Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Merkwürdige Hundeschule

Empfohlene Beiträge

Das wollte ich euch doch noch erzählen:

Am Samstag, während unseres Morgenspaziergangs, kamen wir an einem Hundeübungsplatz vorbei, auf dem gerade etwa 15 Leute mit ihren Hunden trainierten. Um diese Hundeschule ranken sich hier schon Mythen und Legenden…

Ihr könnt euch nicht vorstellen, was dort für ein Lärm herrschte! Es war wie die Sinfonie mit dem Paukenschlag von Josef Haydn, nur ohne Sinfonie. Hätten die Vierbeiner sich dort so gebärdet, wären wir wohl nicht stehen geblieben, nein, die Hundehalter bellten und knurrten ihre Hunde so an! Es gab nicht ein einziges Mensch-Hund-Team, welches ruhig und liebevoll arbeitete.

Normal schien dagegen zu sein, seinen Hund „zusammenzufalten“, wenn er sich nicht gleich hinsetzen wollte, an der Leine zu reißen und zu zerren, wenn er voran lief und ihn bei jeder Gelegenheit völlig einzuschüchtern. Es handelte sich übrigens um freies Training mit „ganz normalen“ Hunden.

Oh ja, Lob gab es auch - vom Trainer, der die Hundehalter für ihre Führungsqualitäten lobte.

Einerseits war ich „psychologisch“ fasziniert, wie beklemmend es anmutet, wenn Mensch dem Herdentrieb verfällt, andererseits fand ich die Situation höchst albern. Sah der junge Mann nicht, dass seine „MAAAARYYYY!!!!“ schon vollkommen durch den Wind war und nur noch aus angelegten Ohren, eingekniffener Rute und aufgerissenen Augen bestand? Mary war damit nicht allein, ihre Artgenossen wirkten auch fast alle sehr verhuscht. Und trotzdem wurde der Ton nicht freundlicher.

Wenn ich daran denke, wie fröhlich und eifrig Ella lernt… - gut, sie ist eine Zicke und für mich ist es oft ein Drahtseilakt zu erkennen, ob ich nicht klar genug für sie bin oder ob eine Situation dem Alter geschuldet ist (schließlich habe ich auch meine Mutter als Teenager zur Weißglut gebracht, als ich herausgefunden hatte, wie…) , aber etwas in mir weigert sich, Ella verstört und ängstlich zu sehen.

Ich will, dass mein Hund strahlend zu mir gerannt kommt, wenn ich ihn rufe … und wenn ich dafür drei Mal länger brauche, als jemand, der mit Einschüchterung arbeitet!

Ich kenne mich eigentlich nur in der „Menschenerziehung“ gut aus, aber sollte man sich nicht auch in der Hundeerziehung einen gewissen Modulationsspielraum bewahren? Denke ich zu menschlich?? Wenn mein Hund nur noch auf den Paukenschlag reagiert, würde er dann auch ein geflüstertes Kommando befolgen?

Natürlich ist auch in der Hundeerziehung die Authentizität ein entscheidender Faktor (wenn ich VERSUCHE, Ella zu erziehen, geht das meistens schief, höre ich auf mein Bauchgefühl, grinsen wir uns beide an, weil wir uns verstehen), aber waren alle diese Menschen, die sich in den frühen Samstagmorgenstunden dort zusammengefunden hatten, um „in der Gruppe“ ihren Hunden beizubringen, wer das Sagen hat, authentisch? Ich weiß es nicht, denn leider habe ich mit keinem persönlich gesprochen, aber vielleicht treffe ich ja demnächst mal „MAAAAARYYY!!!!“ und ihren Besitzer - dann werde ich beide fragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde dieses "zusammenfalten" auch nicht gut, davon ab muss man auch gar nicht schreien, denn die Hunde haben ja gute Ohren ;) !!!

Auch wenn wir länger brauchen, wir trainieren mit Leckerchen & Motivation und was soll ich sagen, es klappt sehr gut !!!

LG

Susanne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallöchen...

also ich finde , man muss schon zeigen, das man das "Alpha-Tier" ist aber das erreicht man nicht mit Schreien!

Es gibt hier in der Gegend einen Hundehalter, der wohl auch der Meinung ist seine Hunde sind fast taub...zumindest kann man das denken....

Wie der seine beiden Labrador-Retriver immer zur Sau macht wenn sie an der Ampel nicht sofort sitzen... wahnsinn...

Ich mag mir nicht vorstellen, wo er das gelernt hat und was da so alles zu Hause abgeht....

Ich denke, man kann auch in Ruhe dem Hund beibringen , das er was zu lassen hat....

Man kommt auch mit einer ruhigen Stimme bestimmend rüber wenn man es denn richtig macht und die Tonlage verändert...

Ich halte nichts davon den Hund anzublöken ehrlich gesagt...

Wäre bestimmt interessant wenn du Maaaarrryyyyyyy mit Herrchen triffst und mal fragst warum die das so machen sollen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wo ich früher Hundeschule gemacht habe, die waren da genauso, wenn die Hunde an der Leine gezogen haben, sollte man mit einen kräftigen Ruck den Hund zurück ziehen und noch andere solcher Dinge, deswegen habe ich dort ja auch sofort aufgehört....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich will doch spaß am Training mit meinem Hund Haben .. und auch er soll dadran spaß haben ...

