Jump to content
Hundeforum Der Hund
Goscha

Hund legt sich hin, wenn er andere Hunde sieht. Wie reagieren?

Empfohlene Beiträge

Beim Spazierengehen passiert es oft, dass sich unser Hund hinlegt wenn uns ein anderer Hund entgegenkommt und dann kaum (und manchmal auch gar nicht mehr) zum weiterlaufen zu bewegen ist.

Irgendwie bin ich mir unschlüssig wie ich darauf richtig reagieren soll. Ihn nötigenfalls hinter mir "herziehen" oder einfach liegen lassen und abwarten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie reagiert dein Hund wen der andere dann ganz dicht dran ist/ vorbei geführt wird?

Wahrscheinlich ist dann plötzlich Leben in ihm und er springt fröhlich auf den anderen zu bzw halb drauf?

Wenn dies der Fall ist, nimm einfach Rücksicht auf die anderen Hunde und deren Halter. Nimm deinen Hund und geh zur Seite.

Ich selbst finde es mehr als lästig wenn Hundehalter ihren Hunden sowas gestatten und deren Hund dann einfach auf uns draufhüpfen. Am besten noch mit dem Kommentar der tut nix, ihre gehen doch so lieb an der Leine die sind doch auch lieb. Da explodier ich regelmäßig. Mein schüchterner Junghund ist völlig entsetzt über solches Verhalten und die Kleine Prinzessin regt sich tierisch auf weil sie ja nicht wirklich ausweichen kann.

Ein Hund der sich mitten auf den Weg legt und sich platt macht kann die Nahenden beobachten ohne selbst genau gesehen zu werden ( Das Hundeaugen reagiert hauptsächlich auf Bewegung) Ein wirklich selbstsicherer Hund würde dieses Verhalten nie zeigen (ausser zum Jagen und spielen). Gib deinem Hund Sicherheit, erlaube dieses Plattmachen nicht. Geh einfach weiter, geh nicht direkt auf den Anderen zu sondern weiche nach rechts oder links aus wenn dies möglich ist. Ist die nicht möglich. Lass ihn zu dir sich vor dir hinsetzen und Blickkontakt zu dir halten, egal mit welchen Mitteln du das schaffst( Ball, Leckerli, etc)

Das heißt jetzt nicht das Kontakt zu Anderen tabu ist. Nein, es heißt der Kontakt wird durch dich kontrolliert und gesichert. Als Rudelchef ist es einfach deine Aufgabe das zu managen und deinem Hund auf diese Weise Sicherheit zu geben. Es ist nicht seine Entscheidung wann und ob er Kontakt aufnimmt sondern deine.

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mit meiner Hündin leider genau das gleiche Problem :(

Und das schon seeehr lange.

Genau wie Lockenwolf sagt: Wenn der andere Hund dann kommt, springt sie auf und will toben. Ich halte die Leine dann natürlich immer extrem kurz, damit sie den anderen Hund nicht anspringt. Aber ne Lösung ist das auch nicht.

Mit Ball oder Leckerli locken ist unmöglich. Ich hab schon alles versucht. Sie ignoriert mich total, sieht mich gar nicht mehr. Und wenn ich einfach an der Leine ziehe, lässt sie sich hinterher schleifen.

Das hab ich auch schon aufgegeben. Ich will ihr ja auch nicht weh tun, mal ganz abgesehen von den Blicken und Kommentaren die von anderen HH kommen, wenn man den Hund hinter sich herzieht.

Eine Trainerin aus der Hundeschule hat mir mal gesagt, ich solle ein stabiles Geschirr nehmen, und sie sann daran hochheben, wenn sie nicht weiter gehen will. Aber das krieg ich einfach nicht hin. Sie wiegt zwar nur 12 Kg, aber sie lässt sich hängen wie ein nasser Sack. Auf den Arm nehmen klappt auch nicht.

Also wenn dein Hund das erst seit kurzem macht, dann würde ich da ohne Rücksicht weitergehen und ziehen. Vielleicht lässt sie es dann bald. Ich hätte es auch so machen sollen am Anfang. Aber mir wurde von einer anderen Trainerin damals gesagt, dass sei ganz normal und hört irgendwann von selbst auf. Und ich blödie habs geglaubt :wall:

Wie gesagt, wenn sie das erst seit kurzem macht und sich das Verhalten noch nicht so festgefahren hat wie bei meiner, dann sei so konsequent wie nur möglich. Sonst hast du niemals deine Ruhe beim spazieren gehen, so wie ich.

