Jump to content
Hundeforum Der Hund
franco

Galgo Español

Empfohlene Beiträge

[ALIGN=justify]@criol

Danke für das Kompliment und klar, wenn ich Bilder habe stell ich auch welche ein. Mach ich auch gerne :)

Käthe ist auch wunderschön, aber doch irgendwie deutlich "zierlicher" bzw. feingliedriger gebaut als Amigo. Auch das Gesicht ansich wirkt irgendwie "zierlicher". Trotzdem seh ich eine gewisse Ähnlichkeit. Kannst du mir vielleicht sagen wo du sie her hast und wie alt sie ist? Amigo hat nämlich soweit ich informiert bin noch zwei Schwestern, die schon vermittelt waren als ich ihn bekommen hab.[/ALIGN]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Käthe kommt aus Jaca in Spanien und ist über die Tierhilfe Spanien zu mir gekommen. Sie ist sicher nicht verwandt mit Deinem Amigo, das wäre sehr unwahrscheinlich. Es gibt ja sooooo schrecklich viele Galgomixe. Zudem ist sie schon 1,5 Jahre alt und ihre Geschwister sahen ihr sehr ähnlich. Ihre Mutter war eine schwarze Galga und daher muss der Papa wohl gestromt gewesen sein.

Sie ist tatsächlich relativ leicht gebaut. Sie hat 20 kg und hat ca. 58 cm Rückenhöhe. Das meiste an ihr stammt vom Galgo, allerdings hat sie einiges vom Schäferhund im Charakter. Sie neigt zum "hüten", bewacht das Haus und kann ordentlich tief bellen. Sie lernt auch sehr schnell und apportiert gerne, was Galgos häufig nciht so mögen.

Schau Dir mal die Bardinos und Bardino Mischlinge an. Würde evtl. auch zu Deinem Galgomix dazu passen. Aber Dogo Carnario kann sicher auch sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

[ALIGN=justify]@criol

Gut, dann ist das wirklich sehr unwahrscheinlich. Hätte ja aber sein können ;D Bardinos kenn ich, also wie die aussehen usw. Bei ihm könnte das sicher auch drin sein, nur die mir ihn Vermittelt haben sagten das er Galgo x Dogo Canario wäre. In seinem Pass steht nur Galgo, aber dafür erscheint er mir doch etwas zu stabil. Tief bellen kann Amigo auch und Knurren tut er wie nen Bär. Bewachen tut er eigentlich nicht, nur manchmal wenn er ein ihm unbekanntes Geräusch hört meldet er sich mal kurz. Schnell lernen tut er auch. Apottieren direkt tut er auch nicht, weil er das noch nicht drauf hat, aber er flitzt schon zum Ball und nimmt den auch, bringt ihn aber ( noch ) nicht direkt zu mir. Übrigens hat er stolze 65cm Schulterhöhe. Gewicht weiß ich nicht, hab ihn noch nicht wiegen können, aber bissl was wiegt er. Musste ihn schonmal gezwungenermaßen aufm Arm nehmen, da er absolut die Treppen nicht runter ist. Kannte das halt nicht. Mittlerweile läuft er die wie ein alter Hase.[/ALIGN]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@darkangel89: Ja, hätte gut sein können. Ich finde übrigens die gestromten Galgos und Greys und ihre Mischlinge am allerschönsten :) .

Bewachen tut er eigentlich nicht, nur manchmal wenn er ein ihm unbekanntes Geräusch hört meldet er sich mal kurz.

Gut möglich, dass das noch kommt, er ist ja noch jung.

Aportieren direkt tut er auch nicht, weil er das noch nicht drauf hat, aber er flitzt schon zum Ball und nimmt den auch, bringt ihn aber ( noch ) nicht direkt zu mir. Übrigens hat er stolze 65cm Schulterhöhe.

Käthe bringt auch nicht immer zuverlässig. Aber wir machen das auch nur so zum Spass. Aber meine Greyhündin hat z.B. gar keinen Spass am fangen und/oder bringen.

