Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
DogsNature

Tierbetreuung im Mietshaus?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

vielleicht hat jemand Erfahrungen im Bezug auf Tiersitting und Mietrecht.

Wir gedenken umzuziehen, in ein sehr ländlich gelegenes Einfamilienhaus direkt an einem ehemaligen Gestüt. Der Vermieter ist nur selten anwesend und ich hatte bislang noch nicht das Vergnügen ihn persönlich kennenzulernen. Bis jetzt wurde alles mit der Verwalterin besprochen.

Dennoch soll er ein recht aufgeschlossener und tierlieber Mensch sein.

Die Haltung meiner vier Privathunde wurde im Mietvertrag bereits aufgeführt und genehmigt.

Nun nehme ich jedoch auch zeitweise Pensions- oder Vermittlungshunde gegen Endgeld bei mir auf und möchte auch diesen Punkt gern schriftlich erlaubt wissen. Der Vermieter möchte dies jedoch nicht aufführen, gab aber eine mündliche Erlaubnis zur gewerbsmäßigen Unterbringung von Hunden.

In meinem alten Mietvertrag ist die Aufnahme von Gasthunden gestattet.

Nun ist ein entscheidender Grund für den Umzug, dass mehr Platz zur Verfügung stände und ich somit auch größere Kapazitäten aufweisen könnte.

Sollte dem Vermieter irgendwann in den Sinn kommen, Gasthunde zu verbieten, würde eine nicht unerhebliche Einkommensquelle für mich entfallen die eigentlich wachsen sollte...

Weiß jemand, wie wichtig es ist, eine Erlaubnis vom Vermieter zu haben?

Sollte ich auf die schriftliche Genehmigung bestehen oder es darauf ankommen lassen?

BIn gespannt...

LG Janine & Rudel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Huhu,

hat der Vermieter denn gesagt warum er das nicht schriftlich festhalten will?

Vielleicht hat er Angst dass das ganze Überhand nimmt?

Vlt. könnt ihr euch einigen das du sagst du nimmst nicht mehr als X Pflegehunde/Tageshunde zur Zeit auf?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da es ja quasi deine Existenz ist würde ich auf die schriftliche Genehmigung bestehen,

Was für einen Grund,ausser das er es halt irgendwann so hin drehen will wie er möchte, hat er denn es dir nicht schriftlich zu geben? Vielleicht bin ich zu misstrauisch,aber das finde ich komisch...

Vielleicht hat er bedenken ob du das überhaupt gewerblich machen darfst? Ich würde ihm nachweisen das da alles mit rechten Dingen zu geht und er soll dir das schriftlich geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn er es nicht schriftlich festhalten möchte, würde ich persönlich die Finger davon lassen.

Uns wollten sie letztens auch einen Mietbvertrag andrehen bei dem die Hunde zwar geduldet aber nicht schriftl. festgehalten auch akzeptiert werden.

Das wäre mir zu heiß. :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für eure Antworten.

Ich bin nämlich auch sehr misstrauisch und habe auch den Vorschlag gemacht, dass man die Anzahl der Pflegehunde ja begrenzen könnte. Da ich die Hunde mit in unser Rudel aufnehme und keine Zwinger habe (und haben will), kann ich eh nur max. 2 Hunde gleichzeitig nehmen.

Die Bedenken des Vermieters sind angeblich, wie schon erahnt, dass es Überhand nehmen könnte. Dazu kommt, dass das Gut, zu dem das Haus gehört, bald umgebaut werden soll und er wohl Angst hat, dass durch die Hunde das "Gesamtbild" gestört werden könnte. Das macht mich allerdings erst recht stutzig!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich gebe dir einen Rat:

Lass es dir DEFINITIV schriftlich geben, ICH weiß WOVON ich schreibe.

Schau sonst, dass ihr euch einigen könnt, auf eine "Höchstzahl" an Tieren-4 eigene und eben 3(oder wieviele) in Pflege, Betreuung whatever-so habt ihr beide ne Sicherheit!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Immer schriftlich geben lassen, sonst kann der Vermeter selbst bei Hunde erlaubt irgendwann mal sagen, jetzt ist Schluss und damit hat er dann laut der jetztigen Absprache völlig Recht!

Allerdings wenn Du das gewerblich machst (Hundepension oder ähnliches) kann er die schriftliche Zustimmung verneinen, denn er hat nur der privaten Hundehaltung zugestimmt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So weit ich weiß ändert sich für den Vermieter im Mietrecht etwas. Da gibt es Unterschiede zwischen privater und gewerblicher Vermietung. Wie das jetzt mit so einer "gemischten" Vermietung aussieht weiß ich nicht.