Also falls noch jemand anderes Tipps zu dem Thema hat, dann bitte immer her damit :D

Gruß, Miley

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dein Hund checkt aus, wer denn da kommt, grundsätzlich gut, solange er sozialverträglich mit seinesgleichen ist.

Falls nicht, solltest Du das nicht so weit kommen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, sie ist super verträglich. Wir hatten noch nie Probleme mit anderen Hunden.

Aber trotzdem kann/ sollte man das nicht durchgehen lassen.

Um das mal etwas zu veranschaulichen, warum dieses Verhalten für mich ein Problem ist, mal das folgende Beispiel:

Wir gehen in einen Park. Auf einer Parkbank, ein ganzes Stück entfernt, sitzen zwei ältere Damen und unterhalten sich. Eine, oder auch beide, haben einen Hund dabei. Meine Hündin sieht das, und macht sich platt. Wenn die Damen da jetzt eine halbe Stunde sitzen und reden, steh ich dann auch eine halbe Stunde da und warte :Oo

Das ist nicht so schön. Sie ist einfach nicht von der Stelle zu bekommen.

Wie gesagt, was die soziale Verträglichkeit angeht, haben wir nicht das geringste Problem. Ich bekomme immer mal wieder zu hören "Das ist aber der freundlichste Hund den ich kenne" :D

Sie liebt alles und jeden, egal ob Mensch oder Tier.

Ok, abgesehen von Menschen die mit Inlinern oder Skatebords unterwegs sind.... die kann sie leider gar nicht leiden :(

Gruß, Miley

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Dein Hund checkt aus, wer denn da kommt, grundsätzlich gut, solange er sozialverträglich mit seinesgleichen ist.

Falls nicht, solltest Du das nicht so weit kommen lassen.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=49002&goto=950230

So sehe ich das auch. Aber auf keinen Fall hinterherzerren das ist unnötige Sinnlose Gewalt.

Aber generell kann es viele Gründe haben. Hat er mal schlechte Erfahrungen gemacht?

Ist das nur ne Masche? Dazu müsste man die Situation sehn. Auf alle Fälle dran arbeiten hihi denn sonst wird so ein Spaziergang unter Umständen ne langwierige Sache.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ja, sie ist super verträglich. Wir hatten noch nie Probleme mit anderen Hunden.

Aber trotzdem kann/ sollte man das nicht durchgehen lassen.

Um das mal etwas zu veranschaulichen, warum dieses Verhalten für mich ein Problem ist, mal das folgende Beispiel:

Wir gehen in einen Park. Auf einer Parkbank, ein ganzes Stück entfernt, sitzen zwei ältere Damen und unterhalten sich. Eine, oder auch beide, haben einen Hund dabei. Meine Hündin sieht das, und macht sich platt. Wenn die Damen da jetzt eine halbe Stunde sitzen und reden, steh ich dann auch eine halbe Stunde da und warte :Oo

Das ist nicht so schön. Sie ist einfach nicht von der Stelle zu bekommen.

Wie gesagt, was die soziale Verträglichkeit angeht, haben wir nicht das geringste Problem. Ich bekomme immer mal wieder zu hören "Das ist aber der freundlichste Hund den ich kenne" :D

Sie liebt alles und jeden, egal ob Mensch oder Tier.

Ok, abgesehen von Menschen die mit Inlinern oder Skatebords unterwegs sind.... die kann sie leider gar nicht leiden :(

Gruß, Miley
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=49002&goto=950244

Dann würde ich Sie aufscheuchen, diese Situation rein über den Gehorsam üben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei mir ist es exakt das Gleiche wie bei Milie.

Ich lass sie dann meistens sitzen, wenn sie anfängt zu toben.

Ist zwar auch nicht immer so einfach, weil sie es immer wieder von neuem versucht, aber es ist schon besser geworden.

Das mit dem weiterschleifen, werd ich demnächst auch mal versuchen.

Die Leute denken ja dann auch immer, "warum läuft die denn jetzt nicht weiter?"

