Jump to content
Hundeforum Der Hund
DieDiva

20. + 21. März 2010 - Basis-Seminar "Über den Umgang mit aggressiven Hunden", Mirjam Cordt

Empfohlene Beiträge

[lh]

Veranstalter: Nina Woesmann, Praxis für alle Felle

Anschrift: Lünen

Kontaktinfo: info@praxis-fuer-alle-felle.de

Datum: 20.+21.März 2010

Beginn: Uhrzeit: ca. 10 bis 18 Uhr

Preis: 120 Euro pro teilnehmende Person ohne Hund

Anmeldeschluss:

Website: www.praxis-fuer-alle-felle.de

[/lh]Weitere Informationen:

2-tägiges Basis-Seminar "Über den Umgang mit aggressiven Hunden" mit Mirjam Cordt

Seminar über die Grundlagen und die praktische Umsetzung des Themas

Kaum ein anderes Thema wird so häufig und emotional diskutiert wie das Aggressionsverhalten

des Hundes. Es werden Rasselisten erstellt, Verordnungen erlassen und Ruck-Zuck-

Trainingsmethoden vorgestellt, mit denen man aggressive Hunde „wieder in den Griff kriegen“soll.

An ihre Stelle sollten sinnvolle Präventivmaßnahmen sowie eine bessere Schulung der

Hundeführer und moderne Trainingsprogramme stehen, die an den Ursachen des Problems

arbeiten, statt seine Symptome zu bekämpfen.Die Wege zu einem „aggressiven“Hund sind

vielfältig, wobei grundsätzlich die Frage zu stellen ist, ab wann man von einem aggressiven Hund

sprechen sollte. Oft genug werden erste Warnsignale übersehen oder missverstanden. Doch

was passiert, wenn der Hund erst einmal zugebissen hat, niemanden mehr an sich heran lässt

oder das weitere Zusammenleben mit ihm unmöglich erscheint? Für viele Hunde bedeutet das,

dass sie den Rest ihres Lebens weggeschlossen werden. In etlichen Fällen droht die

Einschläferung. Ist dies wirklich der letzte Ausweg?!

Dieses Seminar zeigt Wege, aber auch Grenzen im Umgang mit aggressiven Hunden.

Themen des Seminars sind:

Grundlagen für das Training mit aggressiven Hunden

- Verschiedene Arten der Aggression

- Rassebedingtes Aggressionspotential

- Ausdrucksverhalten beim Hund….wie geht der Hund mit Konflikten um

- Stress bei Hunden

- Führung durch den Menschen

- Grundformen des Lernens

Die praktische Umsetzung

- Vertrauensaufbau

- Assoziationen ändern

- Bedeutung der Futterbelohnung

- Bedeutung von Ritualen

- Sicherheit geht vor

- Frustrationsgrenze erhöhen

Über die Referentin:

Mirjam Cordt hat ihren Beruf als Ingenieur aufgegeben, um sich ganz den Hunden zu widmen.

Als ausgebildete Hundetrainerin mit mehreren Abschlüssen ist ihr die Weiterbildung durch den

Besuch von Seminaren und Workshops wichtig. Sie betont jedoch, dass die beste Ausbildung

das Leben mit Hunden und die tägliche praktische Arbeit mit den unterschiedlichsten

Hundepersönlichkeiten und deren individuellen Verhaltensweisen ist –bessere Lehrmeister

gibt es nicht!

Seit 2000 leitet sie die Hundeschule DOG-InForm, seit 2004 mit angeschlossener

Hundepension in der Nähe von Alzey, Rheinland-Pfalz.

Im Tierschutz ist Mirjam Cordt seit 1996 engagiert, sie ist Vorsitzende des Tierschutzvereins,

Tier und Mensch - Hilfe für Herdenschutzhunde e.V.“und hat sich auf die Arbeit mit

Herdenschutzhunden und Hunden mit unerwünschten Verhaltensweisen spezialisiert.

