Jump to content
Hundeforum Der Hund
Morfie

Aggression gegenüber Hündinnen

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr,

hab mal wieder eine Frage wegen Thea. Wir waren heute mal wieder am Hundestrand. Eigentlich ist es immer sehr nett dort und wir genießen den Aufenthalt. Aber heute ist es zweimal passiert, das Thea einen Streit mit Hündinnen angefangen hat.

Sie müsste eigentlich bald wieder läufig werden. Kann es damit zusammenhängen oder meint sie, das sie die Kleine beschützen muss?

Ich möchte das Verhalten nicht dulden. Hat jemand Tipps, wie ich am besten damit umgehen kann?

LG, Kirsten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Könnte mit der Läufigkeit zusammenhängen wie lange dauert es denn Noch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unsere Hündinnen mag rigoros keine Hündinnen. Sie akzeptiert sie inzwischen, wenn die anderen Ruhe geben, nur darf ihr gegenüber keine pöbeln.

Anfangs war es so, dass Momo auf die Hündinnen draufgehen wollte. Ich hab Mo dann immer rigoros hinter mir geführt, sobald "Gefahr" drohte. Anfangs hab ich mit Leuten hier ausm Dorf mit deren Hündinnen das vorbeigehen so geübt. Die Abstände dabei immer verkleinert.

Lieben wird sie Hündinnen nie, aber das "nicht draufgehen" genügt mir nun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Könnte mit der Läufigkeit zusammenhängen wie lange dauert es denn Noch?


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=48755&goto=943720

Das letzte Mal war sie Mitte Juli läufig, also eigentlich könnte es jeden Tag soweit sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hündin versteht sich auch nicht mit anderen Hündinnen seitdem sie gebissen wurde.Sie ignoriert sie und ich achte dann halt drauf das sie in Ruhe gelassen wird.

Es kann aber auch durchaus an der bevorstehenden Läufigkeit liegen.

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also wenn Angel läufig ist, mag Sie auch keine Konkurrenz ;) außer vielleicht Freundinnen mit denen Sie schon ewig spielt...aber ansonsten ist die Madame dann auch ziemlich zickig !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Aggression

      Liebe Hundebesitzer, nachdem unser erster Hund verstorben ist, haben wir uns für einen Hund aus Rumänien entschieden. Die unsichere Hündin ist bereits nach ein paar Tagen sehr zutraulich geworden. Mein Mann und ich kümmern uns beide um sie. Das bessere Zutrauen hat sie wohl zu mir, ich nehme an , dies resultiert aus ihrer Geschichte. Nachdem sie nun den Weg in unser Wohnzimmer gefunden hat, legte sie sich vor mir ab. Als mein Mann Getränke holte und wieder reinkam , knurrte sie ihn an und h

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Aggression nach Nachtschicht

      Guten Tag,    ich habe eine Französische Bulldogge, er ist 4 Jahre alt. Seit einigen Wochen fängt er an zu knurren, wird aggressiv, wenn ich nach der Nachtschicht( Bereitschaft) nach Hause komme. Er ist über Nacht nicht alleine, sondern mein Partner ist da. Möchte ich mich nun früh ins Bett legen, möchte er dies nicht zu lassen. Den Grund kann ich leider nicht erkennen. Da er vorher damit nie ein Problem hatte. 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund leidet wegen läufigen Hündinnen

      Hallo!!! Ich bin neu hier und weis mir nicht mehr zu helfen.Mein Hund ist 2 Jahre alt geworden und leidet stark unter läufigen Hündinnen.Er frisst kaum noch und ist sehr träge,deshalb haben wir ihn letztes Jahr chemisch kastrieren lassen.Leider ging der Schuss nach hinten los,weil er ein sehr unsicherer Hund ist.Er wurde dadurch nur noch unsicherer.Jetzt wirkt der Chip nicht mehr,aber jetzt haben wir wieder das Problem mit dem Essen und dem Träge sein.Ich weiß bald nicht mehr was ich machen

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Läufige Hündinnen untereinander

      Hallo! Mich interessiert, welche Erfahrungen ihr mit läufigen Hündinnen gemacht habt. Wie gehen läufige Hündinnen miteinander um, verstehen sie sich in dieser Zeit besser oder schlechter? Gibt es einen kritischen Zeitpunkt im Zyklus, wo es häufiger knallt? Lecken sich die Hündinnen ab oder besteigen sich?  Sind sie in der Zeit besonders solidarisch miteinander oder im Gegenteil?  Müssen sie getrennt werden?

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Unerklärliche Aggression. Kraniopharyngeom, Tornwaldtzyste

      Évtl. haben einige von Euch schon von der Krankheit "Cockerwut" oder "Bulliwut" gehört. Leider wurden in der Vergangenheit jede Menge erkrankter Hunde eingeschläfert, die HH als unfähig hingestellt. Die Anfälle wurden als "Erziehungsproblem" abgetan. Ich habe schon mehrfach so erkrankte Hunde erlebt und es ist einfach nur grauenvoll und unbeschreiblich. Grauenvoll für die erkrankten Hunde und auch extrem grauenvoll für die Menschen. Nun wurde endlich die genaue Ursache gefunden und auch eine

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.