Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
lenchen1971

Wie kann ich einem Welpen das Beißen beim Spielen abgewöhnen?

Empfohlene Beiträge

Hallo an alle,

bräuchte ein paar Tipps wie man einem Welpi lernt beim Spielen mit dem Menschen nicht zu Beißen.

Habt ihr welche?

Liebe Grüße Lenchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn meine kleine Bein Spielen angefangen hat zu beissen oder zu sehr aufgedreht hat, habe ich das Spiel unterbrochen und nach ca 5 min wieder gespielt ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Huhu,

hier die Suchergebnisse für "Hilfe, Welpe beißt". Da haben wir schon über 100 Themen. Einfach mal durch den Welpenbereich ackern. :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich sehe zwei Möglichkeiten - sofort wenn er beißt aufstehen, evlt. nein sagen, Spiel unterbrechen und was weiß ich nach 30 Sekunden wieder beginnen (bis dahin hat er es eh wieder vergessen). 5 Minuten halte ich für viel zu lang, das würd nicht mal Franz als erwachsener Hund nachvollziehen können was ich von ihm will, geschweige denn ein Welpe. Ich denk aber dass das auf diese Art ganz schön lange dauern kann ehe ein Welpe das versteht.

Ich mach es bei Fluffy mit dem Schnauzgriff. Einfach nur ganz kurz *zack* zugreifen, fast auf der Stelle wieder loslassen. Dauer: eine Woche, jetzt kann er spielen ohne wirklich zu beißen. Er nimmt zwar noch immer meine Hände und Arme zwischen die Zähne beim spielen, aber beißt eben nicht mehr. Aber um Himmels Willen nicht zudrücken bis "die Schwarte kracht". Leicht aber deutlich und ganz ganz kurz reicht hin. Anders machts die Welpenmutter auch nicht wenns Kindle außer Rand und Band ist. So wie ich das mitbekommen habe ist das aber ein Thema wo die Meinungen heftig auseinander gehen.

LG,

Tati

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als Biene klein war und mal zu fest zugebissen hat, da habe ich ganz theatralisch aufgeschrien "Aaaaaaauuuutsch" - als hätte sie mir den Arm abgerissen... :D

Hat geholfen. Hatte ich irgendwo mal in einem Welpenbuch gelesen.

Heute kann ich mit ihr "Fang meinen Arm" spielen - ohne dass es auch nur ansatzweise zwickt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Pablitea

Danke werd mich mal durchlesen :D

@Tati

Schnauzgriff geht bei mir nicht, is n Mopsbaby :D

Danke für eure Tipps werd das mit dem Spielunterbrechen probieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh, ähm, ja, das könnte in der Tat schwierig werden ;) Unterbrich aber nicht zu lange, versteht er sonst echt nicht.

LG,

Tati

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Auslandtierschutz: Kastrationspflicht Welpen

      Vor einigen Tagen kam mir zu Ohren, dass die Tierschutzorganisation XYZ einen Wurf Galgowelpen vermittelt. Da bei uns das Thema Zweithund noch immer aktuell ist, habe ich mich heute - nach langer/hitziger Diskussion mit meinem Partner - bei dieser Organisation gemeldet.   Das Gespräch verlief nicht wirklich konstruktiv... Die Dame am anderen Ende der Leitung wirkte sehr kurz angebunden auf mich. An sich kein Problem; jeder hat mal einen schlechten Tag. Jedenfalls erwähnt

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Erwachsener Pflegehund mit 14 Wochen alten Welpen zusammen betreuen?

      Hallo Ihr Lieben, seit knapp 2 Wochen bin ich stolze Besitzerin einer 14 Wochen alten Welpenmaus. Ein kleiner zarter Mix aus Mops, Jack Russell und ein Schuss Dackel.  Ich betreue ca. 4 mal im Jahr für 1- 3 Wochen am Stück ein Hundeferienkind. Es ist ein ausgewachsener kräftiger French Bulldogg Rüde, unkastriert. Er ist Hundeverträglich und kennt es zumindest in seinem zu Hause ab und an mal mit einer Hündin zu sein. Mein Mann ist eher dagegen das wir den Rüden weiter betreuen- er sieh

      in Hundewelpen

    • Beinbruch(?) beim Welpen

      Ich bin derzeit in einem Dorf in einem Entwicklungsland - kein Tierarzt weit und breit. Ein hindewelpe hier humpelt plötzlich sehr stark an einem fordern bein.   beim anfassen der Pfote sowie bewegen der Gelenke macht er keine negative Reaktion.   ich habe jetzt mal notdürftig nach besten Wissen und Gewissen eine Schiene mit verband und Stock (seitlich am bein??) gemacht. Macht das Sinn? Bessere Vorschläge?

      in Hundekrankheiten

    • 7 Welpen suchen Zuhause/Spanien-geb. ca. Januar 2019

      Unsere Tierärztin fand einen Karton mit 7 Welpen, der einfach auf dem Campo unter einen Olivenbaum abgestellt wurde. Die Welpen sind ca. 5 Wochen jung, also etwa Anfang Januar 2019 geboren. Wer die Eltern sind, kann niemand sagen. Wahrscheinlich werden die Hunde mittelgroß bis groß. Die Welpen werden im Haus unserer Tierärztin aufgezogen. Es wird natürlich auch in Spanien nach neuen Besitzern gesucht. Da es aber schwierig ist, für so viele Hunde ein Zuhause zu finden, wird die Suche au

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Kong-Ideen für Welpen/Junghunde/Sensibelchen

      Unser Doggenwelpe (18 Wochen) hat "verordnete Ruhezeit", während die anderen beiden unterwegs sind. Ich würde sie gerne mit einem Kong beschäftigen, bin aber etwas verunsichert über mögliche Füllungen. Wir haben sie gerade, mit ach-und-krach, erfolgreich auf kaltgepresstes Futter umgestellt, aber das ganze war nicht unproblematisch...😬 Ich würde gerne die nächste Dünnschiss-Episode vermeiden...

      in Hundefutter


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.