Mirjam Cordt ist es eine Herzensangelegenheit, Menschen und Hunden die Wichtigkeit des

gegenseitigen Respekts und Verständnisses zu vermitteln, um unter Berücksichtigung der

Bedürfnisse, aber auch der Pflichten beider Parteien harmonisch miteinander leben zu können

Ihre Familie wird bereichert durch eine große Hundegruppe bestehend aus

Herdenschutzhunden und Hunde anderer Rassen aus dem Tierschutz.

Referentin: Mirjam Cordt

Datum: 20. + 21. März 2010

Uhrzeit: ca. 10 bis 18 Uhr

Kosten: 120 Euro pro teilnehmende Person ohne Hund

Ort: 44534 Lünen

Weitere Infos & Anmeldung unter:

Nina Woesmann

www.praxis-fuer-alle-felle.de,

info@praxis-fuer-alle-felle.de

Tel. 02306 - 26 92 10 oder 01 76 / 66 02 47 47

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da sind wir dabei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich leider nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Doch mich interessiert das Thema total.

Ich habe Miriam Cordt bei einem Thomas Baumann Seminar kennengelernt und mich über einige Dinge mit Lanya unterhalten.

Bin auf das Seminar echt gespannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

*schubs*

es fehlen noch jede Menge Teilnehmer!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Fairer Umgang mit Pferden

      Stimmt tatsächlich nicht, natürlich ist das möglich  aber  das will ich nicht unterstellen,braucht es aber  gar nicht kein Hexenwerk.  Ich  beurteile nur  was ich sehe  ,das ist kein gutes Bsp. Pferde und Hunde  sind  aufgrund ihrer  sozialen  Strukturen nicht  vergleichbar aber jetzt müsste man spätestens abtrennen.       

      in Andere Tiere

    • Was hat Eure Begeisterung und Euren Umgang mit Hunden geprägt?

      Alles was wir je gesehen haben, verbleibt in unserem Gehirn, nur haben wir nicht ständig den Zugriff auf Alles. Welche Erlebnisse, Filme, Bücher und was-weiß-ich-noch haben Eure Sicht auf die "Hunde-Sache" geprägt?

      in Plauderecke

    • Ausschließlich positiver Umgang mit Hunden - Warum nicht?

      Damit's nicht untergeht, ich frag mich das nämlich schon seit bevor ich einen Hund hatte. Ich trag jetzt einfach mal alle diesbezüglichen Zitate aus einem anderen Thread zusammen (ohne den Trash ):                                       So, denke, das waren alle.   Mir ist das Thema wichtig genug, um dafür einen eigenen Tread zu erstellen. Denn wen

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Suche Geschwister Kooikerhondje-Havaneser März 2012 Lippstadt

      Wir suchen auf diesem Weg die Geschwister unseres Hundes Dakota, einem Kooikerhondje - Havaneser Mischling zwecks Austausch/Kontakt. Geboren am 16.03.2012 in Lippstadt Liperode/Westfalen. Die Geschwister waren: Maike, Elliott, Gyver und Mateo Mama: Havaneser Dame Queeny, Papa: Kooikerhondje Rüde Scotty Über einen Kontakt oder Hinweise würden wir uns sehr freuen.

      in Wurfgeschwister

    • FRIZ, Segugio Italiano, geb. 01.04.2010, von CANI ITALIANI e. V., sucht ein Zuhause

      Hallo, Ihr da draußen. Mein Name ist Friz und ich bin ein wunderschöner Segugio Italiano-Rüde mit seeeeehr langen Schlappohren und einer ausgezeichneten Schnüffelnase, die immer eine Spur findet, die verfolgt werden muss. Ich liebe das Rennen ohne Leine in einem sicher eingezäunten Gelände und würde gerne draußen in der Natur unterwegs sein und lange Spaziergänge mit meinen Menschen unternehmen. Fast hätte ich es vergessen ... ich mag auch Streicheleinheiten. Eigentlich bin ich ein echt

      in Hunde suchen ein Zuhause

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.