Jump to content

Schön, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's ruck zuck weiter

Hundeforum Der Hund
Tienasen

Giftige Pflanzen für Haustiere

Empfohlene Beiträge

Ein Auszug des Buches: Giftige Pflanzen für Hund,Katz+Maus sind lt.Dr.Wolf, Autor des Buches "Tiersprechstunde für Katzen":

Ackerveilchen

Alpenveilchen

Amaryllisgewächse (z.B.Schneeglöckchen,Narzissen,Agaven)

Anthurien

Aronstaabgewächse (z.B.Dieffenbachie,Kalla,Philodendron)

Azaleen

Bittersüßer Nachtschatten

Blaustern

Breitblättrige Kalmie

Buchsbaum

Christrosen

Christusdorn

Chrysanthemen

Clematis

Edelweiß

Efeu

Eiben

Eisenhut

Enzian

Farne

Feldstiefmütterchen

Feuerdorn

Fingerhut

Ficus Benjamini (giftige Milch)

Geißblatt

Geranien

Ginster

Glyzinien

Goldregen

Hahnenfußgewächse

Hartriegel

Herbstzeitlose

Herkuleskraut

Hortensien

Hyazienthen

Kakteen

Kastanien

Katzen+Hundspetersilie

Kornrade

Kreuzdorn

Krokus

Lebensbaum (Thuja)

Leberblümchen

Liguster

Liliengewächse

Lorbeer

Lupinen

Magnolien

Maiglöckchen

Mauerpfeffer

Mistel

Nachtschattengewächse

Narzissen

Nelken

Nieswurz

Oleander

Orchideen

Osterglocken

Pfaffenhütchen

Primeln

Prunkwinde

Rhododendron

Rittersporn

Rosmarinheide

Schierling

Schneeball

Schneeglöckchen

Schwertlilie (Iris)

Scilla

Seidelplast

Stechapfel

Stechpalme

Steinklee

Steinröschen

Stephanskraut

Sumach

Tabakpflanze (Achtung bei Zigaretten)

Tollkissen

Tomatenpflanzen (grüne Teile)

Tulpen

Usambaraveilchen

Wacholder

Waldmeister

Weihnachtsstern

Weinraute

Weißdorn

Wolfsmilchgewächse

Wunderblume

Wurmfarn

Zwiebelgewächse

Zypressen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

wissen die Tiere nicht von selbst was sie essen dürfen und was nicht? Ich selbst achte zwar auch darauf keine giftigen Pflanzen im Haus oder Garten zu haben, aber meine Kater sind Freigänger und kommen täglich an hunderten giftigen Pflanzen vorbei.

Und wenn man im Ausland die freilebenden Tiere nimmt, die haben ja oft tagelang nichts zu essen und nehmen trotzdem keine giftigen Pflanzen zu sich.

Würde mich interessieren, ob die Tiere da nicht so was wie einen Instinkt haben.

Viele Grüße

Cadica

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo,

wissen die Tiere nicht von selbst was sie essen dürfen und was nicht?

Ich selbst achte zwar auch darauf keine giftigen Pflanzen im Haus oder Garten zu haben, aber meine Kater sind Freigänger und kommen täglich an hunderten giftigen Pflanzen vorbei.

Würde mich interessieren, ob die Tiere da nicht so was wie einen Instinkt haben.

Viele Grüße

Cadica

Hey Cadica,

eigentlich müßte man davon ausgehen, daß Tiere ein natürliches Instinkt besitzen, was sie essen dürfen und was nicht.

Aber man hört immer wieder, daß junge Hunde/Katzen oder auch Nager an giftigen Pflanzen geknabbert haben und dadurch Durchfall oder sonst.Vergiftungserscheinungen enstanden.

Klar kann man bei Freigängerkatzen nicht kontrollieren wo sie hingehen und was sie fressen, aber man kann versuchen darauf zu achten, welche Pflanzen/Blumen man in seinem Garten hat bzw.in seiner Wohnung ;)

Für Menschen sind vorg.Pflanzen auch giftig, wenn auch nicht unbedingt alle tödlich sein müssen,deswegen sollte man bei kleinen Kindern auch darauf achten ;)

Viele liebe Grüße Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.