Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Hope1005

Ist es Kontrollwahn oder was?

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr lieben

ich melde mich mal wieder von der Front.

Momentan bin ich mit meinen beiden sehr zufrieden. Vorallem eigentlich auch mit Boomer. Er reagiert und hört zur Zeit sehr gut auf mich. Ich konnte ihm sogar vom Hasenjagen abhalten (Leonie war schon durchgestartet aber an der Schlepp ;) ) Aber nun zum Thema:

Die beiden bekommen seit je her immer Abend ihr Futter so zwischen 6 und acht. Man kann seit langer zeit die Uhr stellen und Boomer macht ab 17.30 Uhr faxen. Es fängt damit an das er mich die ganze zeit anstarrt, ich lege ihn auf seinen Platz da sehe ich ihn in dem Sinne nicht, dann fiept er, ich schte ihn an, dann merke ich wie er im Korb hin und her rutscht stehe ich auf (und würde ihn lassen) huscht er mit voller Wucht in die Küche zu seiner Futtertonne und starrt die gebannt an. Als mich das dann wirklich angefangen hat zu nerven da es für keinen von uns gut war habe ich beschlossen ihn nun zu füttern wann ICH wollte. Das mache ich jetzt zwar erst seit zwei Wochen aber es ändert absolut nichts an der Abendlichen Situation.

Denkt nicht ich schränke ihn nicht ein, klar lasse ich ihn nicht aufspringen und so und ich bin auch nicht wütend aber hat sich das so in seinem Kopf festgebrannt? Will er die Futtersituation damit kontrollieren? Kennt ihr das? Habt ihr da noch weitere Tipps für mich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann fütter ihn doch in Zukunft einfach immer um 17:30...

Dann macht er keine faxen mehr und du hast auch deine Ruhe ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja aber nur weil er genau da Fressi haben will? Ne...... demnächst sagt er mir dann wann wir rausgehen und wo er hingehen will und so... Ne :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich überlege mir immer, wieviel Wert mir etwas ist... Wenn mein Hund IMMER um eine gewisse Uhrzeit anfängt rumzunerven, weil er Kohldampf schiebt, mir es aber eigentlich egal ist, wann er zu Fressen bekommt, dann kann ich mich gut drauf einlassen, das er dann zu einer anderen Zeit Futter bekommt...

Anhand deiner Antwort interpretier ich mal, das du Angst hast, wenn du jetzt nachgibst, das er dann alles in Frage stellt?

Wie wichtig ist deinem Hund Futter denn überhaupt?

Sonst gib ihm um 17 Uhr Futter, dann "bestimmst" DU es und nicht er ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ne das würde ich auch nicht machen ... ich bin doch nicht meinem Hund sein Hampelmann ...

vielleicht hat er schn früher Hunger ??? ist er noch im Wachstum ??

Tips ... fallen mir leider keine ein *hmmm*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Er ist fast 4 Jahre alt. Futter ist ihm wichtig aufjedenfall.

Aber der Hit ist ja das er das sogar noch macht wenn ich ihn um drei Fütter. Dann kommt er trozdem um 6 ;) Ich ziehe das jetzt erstmal weiter so durch. Als er noch ganz jung war bekam er immer morgends sein Futter, bis er anfing mit einem Jahr mich dann jeden morgen zu wecken....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ne das würde ich auch nicht machen ... ich bin doch nicht meinem Hund sein Hampelmann ...

Ich persönlich sehe das einfach anders... Wenn mein Hund halt immer um 17 Uhr Hunger hat und er aber nichts bekommt, weil es noch nicht sechs Uhr ist, ist da für mich kein Sinn dahinter...

Auf jeden Fall keinen der auf den Hund passt sondern nur auf den Menschen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich fütterte nie um Punkit sechs aber eben immer erst wenn ich mit allem anderem wie Haushalt, Gassi usw fertig war. Aber wenn ich ihn mittags Fütter wie kann er dann Abends wieder das selbe Programm fahren, Hunger kann es nicht sein. Wenn ich überlege was die zwischendurch bekommen, Schweineohr jeden Tag usw.......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann auch die Uhr nach Amy stellen.

Um kurz nach 18 Uhr wandert sie in die Küche und legt sich in die Nähe vom Napf.

Kommt innerhalb der nächsten 15 Min. keiner um sie zu füttern, kommt sie ins Wohnzimmer um uns zu erinnern dass sie am verhungern ist.

Sie quietsch nicht, jault nicht usw.

Sie ist dabei still, schaut uns alle nacheinander an und geht dann wieder in die Küche.

Das macht sie so ca. eine Stunde. Dann gibt sie auf. Wir gehen dann Gassi und erst dann gibt es was zu fressen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Deshalb gibt es bei mir keine festen Zeiten. 1. Ration nach der morgendlichen Runde und letzte Ration nach der letzten Runde - egal wann das ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Kontrollwahn in den Griff bekommen

      Hallo,    Gestern war eine Hundetrainerin bei uns, weil Greta Stress mit unserem Neuzugang hat. Laut ihr hat Greta es sich zur Aufgabe gemacht, als Wachhund zu fungieren. Sie sieht sich als Sicherheitsbeauftragte, die alles kontrollieren will. Der andere bereits vorhandene sieht sich als mein persönlicher Bodyguard. Aber er hätte jetzt von Haus aus kein großes Problem  mit dem kleinen, aber Gretas Kontrollwahn überträgt sich jetzt auf ihn. Und ich bin Personal, das alle Wünsche sofort

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Wie Freund verständlich machen, dass das Kontrollwahn ist?

      Hallo zusammen, es geht zwar jetzt eher um Menschenerziehung als Hundeerziehung, ich hoffe ich bin trotzdem in der richtigen Rubrik . Ich brauche mal dringend eure Hilfe. Mein Hund ist bei meinem Freund der absolute Kontrollfreak. Er bedeutet für sie zwar auch ganz viel Spaß und Freude, da sie von ihm immer die volle Aufmerksamkeit bekommt wenn sie das will, aber andererseits nimmt sie ihn kein bisschen ernst. Sie ist der Meinung er ist völlig unselbstständig, und hat es sich zu ihrem persö

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Kontrollwahn des Hundes belastet Menschen-Beziehung

      Hilfe, ich weiß nicht mehr weiter. Wir haben eine 3,5 Jahre alte Schäferhund-Collie-Mix Hündin, die unter totalem Kontrollwahn leidet. Egal ob drinnen oder im Garten, sie muss immer kontrollieren, wo ich (weiblich) bin. Rennt unruhig hin und her, wenn sie in einen Raum nicht darf oder klebt an meinen Hacken. Mein Freund und ich sind schon total genervt. Es belastet die Beziehung so sehr, dass ich nicht mehr weiter weiß. Von Welpenalter an, waren wir in verschiedenen Hubdeschulen, hat

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund mit Kontrollwahn

      Hallo zusammen, mich würde mal eure Meinung dazu interessieren. Bisher war ich immer der Meinung das man Kontrollgehabe eines Hundes durch Grenzen im Rahmen halten kann und im dementsprechend diese Aufgabe nehmen kann. Nun habe ich hier einen Hund der charakterlich einfach ein kleiner Kontrollfreak ist. Er lässt sich aus all dem Abrufen, selber konrtollieren- andere Hunde nehmen das auch gar nicht mehr ernst und trotzdem ist das Verhalten an sich schon noch da. Ist das etwas wo ihr meint, e

      in Hunderudel


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.