GEstern abend kam mir eine fremde Frau mit Hund entgegen.

Maya legte sich wieder hin, weiter gehen konnt ich nicht ...also gewartet.

Als die Frau ankam fragte sie mich was das für ne "Positon"gewesen sein :Oo

Ich meinte dann halt, dass Maya nur guckt, wer da kommt und dass sie checkt ob alles ok ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du bist ja lustig Miley.

... steh ich dann auch eine halbe Stunde da und warte

und

Sie liebt alles und jeden, egal ob Mensch oder Tier.

... Niederwild mag sie wahrscheinlich auch, aber eher zur sportlichen Jagdbetätigung.

Problembeseitigung wäre einfach, wenn sie z. B. ein Ball-Junkie wär. Ansonsten würd ich einfach weitergehen (Bestärkungslauf)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bitte NICHT WEITERSCHLEIFEN, Mädels. Bittet lieber den Entgegenkommenden evtl. mal um die Ecke zu gehen, weil der Hund sonst nicht aufsteht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hundebegegnung , Hund legt sich hin

      Brauche in der Tat hier mal eure Einschätzung.   Auch wenn ich lange dabei bin und viele Fragen beantworte und gerne hier auch helfe, hier komme ich nicht weiter alleine.   Sachverhalt:   Meine Luna, Ridgeback Boxer Mix, knapp 5 Jahre, gutes Team, es passt alles, bis auf eine Sache. Gehe ich mit ihr eine Runde, Leine natürlich locker, ich und Hund auch ganz stressfrei und wir gehen auf einem geraden Weg oder gerade Strasse auf einen Hund zu, sie können sich als

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund setzt/legt sich hin beim Gassi gehen

      Hallo zusammen,   ich habe in den letzten Wochen angefangen im Tierheim bei den Gassirunden auszuhelfen. Nun habe ich das Glück (so dachte ich zumindest ), dass ich immer mit dem gleichen Hund (etwa 7 Monate) gehen darf. Habe mich da natürlich drüber gefreut, dass man sich dann evtl auch besser kennenlernen kann. Der Kleine ist bisher nur im TH aufgewachsen und kommt ursprünglich aus Spanien (dort wurde er im TH geboren).   Mein Problem mit ihm ist, dass er theoretisch immer nur mit anderen

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Meine Hündin legt sich beim Spielen mit kleinen Hunden hin

      Huhu zusammen,   ich habe die Frage schon in meinem anderen Beitrag gestellt - ist wohl aber das falsche Forum dafür   Ich möchte nur mal hören, warum meine Hündin sich "klein macht" oder auch hinlegt, wenn sie mit kleineren, wilden Hunden spielt? Wohlgemerkt spielt sie nur, wenn IHR danach ist. Wenn sie keine Lust hat, dann nützen auch alle Animierungsversuche nichts, dann hat sie keine Lust. Aber wenn sie Lust hat, dann gehts auch richtig rund. Nun habe ich bei unserem neuen Kameraden un

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Hund legt sich während Spaziergang plötzlich hin

      Hallo,   wir sind gestern Abend total erschrocken, da er sich während dem Spaziergang einfach plötzlich auf den Gehweg legte und nicht mehr weiter wollte.   Ich habe erst an Kreislauf gedacht, habe auch den Puls gefühlt. Der war etwas schneller als im Ruhezustand, aber nicht auffällig schnell. Wir haben den Hund dann nach Hause getragen, um einfach kein weiteres Risiko einzugehen. Ich habe ihn dann erst mal was trinken geschickt, ihn dann ins Bad auf die kühlen Fliesen legen lassen und dann

      in Hundekrankheiten

    • Hündin legt Rute zur Seite....

      Hallo,  ich habe mal wieder eine "dumme" Frage:   Meine Hündin (3 Jahre alt) hat normalerweise alle achteinhalb Monate ihre Läufigkeit.  Gestern habe ich sie (wie immer) auf dem Sofa gestreichelt und als ich von oben über den Rücken zum Rutenansatz hin gekrault habe, legte sie die Rute zur Seite. Macht sie sonst nicht, nur wenn sie heiß wird. Ihre Vulva ist nicht angeschwollen und Blut habe ich auch keines gesehen.   Sie wäre erst Ende März, Anfang April an der Reihe mit der Läufigkeit. 

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.