Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bunny1412

Haben Hütehundbesitzer ihre eigene Sprache?

Empfohlene Beiträge

Ich habe mit meiner Hündin mal einen Hütekursus an der Herde gemacht,

die Kommandos an der Herde sind in englisch, warum, habe ich mich noch gar nicht gefragt ;)

Sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich gebe Canelo auch öfters mal Kommandos in Englisch, dann klingt meine Aussprache weicher und automatisch höher. Auf die Idee hat mich eine Hundepsychologin gebracht. Ich hatte noch nie einen Rod. Ridgeback mix und diese Hunde gelten ja als äußerst schwierig . So holte ich mir ganz am Anfang bei Spaziergängen mit der Psychologin gute Tipps, die alle eingeschlagen sind. Sie meinte ich hätte auch wenn ich was nettes zum Hund sage . d.h. lobe - so eine bollrig tiefe und harte Stimme. So erhält Canelo Kommandos in Deutsch wenn er wirklich sofort hören muss. In Englisch wenn alles relaxt ist und viel Lob angebracht ist. Nach Englisch bekomme ich Stupse und Küsschen . Nach Deutsch nur einen schiefen Blick - aber es wird gespurt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
ja komisch bloß das sie mit ihrem dalmi normales deutsch redet ;)
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=48827&goto=945024

Dalmatiner kommen aus Jugoslawien, die verstehen keine englischen Befehle. :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Habt Ihr schon mal ausprobiert, Kommandos in einer anderen Sprache zu verwenden. :)

Bei meinen Hunden ist das ganz lustig - ich glaube ich könnte auch lateinisch mit ihnen sprechen.

Die hören nämlich gar nicht auf mein Gerede, sondern sie reagieren auf meine Körperhaltung und Sichzeichen.

Es ist für manche Aussenstehende sehr beeindruckend, wenn die Hunde auf Fremdsprachen reagieren - dann heisst es

"oh - ihr Hund versteht französisch, italienisch .... :D

Cony

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Also der Border kommt aus England und nicht aus Australien!!!

Oder so... :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

also ich finde zum beispiel, der befehl "cross paws" ist schneller auszusprechen als "kreuz die Pfoten"....

von daher kanns schon sinnvoll sein manche Befehle in anderen Sprachen zu geben....

wobei ich dann "are you shy" nicht so passend finde wie "schäm dich"....

es gibt eben manche Befehle die in englisch manche die in deutsch schneller zu sprechen sind...

:D ich muss erst mal mit "sitz" und "platz" anfangen wenn denn mal ein Doggie einzieht :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, ich habe auch 2 englische Kommandos für Mia. Einmal "down" (das normale "Platz") und "No" (für "Nein"). Hat den Grund dass "Down" zum Einen weicher klingt und auch so ganz anders als "Sitz". Und "no" aus dem Grund weil ich "Nein" schon bei den Katzen einsetze.

Ich denke, später wenn ich Trickdog mache werde ich durchaus dämliche Kommandos haben, denn irgendwann fällt einem sicher nichts mehr ein wenn man so viele Tricks übt. :D Im Moment gehts bei uns noch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meiner kommt aus Irland.

Ich habe mit ihm ein deutsch Kursus gemacht.

Jetzt klappt es mit der Sprach ganz gut.

Allerdings hat er noch einen fürchterlichen Dialekt. :D

Gruß Günter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:D:D den dialekt würd ich ja gern mal hören

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Russen reagieren auch auf "saditjes paschalista".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Sprache der Hunde- auf "hündisch" kommunizieren

      Ich gehöre ja nun altersmäßig nicht gerade zu den jüngsten Usern hier. Und so kann ich schon so mehr als auf 40 Jahre sehen, die ich gemeinsam mit Hunden verbracht habe. Und jetzt lehrt mir doch mein aktueller Hund wieder mal ,dass ich so fast nichts über die Art der Hunde, sich untereinander zu verständigen,weis. Und ich lerne, dass meine Hunde eigentlich eine eigene Sprache,  eine eigene Art und Weise besitzten, unter ein ander zu agieren und zu kommunizieren. Netterweise 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • S.D.T.S. Unterordnung ohne Sprache und Sichtzeichen?

      Hi, ich suche ja gerade eine neue Hundeschule wo ich was im Bereich Unterordnung/BH Training machen kann. Bislang haben wir das immer mit Handzeichen und Kommandos gemacht.   Nun gibt es hier eine Hundeschule, welche nach S.D.T.S. arbeitet, also nonverbal, nur mit Körpersprache.     Aber kann das funktionieren und macht das auch noch Spaß?   Ich gehe zwar davon aus, dass ich meinen Hund auf den Platz dazu bekomme ständig auf mich zu achten, aber im Alltag würde das ohne Kommandos bei uns

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Deutsche Sprache, schwere Sprache

      Gesehen auf dem Auto des Tierarztes beim Pferdestall:  

      in Plauderecke

    • Die Geheimnisse deutscher Sprache - von native speaker zu Einwohner

      Seit wann seid Ihr in diesem Forum? Oder wann verwende ich "seit" und wann "seid"? Mir fällt schon seit Jahren auf, dass seid und seit immer falsch geschrieben werden. Was also ist an seit mit dem seidigen seid so schwer zu unterscheiden? Damit alle User bald die Geheimnisse rund um das seiX verinnerlichen ...

      in Aktuelles zum Hundeforum

    • Erlernen einer neuen Sprache

      und mich interessiert.. wie lernt ihr am Besten? Ich gehöre zu den Menschen die sehr schnell eine Sprache in dem jeweiligen Land annehmen.. da das aber nicht immer möglich ist suche ich nun nach einer effektiven Lernmethode. Wie habt ihr es gemacht? Einen kurs besucht? Bücher gelesen? Egal, ob neue Sprachen oder Auffrischung...

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.