Wow, 65 cm ist schon ein Wort! Kuschelt er auch so gerne wie Käthe? Sie ist ein richtiger Vollkontakthund :D .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

[ALIGN=justify]@criol

Manchmal mag er schon gerne kuscheln, das zeigt er dann auch, aber manchmal ist ihm auch nicht so nach kuscheln. Kommt immer darauf an. Was ich bei ihm aber gut find ist das er sich, besonders im Freilauf, sehr an meiner Hündin orintiert. Wenn ich ruf kommt sie sofort und er zieht dann mit. Hatte ziemlich Bammel ihn von der Leine zu lassen, habs gestern das erste Mal gewagt und nicht bereut. Er rennt zwar extrem, aber er hält sich bisher immer in einem gewissen Radius um mich herum auf und immer sehr in der Nähe meiner Hündin. Auch ist er sehr sozial, jedenfalls im Freilauft. An der Leine "pöbelt" er manchmal anfangs, bevorzug wenn Hunde seiner Größe auftauchen, doch im Freilauf ist keine Aggresion vorhanden. Er ist nur ziemlich... schnell und ein wenig tollpatschig. [/ALIGN]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das erste Mal ableinen ist immer aufregend :-). Ich habe seit drei Wochen zu meinen Beiden wieder einen Pflegehund. Allerdings keinen Windhund. Am Wochenende war ich in den Bergen. Und da soviel Schnee lag, durfte sie an einer schleifenden Schlepp freilaufen. Sie hat sich auch super an meinen Hunden orientiert. Aber ein bisschen klopft das Herz immer.

Edit: An der Leine pöbelt Käthe seit ihrer Läufigkeit auch ab und an rum. Ohne geht es zum Glück immer gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

[ALIGN=justify]Ja, das Herz klopft immer. Ich hab ihn vorher nur ein paar Mal an der Schlepp gehabt um zu testen wie es ist wenn er merkt das er Spiel hat. Als das ging ohne das er losgezischt ist hab ich mir gedacht ich versuchs einfach mal. Vielleicht ein wenig naiv, der er noch nicht 100% hört, aber ich wollt das er einfach mal rennt. Bin aufs Feld wo weit und breit nix war und ich gute Sicht auf die Umgebung hatte und hab zur Sicherheit Sina mitgenommen. Hatte ja gehofft das er sich an ihr orintiert. Das war ja dann auch der Fall. Aber wie der losgerannt ist als er dann merkte das er ab ist ;D Meine Hündin hält da noch gut mit, aber die Kleine von einem Kumpel ( wir waren zu Zweit mit unseren drei Hunden ) hatte ziemlich Mühe da mitzuhalten.

Heute hab ich dann versucht wie es auf der Hundewiese ist, die ja doch etwas kleiner ist, dafür aber ruhig gelegen ( keine viel befahrenden Straßen in der Nähe und Wohnhäuser auch nen bissl weg ) und fast komplett "eingezäunt" ist ( Mauer und Buschwerk, Zugang über eine Art Einfahrt ). Hat auch gut funktioniert, er wollte nicht türmen ( obwohl er natürlich gekonnt hätte, Büsche stellen ja nur nen Sichtschutz da ). Nur als Jemand mit seinem Hund gegangen ist wollte er dann mit ;D Aber nachdem ich dann in die andere Richtung gegangen bin kam er doch lieber mir nach.

Also bisher funkt das mit dem Freilauf ganz gut, auch wenn ich ihn vorerst nur in Bereichen ablasse wo ich sehen kann was so los ist, Straßen und Wohnhäuse weit genug weg sind und wo ich kein Wild sehen kann, da er halt noch das Kommen üben muss. Das klappt halt noch nicht immer. Aber er ist ja auch erst 2 Woche da und kannte gar nix. Mittlerweile kann er sitzen, recht ordentlich an der Leine laufen, Platz funkt auch manchmal und Komme geht auch schon recht gut.[/ALIGN]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klingt super! Ich drücke Dir die Daumen, dass es weiter so gutl läuft.

