Jump to content
Hundeforum Der Hund
cilem87

Hund verhält sich anders als sonst (läufige Hündin?)

Empfohlene Beiträge

Er benimmt sich seit 2 tagen ungefähr anders, ich stehe morgens auf und er fängt schon an zu quicken, ich denke oh Gott er muss wahrscheinlich dringend draußen dann angekommen stellt sich raus er muss nicht wirklich sondern schnüffelt überall rum zieht total an der Leine,( Leinenführig ist er nicht, aber so schlimm ist es sonst auch nicht).

Naja dann nach ca. 30 min. bis 1 Stunde kommen wir wieder rein fängt das alles wieder an, ich reagiere natürlich nicht weiter darauf, aber was macht er, geht ins Schlafzimmer, das Fenster ist dort immer auf, beide Pfoten auf der Fensterbank und er könnte wahrscheinlich Stunden lang bis zum nächsten Ausgang quiekend weiter rausgucken.

Das hat mich heute morgen so genervt, ich glaub auch nicht das ihm so wohl dabei ist daher hab ich ihn auf seinen Platz geschickt wo er schon öfters ohne Freigabe wieder versucht hat wegzugehen. Jetzt gerade schläft er .

Ich vermute das das vielleicht an einer läufigen Hündin liegen könnte, aber so hat er sich sonst auch nicht benommen wenn Hündinnen läufig waren.(zumindest nicht zu Hause und nicht wenn er keinen direkten Kontakt zu der Hündin hatte)

Kennt das einer von euch? oder könnte ich mit meine Vermutung falsch liegen und ihm fehlt vielleicht etwas.

oder habt Ihr Tipps?

danke schon mal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mmmh,schwer zu sagen von hier aus.Aber der Hund von meinen Eltern,benimmt sich genauso,wie du es hier beschreibst,wenn seine grosse Liebe in der Nachbarschaft läufig ist.

LG Melbie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht ist er in großer Erwartung dessen, was er so im Garten vorfindet.

Meine Hunde reagieren so auch ab und zu, nämlich dann, wenn sich mal wieder eine Katze oder Marder etc. um das Haus schleicht. Dann sind die voller Elan und können es nicht abwarten, bis sie endlich in den Garten dürfen. Dann sehe ich anhand der Schnüffelei, dass heute Nacht irgendein Getier seine Spur und auch seinen Geruch hinterlassen hat.

Vielleicht geht es Deinem Hund so ähnlich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja wenn ich einen Garten hätte würde ich das vielleicht auch denken, ich dachte auch erst vielleicht sitzt da ein Vogel auf dem Balkon aber das war es auch nicht, er quiekt ja auch ständig dabei und genau das macht mich ja stutzig, als ich gesehen hab das er aus dem Fenster schaut hab ich auch erst gedacht ok lass ihn aber er kommt dann garnicht mehr runter... wo ich dann finde das das Stress für ihn ist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich glaube Dein Hund hat herausegefunden dass er ein Rüde ist ( es sei der er ist kastriert ). Dann fangen mein ersten Mal, wenn er eine läufige Hündin riecht, die Hormone an verrückt zu spielen. Und unter beides leidet er erstmal.

Ich behelfe meinem, indem ich ihm 3 x tägl. Agnus Cactus D6 ( 5 Globolies ) gebe. Mittlerweile verpackt er es sehr gut und ohne zu leiden.

Und Du solltest so weitermachen, als wenn nichts wäre. Dann gibt sich das gejammere nach kurzer Zeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo mein Hund spielt seit heute auch "verrückt". Er laüft den ganzen Tag schon winselnd und jammernd durchs haus. Wenn wir draussen sind ist es gut er schnüffelt nur mehr und ist aufgeregt. Habe mir schon sorgen gemacht. Und sogar bei meinem Tierarzt angerufen. Die sagten aber auch das wir wohl ne läufige Hündin in der Nachbarschaft haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Nachts unruhige Hündin

      Hallo zusammen, ich hoffe, ich kann mir hier ein paar Tipps abholen.   Unsere 4 Jahre alte Vizla-Mix-Hündin ist nachts so unruhig, dass wir kaum mal durchschlafen können. Sie will immer im Flur liegen, um uns zu beschützen (aber sie ist eher ein unsicherer Hund). Dann zerwühlt sie den Teppich oder ihre Kissen. Da wir am Anfang (da war sie 3 Monate als sie zu uns kam) den Fehler gemacht haben, ihren Schlafplatz im Flur vor dem Schlafzimmer einzurichten, haben wir uns die Suppe selbst ei

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Dellbrück Alaskan Malamute Hündin Talluah

      Leider keine Beschreibung dabei, aber wär doch schade, wenn die im Tierheim versauert:    https://www.comedius-cloud2.de/webs/ssl/webs/comedius_presenter/design/bmt_koeln_standard_10001_ssl.php?f_mandant=bmt_koeln_d620d9faeeb43f717c893b5c818f1287&f_bereich=Vermittlung+gro%DFe+Hunde+&f_seite_max_ds=10&f_aktuelle_seite=1&f_aktueller_ds=96797&f_aktueller_ds_select=1&f_e_suche=&f_funktion=Detailansicht   (anklickbar bekomm ich den Link nicht hin, einfa

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Hündin akzeptiert Welpen nicht 😫

      Guten Morgen ihr Lieben, ich bin langsam am Ende mit meinem Latein und hoffe auf eure Tipps. Wir haben zwei Chihuahua Damen, Lilly wird jetzt 10 Jahre alt und Emma ist 17 Wochen.  Bis vor 2 Jahren war Lilly in Gesellschaft unseres Katers der leider verstorben ist. Lilly ist ein recht zurückhaltender Hund, sehr freundlich aber recht scheu bei anderen Hunden. Emma ist vor 7 Wochen zu uns gezogen und eigentlich funktioniert es ganz „ok“ mit den beiden. Zumindest dann, wenn wir draußen sind und Ga

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Manresa: HANNAH, 5 Jahre, Foxterrier-Mix - eine sehr freundliche Hündin

      HANNAH: Foxterrier-Mix-Hündin , Geb.: November 2013 , Gewicht: 17 kg , Höhe: 49 cm   HANNAH wurde zusammen mit AIKA gefunden und auf Grund ihres Aussehens und Verhaltens gehen wir davon aus, dass auch sie schon längere Zeit auf sich allein gestellt war. HANNAH ist eine ruhige, schüchterne und unterwürfige Hündin, die erst einmal Zeit braucht um Vertrauen fassen und zu zeigen, welch ein liebevoller, treuer Schatz sie doch ist. Sie hat Angst vor allem Unbekannten und zeigt dann

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Hündin markiert aufs Bett meines Mannes

      Hallo ihr Lieben,   wir haben da ein Problemchen. Wir haben im September die 3 jährige Schwester unserer ersten Hündin aus der Zucht frei gekauft, alles soweit prima sie verstehen sich prächtig. Romy, die neue Hündin ist sehr sehr dominant gegenüber anderen Hunden und draußen generell immer. Sie verhält sich exakt wie ein Rüde, es wird alle 2 Meter beim Spazieren markiert draußen, im Geschäft, bei meinen Eltern im Haus, beim Tierarzt. Gesund ist sie vollkommen, sie hebt sogar das Bein

      in Körpersprache & Kommunikation

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.