Du könntest ja dein Privatrudel auf 6 Hunde aufstocken lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem hatten wir in der Letzten WOhnung . Ich hatte einen Pflegehund regelmässig . 3-4 x die Woche . Plötzlich wollen sie es nicht mehr und haben uns dann mit Mietkündigung gedroht, da wir nichts schriftliches hatten , hatten wir keine Chance und sind dann ausgezogen.

Ich würde es definitiv Reinschreiben lassen.

Ich brauche es zwar jetzt nicht mehr da wir jetzt in unserem Eigenen Haus wohnen , hier kann nur mein Freund dann meckern =)

Mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für eure Antworten! Ihr habt mir sehr geholfen!

Da der Vermieter sich strikt gegen das Wort gewerblich wehrte und er sogar angemerkt hat, dass er das Haus vielleicht in zwei Jahren selbst nutzen möchte, haben wir nun abgesagt und werden uns in aller Ruhe nach einem Objekt umsehen, in dem alle Voraussetzungen gegeben sind...

Vielen Dank noch mal!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ärger mit Nachbarin im selben Mietshaus, wegen des Hundes

      Hallo, erstmal ich hoffe ich bin hier in der richtigen Rubrik...... Achtung wird ein längerer Text, weil es sich ziemlich was gesammelt hat.... Es geht um MEINEN Hund, den Hund meiner Nachbarin G. und dem Hund von meinen Nachbar aus dem Mietshaus gegenüber M. (haben einen großen gemeinschaftlichen Hof wo auch die Garagen drauf sind, aber jeder hat sich so seine Teile abgegrenzt durch Zäune und sonstiges.... Erstmal sind Hunde hier eigentlich nicht gestattet soweit ich weiß....mein Hund ist d

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Hundegebell im Mietshaus

      Hallo zusammen, ich bin am Ende und das macht mich fertig. Ich habe einen kleinen Hund, 7 kg, 8 Jahre. Er ist ein quirliges und wibbeliges Kerlchen. Ich darf den Hund lauf Vermiter halten, habe ich extra geklärt als ich mir die Wohnung angeschaut habe. Im Mietvertrag steht der Vermerk * Hundehaltung eines kleinen Hundes ist ausdrücklich erlaubt* (handschriftlich geschrieben). Nun ist es so, das Niklas oft bellt, nicht permanent. Er bellt wenn es klingelt, wenn Geräusche im Treppenhaus sin

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Ärger im Mietshaus

      Ich bin mich gerade furchtbar am aufregen. Komme gerade von der Nachtpippirunde, hängt unten im Treppenflur ein handgeschriebener Aushang von einem Mitmieter. Ohne Anrede, so in der Richtung, wenn Ihr Hund schon in die Tiefgarage kackt, dann machen sie es gefälligst auch weg. Ich bin zwar nicht der einzigste mit Hund hier im Haus, es gibt noch einen anderen, im Nachbarhaus hängt ein solcher Aushang aber nicht, habe ich eben mal durch die Haustür gespingst. Irgendwie habe ich das Gefühl, daß ist

      in Kummerkasten

    • Biete: Tierbetreuung im Großraum Limburg / Weilburg / Westerwald

      Liebe Hundefreunde, Ich biete ganzjährig liebevolle Hundebetreuung mit vollem Familienanschluss. Die Hunde leben im kleinen Rudel und sollten sozialverträglich sein. Keine Zwinger oder Boxen. Die Genehmigung nach §11 des zuständigen Veterinäramtes liegt vor. Vorheriges Kennenlernen erwünscht! Weitere Informationen auf meiner Homepage Liebe Grüße

      in Hundebetreuung & Hundesitting

    • Biete Tierbetreuung/ Hundesitting in Bielefeld

      Ich bin 23 Jahre alt und in meinem Haushalt leben eine Sheltie(Mix)hündin und zwei Katzen. Ob stundenweise oder über einige Tage (Urlaub, Krankheit) kann ich ihren Hund/ihre Katze, Vögel und andere Kleintiere hüten. Maximal 2 Stunden am Tag ist ihr Haustier bei mir allein zu Hause, ansonsten bin ich zugegen oder ihr Tier ist mit mir unterwegs. Manche meiner Kunden schätzen es wenn ihre Tiere bei sich zu Hause bleiben können bzw. übernachten können- dem kann ich mich anpassen. Doch nur innerha

      in Hundebetreuung & Hundesitting


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.