Aber das ist nicht die einzigste Hundeschule die so arbeitet !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

... wo um Gottes Willen warst Du denn unterwegs, ich komme ja auch aus Bielefeld.

Wobei ich das auch immer mit Abstand betrachte. Über unseren Verein gab es auch schon 'solche Geschichten', weil eine Vereinskollegin ihrem Zaunterroristen-Terrier mal ganz klar gezigt hat, dass sie so ein Verhalten nicht duldet.

LG

Sandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zusammenfalten gehörte hier auch mal dazu, aber das ging anders. Hundeerziehung macht mir am meisten Spass und damit auch dem Hund, wenn es positiv ablaufen kann, ob nun Lob, Streicheleinheiten, Spiel ist völlig wurscht. Je mehr Spass alle beteiligten haben, um so einfacher gehts.

Allerdings gilt das nur solange wie ich einen Hund habe, der darauf auch anspringt.

Es gibt auch Hunde, die haben solche Verhaltensweisen, dass mir persönlich lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende ist. Dann lieber einmal vernünftig die härtere Gangart und das Thema ist durch, als ein halbes Jahr oder länger nur positiv arbeiten. Auch das kann je nach Hund Quälerei sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja Ok mit dem Ton gehts schon, solange es nicht mit Handgreiflichkeiten oder Hilfsmittel gemacht wird :( !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich falte meinen Hund auch mal zusammen. Allerdings einmal, kurz, und danach ist alles wieder normal. Und vor allem nicht weil er sich mal nicht sofort hinsetzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Furchtbar die armen Hunde...warum macht man sowas...:???

Wenn man sie ab und zu mal anschreit wenn sie was ganz böses gemacht haben okay....aber nicht wenn sie sich nicht Hinsetzten dann würde ich den Hintern runterdrücken und Nein sagen und das wars.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hundeschule ohne Hunde besuchen Kosten?

      Hallo an Alle🙋‍♀️   Ich hab mal eine Frage. Ich bin momentan mit einer Hundeschule per E-mail in Kontakt, weil ich in ein paar Monaten mit unseren beiden doch auch vorhabe, eine Hundeschule zu besuchen. Wollte vorerst mal wissen, ob ich ohne unsere Beiden Zwergies zum Zusehen vorbei kommen kann. An und für sich auch kein Problem für die Schule. Aber sie verrechnen den Besuch mit 15 Euro. Das ist zwar jetzt nicht die Welt, aber nachdem ich ja nur Zuschauer bin, stell ich mir doch die Fra

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Düerfen läufige Hündinnen in eurem Verein / Hundeschule am Training teilnehmen ?

      Der Leiter unserer Agility Gruppe ist leider der Meinung, dass Rüden lernen müssten sich trotz Ablenkung durch eine läufige Hündin zu konzentrieren. Nun hab ich ein echtes Problem. Zur Zeit ist gerade R**** dran. Wenn sie durch ist müsste E*** soweit sein , danach B***. So geht es munter weiter und ich bin nur dabei hinter Richard und Rover herzudackeln , um sie irgendwie dazu zu motivieren doch mal über eine Hürde zu springen, anstatt ausschließlich das Mädchen ihrer Träume anzus

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Cane Corso - welche Hundeschule oder Trainer hatte ihn in gemischter Gruppe?

      Nun beschäftigen wir uns ein gutes Jahr mit dieser Rasse und haben auch schon viel erfahren und gelernt, aber meine bekannten Hundeschulen und Hundetrainer haben mit der Rasse keine Erfahrungen.   Kenne zwar eine Gruppe die sich komplett den CC widmet, dies ist aber für mich nicht ganz so wertneutral, es ist ja klar das sie die Rasse nur positiv sehen.   Gibt es einen Trainer/Trainerin, Hundeschule etc die Carne Corso in der ganz normalen Hundezusammenführung/Gruppe auch trai

      in Der erste Hund

    • Hundeschule nach 10 Tagen Ruhe

      Hello   Von Carlo, meinen Labrador Rüden und mir habt ihr ja schon öfter gehört. Carlo ist mittlerweile anderthalb. Ich habe eine kleine Frage an euch. Carlo wurde am 03.01.19 kastriert (bevor sich jemand aufregt, es musste aus gesundheitlichen Gründen getan werden). So morgen kommen die Fäden raus. Auf Rath meiner TA ist er jetzt die kompletten elf Tage nur kurze Runden an der Leine marschiert. Kein Rennen kein toben kein Spielen. Heute waren wir dann das erste Mal wieder in der Hund

      in Junghunde

    • Umfrage: Wie zufrieden seid ihr mit Hundeschule und Trainer/in?

      Selten spricht man über Gutes - liegt halt so in der Natur des Menschen ...  In einigen Parallel-Diskussionen geht es auch um Trainer und Hundeschulen und da meist über negativer Erfahrungen berichtet wird, fiel sogar schon der Begriff "bashing". Diese Umfrage kann das Bild gerade rücken, denn durch die Vergabe von Schulnoten können positive, neutrale und negative Bewertungen abgegeben werden. Es kann mehrfach geantwortet werden, so hoffe ich, dass eine Person mehrere Erfahrungen b

      in Hundeerziehung & Probleme


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.