuf denn ich aus gesundheitlichen Gründen nicht auf Dauer ausüben kann deshalb habe ich mich wür den nächstgelegen Beruf entschieden ;) und für Medizin habe ich mich schon immer interessiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gelernt habe ich Steuerfachangestellte, aber danach habe ich meinen Mann kennengelernt, der Selbstständig ist, und nun arbeite ich gemütlich von Zuhause aus und erledige den gesamten Bürokram meines Mannes.

Ist sehr schön, denn ich kann mir die Arbeit aufteilen und habe trotzdem genug Zeit für unsere Tochter und unseren Hund!!

Liebe Grüße, Nicole

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wow und ich dachte schon ich wäre die einzigste mit nem chaotischen lebenslauf :D zumindest läufts darauf hinaus.ich habe hotelfachfrau gelernt, seit über 2 jahren arbeite ich jetzt im führenden verkehrsunternehmen ;) allerdings bin ich weitesgehend in der gastronomie geblieben.die arbeitszeiten sind grausig, ne millionen mögliche schichten rund um die uhr auch nachts...ich will da auch weg.jetzt hab ich mich für ne 2.ausbildung als fachfrau für medien und informationsdienste beworben,vielleicht klappts ja.hier sind aber wahnsinnig viele in sozialen berufen tätig,ist mir aufgefallen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

na dann will ich mal die Serie der sozialen Berufe beenden. Also ich bin Marketing Managerin und habe das riesengrosse Glück, dass ich im Home Office arbeite und nur ab und zu auf Dienstreisen muss. Daher ist mein Hund auch selten alleine.

Ich arbeite zwar viel, aber da ich mir die Zeit einteilen kann und die Fahrstrecken wegfallen, komme ich gut klar.

Ich habe übrigens Maschinenbau studiert, da ich bei meinem schlechten Abi ewig auf meinen Traumstudienplatz in der Tiermedizien gewartet hätte. War auch gut so!

Grüsse

Brigite

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Angefangen habe ich mit Kinderpflegerin (Kindergarten), aber dann habe ich bald festgestellt, das mich die Kinder nerven und ich immer aggressiver wurde,

Danach lernte ich auch Krankenschwester.

Gleich nach Ende der Ausbildung hat es mich auch in den ambulanten Pflegedienst verschlage.

Dem bin ich seit 14 Jahren treu und am 02.01.09 habe ich den Dienst übernommen.

Seit April 2009 bis Abril 2010 bin ich in der Fachweiterbildung PDL.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich schließ mich mal den Sozialberufen an. Ich hab nach dem Realschulabschluss ein Jahr auf einem Reiterhof gearbeitet. Danach hab ich eine Ausbildung in meinem Traumjob Rettungsassistentin gemacht, nach der Theorie ein halbes Jahr als Rettungssanitäterin und Disponentin gearbeitet. Dann mein praktisches Jahr gemacht und kurz vor Schluss durch einen Unfall nicht beenden können. Nach ziemlich langer Krankheit hab ich eine Umschulung zur Arzthelferin (letzter Jahrgang) in einer neurologisch-psychiatrischen Praxis gemacht in der ich immernoch mit viel Freude arbeite

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also gelernt habe ich Zootechniker-Mechanisator(Spezialisierungsrichtung Milchproduktion)

:)) klingt gut wa.Man könnte auch Melker sagen.

Leider bin ich nicht schichttauglich.Dann habe ich im Großhandel angefangen.Gleich nach der Wende wurde die Firma übernommen und seit diesem Zeitpunkt arbeite ist im Handel.

Im Schichtsystem.Ich brauche GsD keine Frühschicht machen.Meine Arbeitszeit geht bis 22.15 Uhr plus Fahrzeit,so bin ich meist erst gegen 23 oder 23.30 Uhr zu Hause.

Andrea :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nach dem Abi hab ich ein Jahr Biologie studiert. Das Studium (und erst Recht das Bachelorisieren = 5 Jahre auf 3 quetschen) war aber überhaupt nicht meins. Mit meiner allerersten Bewerbung überhaupt und nach dem ofiziellen Bewerbungsschluss hab ich dann noch einen Ausbildungsplatz ergattert.

Und zwar einen Beruf, der zur Zeit das schlechteste Image überhaupt hat. :o

Festhalten! Bankkauffrau.

Im Mai habe ich meine Abschlussprüfung und die Chancen stehen nicht schlecht, dass ich auch erstmal in dem Beruf arbeiten kann. Mir gefällt es sehr gut und von meiner Seite kann es auch erst mal so weiter gehen.

Ich bleibe aber realistisch und glaube, dass ich in 10 Jahren (evtl. nach Kindern) was anderes machen werde. Heutzutage ist ja eh fast keiner mehr sein ganzes Leben in der gleichen Firma. Wer weiß was noch kommt.

Ich stehe immer um 5 Uhr auf und verlasse um kurz vor oder kurz nach 7 die Wohnung. Das Heimkommen hängt stark davon ab, ob ich am Schalter bin, oder intern und wie weit ich fahren muss. Im Schnitt 16:30-17:00.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Familienmanagerin, früher sagte man auch Hausfrau dazu. ;):D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe nach der Geburt meines 1. Sohnes eine Ausbildung zur Humanphysiotherapeutin gemacht.

Irgendwann lag ich Sonntag morgens im Bett und las eine Hundezeitschrift.

...da stand irgendwas mit "Privates Ausbildungsinstitut für Tierphysiotherapie..."

Gleich tagsdarauf klärte ich meine Anemdlung mit der Schule ab und nun bin ich Tierphysiotherapeutin mit mobiler Fahrpraxis für Pferde und Hunde.

Ein toller Job...machmal anstrengend, manchmal gefährlich, aber immer spannend!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Was macht ihr beruflich?

      Hallo, Ihr Lieben, diese ganzen Outings über Kinderanzahl, Lieblingssongs, Lieblingsfilme finde ich hochinteressant. Um mir ein noch besseres Bild von euch allen machen zu können: was macht ihr denn beruflich? Und - ist das euer Traumjob? Bin mal sehr gespannt auf eure Antworten. LG, Anja im Voraus

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.