Mein Grosse kann ich - ausser in der Stadt - überall frei laufen lassen. Käthe läuft auch sehr viel frei, aber ich muss sehr darauf achten, dass keine Katzen da sind und die Strassen weit genug entfernt. Aber sie folgt im Grunde auch sehr gut. Und ich hoffe, dass ihr Jagdtrieb im Bezug auf Katzen mit zunehmendem Alter wieder weniger wird. Alledings wird das sicher noch ein paar Jahre dauern ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

a criol: Uli.H. sucht Dich. Ganz wichtig!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich schicke Ihr eine PN. Danke schön!

EDIT: Ulis Postfach ist voll. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim aixopluc: BUPI, 1 Jahr, Galgo-Mix - wie ihre Schwester Ina eineAngsthündin

      BUPI: Galgo-Mix, Hündin , Geb.: 01.2016, Gewicht: 22,4 kg , Höhe: 65 cm   BUPI ist wie ihre Schwester INA einer unserer Sorgenfelle. Die hübsche Hündin wurde in Südspanien in einem Zwinger geboren und hat diesen bis zu dem Tag, an dem sie ins Tierheim umgezogen ist, nie verlassen. Sie lebte in dem Zwinger mit weiteren 26 Hunden. Kontakt zu Menschen hatte sie so gut wie keine. All das hat BUPI zu einem Angsthund werden lassen. Neue Umgebungen, fremde Menschen, Trubel – all das ängs

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Tierheim Gießen: VALERIE, 1 Jahr, Mastin Espanol-Mix - sensibel und sanftmütig

      Mastin Espanol-Mix Valerie (geb. 27.02.2018)  kam aus Spanien zu uns. Sie durfte auf einer Pflegestelle des örtlichen Tierheims liebevoll und in Ruhe ihre Welpen großziehen. Für die Kleinen hat es mit einem neuen Zuhause bereits geklappt und dieser Traum soll auch für Valerie nun wahr werden. Valerie ist eine sensible und sanftmütige Hundedame. Würde ihre Körpergröße ihrem Selbsbewusstsein entsprechen, müsste sie eher ein Chihuahua sein. Daher ist es wichtig, dass ihre neuen Zweibeiner

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim Manresa: DIOR, 1 Jahr, Mastin Espanol-Mix - ein großes Riesenbaby

      DIOR : Mastin Espanol-Mix-Rüde Geb.: März 2018 , Gewicht: 31 kg , Höhe: 68 cm   DIOR kam als Fundhund zu uns und wir konnten ihren Besitzer ermitteln. Leider stellte sich heraus, dass diese Familie weder die Richtige Familie, noch gut zu ihm war. Sie hatten einfach keine Zeit und keine Lust, sich mit ihm zu beschäftigen (2x 10 min. Gassi reichen solch einem Hund einfach nicht). Also hatten sie DIOR kurzerhand einfach auf die Straße gesetzt. DIOR ist ein großartiger, noch recht jun

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Amy (Alano Espanol) - der perfekte Zweithund

      Seit gestern ist unsere Amy da! Und es ist so als waer sie schon immer da gewesen. Sie ist einfach nur lieb-total unkompliziert und anhaenglich. Sie ist ein 5 Monate alter reinrassiger Alano Espanol also eine spanische Dogge. Sie ist fuer diese Rasse zu klein geraten, hat eine zu kurze Schnauze und zu wenig triebig. Deshalb ist sie jetzt bei mir gelandet und ich muss sagen-besser geht s nicht! Haette nie gedacht dass mein zweiter nicht vom Tierschutz kommt, aber bei der suessen Maus musste ich e

      in Hundefotos & Videos

    • Tierheim aixopluc: INA, 1 Jahr, Galgo-Mix - Angsthündin

      INA: Galgo-Mix, Hündin , Geb.: 01.2016, Gewicht: 29,8 kg , Höhe: 64 cm   INA ist einer unserer Sorgenfelle. Die hübsche Hündin wurde in Südspanien in einem Zwinger geboren und hat diesen bis zu dem Tag, an dem sie ins Tierheim umgezogen ist, nie verlassen. Sie lebte in dem Zwinger mit weiteren 26 Hunden. Kontakt zu Menschen hatte sie so gut wie keine. All das hat INA zu einem Angsthund werden lassen. Neue Umgebungen, fremde Menschen, Trubel – all das ängstigt sie. Fremden Men

      in Hunde suchen ein Zuhause

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.