Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Elli wurde zum zweiten Mal gebissen :(

Empfohlene Beiträge

Gleicher Hund, fast gleiche Ecke Elli ist gerade gebissen worden :( und ich gestehe, ich habe mich genau so verhalten, wie es hier oft kontrovers diskutiert wird. :(

Wir sind gerade zur Haustür raus. Wegen Schnee und Wind war Elli zum Glück gut verpackt, Geschirr und angeleint.

Wir sind noch nicht ganz um die Hausecke herum, da kommt die Terrierdame vom letzten Mal auch schon angeschossen und stürzt sich auf Elli. Riesen Geschrei (von Elli + der Hundebesitzerin und einer Nachbarin), ich nur noch wütend gebrüllt "hau ab" und als die Hündin nicht von Elli abließ, habe ich sie mit dem Fuß gekickt :( . Da ließ sie dann ab und ich habe eine totel hysterisch kreischende Elli am Geschirr auf den Arm gezogen und den hüpfenden Terrier vertrieben.

Zum Glück hat sie Elli dieses Mal nur von oben zu packen bekommen. So musste nur der Hundepulli daran glauben. Elli hat 2 kleine Kratzer aber ich habe ja noch Leukase Gel vom letzten Mal :Oo

Mein Kick mit dem Fuß war wirklich nur halbherzig, aber sie lässt ja nicht mehr ab. Ich mag die Hündin wirklich sehr und ich freue mich, dass sie mit ihren 9 Jahren noch ein neues Zuhause gefunden hat. Wenn ich sie alleine treffe, ist sie total drollig, aufgeschlossen und freundlich. Aber so geht das nicht. Ich verstehe, dass es schön ist ohne Leine zu laufen. Aber Cherrie lässt sich in solchen Situationen nicht abrufen und hinterher auch nicht einfangen. Ich kann Elli ja nun nicht von Zuhause wegtragen, damit wir ihr nur nicht begegnen. Und auch wenn Cherrie nur geschätzte 9 - 11 Kilo hat, ist das immer noch das 3fache von meiner Hündin. Die Chancen sind sehr unausgewogen. :motz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tut mir leid...was passiert ist... Drück Deinen Hundi mal von mir..

Hast Du mal mit der Dame gesprochen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

sprich doch mal mit der Besitzerin in aller Ruhe, dass sie ihren Hund eben anleint. kann ja nciht sein, dass das ständig passiert.

lg Silke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast du schon einmal mit der Besitzerin in Ruhe gesprochen? Das ist ja wirklich kein Zustand.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ah ne. Ihr habt aber ein Glück.

Du solltest wirklich mal mit der Besitzerin sprechen. So was geht ja gar nicht. Es ist ja schliesslich nicht das erste mal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke, Du brauchst Dich wg. dem "Kick" hier nicht zu rechtfertigen ;) . Ich würde die Dame fragen, ob sie bitte ihren Hund anleinen würde, ganz freundlich und erklären, daß Du Angst um Deinen Hund hast.

Ich drücke die Daumen, daß das dann auch funktioniert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben auch so Nachbarshunde..Ich habe den Halter freundlich angesprochen,

sie doch bitte an die Leine zu nehmen.

Viel Erfolg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh man, die arme kleine Maus :(

mensch, sowas muss doch nicht sein. Sprich mit der Besitzerin, sie hat ihren Hund an die Leine zu nehmen, wenn der nicht verträglich ist und andere Hunde beißt.

Da könnt ich mich echt sowas von aufregen :motz:

Drück die Maus mal von mir.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, ich rede mit ihr. Schon weil ich Angst habe, dass sie die kleine Hündin zurück ins Tierheim bringt. Als sich die Hündin nicht abrufen und einfangen ließ, ist sie mit hängenden Kopf und Armen Richtung Haustür gegangen. Sah total resigniert aus.

Das tat mir dann wieder richtig leid. Ich bin ihr ja nicht böse wegen dem Verhalten des Hundes. Elli ist genauso unverträglich und das wird bei beiden Hündinnen seine Gründe haben. Aber Leine muss sein, wenigstens hier in der Siedlung.

Von der Tierarztrechnung vom letzten Mal habe ich ihr schon bewusst nix gesagt. Aber eigentlich ist es Blödsinn. Sie hat diesen Hund jetzt und das sie Elli hasst ist ja nicht wirklich das Drama. Man muss halt nur gucken, wie man es hier managt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie muss doch nur anleinen und schon besteht das Problem doch nicht mehr mit dem Abrufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ängstliche werden öfter gebissen

      https://news.liverpool.ac.uk/2018/02/02/anxious-personality-may-linked-heightened-dog-bite-risk/   Das ist ja nicht neu und habe das schon selber erlebt- bin selber bisher nur einmal "gebissen" worden, als ich wegen etwas sehr aufgewühlt, verunsichert, verheult und fertig war- in dem Moment hatte mich der Hund von hinten geschnappt, ich hatte den gar nicht bemerkt. Ich fuhr herum mit einem "Geht's noch" und  war einfach nur tierisch beleidigt , mit dem Hund war nie wieder was.  

      in Aggressionsverhalten

    • Kind vom Hund gebissen , was nun?

      ich mache diesen Thread sehr bewusst auf.   ich möchte mal reden aus der Sicht Geschädigter. Wie verkraften meine Kinder diese Hundebisse?   Können sie einfach wieder normal auf Hundebegegnungen reagieren?       ist es einfach eine Zumutung, Hund so auf Kinder zu laufen zu lassen? Siehe, ich lasse lieber meinen Hund  in der Fussggängerzone an einer 5m Leine selbst entscheiden???   Bitte,bitte, versteht mich nicht falsch, ich will nicht

      in Plauderecke

    • Hund hat gebissen.

      Hallo! Ihr könnt das Thema ja schon an der Überschrift erahnen. Heute geht es um unseren 8 Monate alten Labrador Retriver Rüden Percy. Ein (eigentlich) sehr ruhiger und gutmütiger Junge. Heute auf der Spielwiese, wir spielten mit dem üblichen Rudel, stieß ein neuer 6 Monate alter Hund dazu. Dessen Besitzer versuchte alle Hunde mit einem quietschenden Ball zu animieren. Percy, der alles was quietscht nicht mehr her gibt sobald er es hat, hat ihn sich natürlich geschappt. Der "

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Beißen und gebissen werden

      Hier geht's weiter mit der Diskussion. Ausgelagert aus “Ich klage an!“.

      in Aggressionsverhalten

    • Hund hat gebissen

      Hallo zusammen.. Mein Mann und unsere Kinder (10j/6j/10m) haben einen labbi-mix.. Die Hündin kam mit 12 Wochen zu uns und ist mittlerweile 2 Jahre. Der Alltag,  die Spaziergänge und alles was dazugehört läuft reibungslos.. mit Artgenossen haben wir auch keine Probleme. Sie ist sehr aufgeschlossen und wirklich lieb.. Unser 6 jähriger und Emma (Die Hündin) hatten von Anfang an immer das innigste Verhältnis.. jeden morgen wenn er aufsteht setzt er sich auf die Couch, Emma legt sich zu ihm

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.