Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Ein armes Hundeleben in Deutschland!

Empfohlene Beiträge

Huhu Leute,

eine Freundin mailte mir gestern und heute diese Fotos mit Text und bat mich um Rat.

(Hier ein Ausschnitt)

"Hund ist ein Rüde, ca 6-7 Monate alt. Sein Vorgänger saß über 10 Jahre dort drin und im November haben sie den kleinen Wurm dazu gesetzt. Der alte Hund hat ihm dann das Bellen den ganzen Tag bei gebracht und die Leute wohnen direkt hinter dem Zwinger. Vor Weihnachten ist der alte Hund dann gestorben, er war schon ganz heiser und hatte ganz schlimm Athrose und seitdem ist der kleine Hund alleine da drin. Angeblich gehen die Leute ab und zu mal mit ihm raus, an ner 1m Leine und wollen auch nicht daß er Kontakt zu anderen Hunden hat. Er soll ja ein Wachhund sein... Und der Knaller ist auch noch daß der Mann bei der Stadt ............ angestellt ist... Da kann man dem eh nix! Ich geh da jeden Morgen spazieren und hab mich dann da hingeschlichen und hab mal die Fotos gemacht und hab dann eben gesehn daß der arme Kerl noch nicht mal ne Decke hat. Wenn man den Hund da raus holen würde, hätten die morgen einen neuen Hund... Das Vet-amt ist informiert-aber gibt es keine andere Möglichkeit mehr?"

Ich habe ihr geraten, das Vet-Amt zu informieren, damit der Hund zumindest ne isolierte Hütte bekommt und sichergestellt wird, dass er Futter und Wasser hat-nun aber meine Frage an die "Profis":

Können wir denn da NICHTS anderes unternehmen????

Schlimm, da denkt man immer in "userem" Land geht es besser zu, aber naja, schlechte Menschen gibt es eben auf der ganzen Welt :(

post-8724-1406415223,59_thumb.jpg

post-8724-1406415223,68_thumb.jpg

post-8724-1406415226,64_thumb.jpg

post-8724-1406415226,7_thumb.jpg

post-8724-1406415226,73_thumb.jpg

post-8724-1406415226,76_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:( So ein niedlicher Hund in solch erbärmlichen Verhältnissen.

Ich hoffe, dass man was für ihn tun kann :(

Und das mitten in Deutschland.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh mein Gott ...

Sie soll unbedingt den Amtsveterinär einschreiten lassen ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde auch raten den Amtsvet einzuschalten!

Auch wenn der Halter bei der Stadt arbeitet kann er ja nicht alles machen!

Viel Erfolg Deiner Freundin!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Ja,traurige Geschichte! :(

Sehr gut macht es sich immer,wenn man auch andere Leute miteinbezieht,also zum Beispiel Unterschriften sammeln,mit Anschrift und dem Anliegen!

Um somehr Leute sich dazu äüßern,um so mehr Druck von Außen!!!

Lg Jana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist echt mies. :( So ein schöner Kerl. Ich hoffe sehr dass ihm doch geholfen werden kann.

Nicht zu fassen, dass da keiner tätig wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da könnt ich heulen :motz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Grausam:(

mir fehlen die Worte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Besitzer da einsperren und den Hund mitnehmen. Armer Wurm. Ich kann so etwas gar nicht sehen.Ich bin eh nicht für Zwinger,aber manchmal geht es nicht anders und da sind dann aber auch die Leute ganz anders und achten darauf das es dem Hund trotzdem gut geht.Solche Menschen sollte man über Nacht an den Baum binden das er mal merkt wie kalt es ist und wie es dem Hund dabei geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schrecklich! Hoffentlich könnt ihr was erreichen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Morgens halb zehn in Deutschland

      Was die sich wohl zu erzählen haben ?     und wie sieht das bei Euch so aus, morgens , halb Zehn , wo auch immer?

      in Hundefotos & Videos

    • Einführung Kampfhund nach Deutschland

      Hallo Zusammen. Ich hoffe jemand hat Erfahrung in diesem Bereich und kann mit ein paar nützlichen Tipps weiterhelfen.  Folgende Situation: Mein Bruder möchte mit seinem Kampfhund (Rottweiler) nach Deutschland ziehen. Ich habe bereits Kontakt zum zuständigen Veterinäramt aufgenommen. Man zählte mir unendlich viele Punkte auf, die man erfüllen muss, denn grundsätzlich herrscht das Einführungsverbot. Mir scheint es allerdings nicht so, dass die Dame am Telefon wirklich bescheid weiß.

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Tierschutz in Deutschland

      ich sehe gerade die Sendung mit Martin Rütter über die spanischen Galgos.   Es ist schrecklich,unsagbar böse. keine Frage, .   Aber haben wir bei uns in Deutschland nicht auch diese Hundezucht, diese aufs Geld orientierte Zucht. Selbst M.Rütter spricht es an, bei uns in Deutschland  wird fürs Geld gezüchtet.   Mein DSH Yerom wurde vom Züchter unter der Hand abgeben, Ansage : "nimmst Du sie nicht, sind sie in drei Tagen nicht mehr." Mein Yerom und seine Sch

      in Plauderecke

    • Fotothread - Toms Hundeleben

      Heute sind wir mit meinen Hundefreunden spazieren gegangen. Wir waren mit ganz vielen Hunden im Feld. Wir haben gemeinsam geschnüffelt und die Gegend beobachtet. Und natürlich haben wir auch getobt! Aber was riecht denn da so gut? Ich habe zielsicher den Parfümhaufen getroffen! Aber as soll das? Rieche ich dir etwa nicht gut genug, Frauchen? Nun bin ich beleidigt!

      in Hundefotos & Videos

    • Mücken in Deutschland 2018: DIESE Krankheiten werden bei uns von Mücken übertragen

      Tatsächlich reagieren immer mehr Menschen auf Mückenstiche und das was an Krankheiten übertragen wird, oder werden kann, ist auch nicht mehr unbedingt harmlos. Das aber auch Borreliose von Mücken übertragen werden könnte und noch anderes fieses Zeug, war mir neu: http://www.news.de/gesundheit/855702871/welche-krankheiten-uebertragen-muecken-in-deutschland-2018-infektion-mit-zika-virus-dengue-fieber-borreliose-west-nil-virus/1/

      in Medizin & Gesundheit für Menschen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.