Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Protein im Urin, Leberwerte schlecht bei Welpe

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Foris,

ich hatte ja einen Pflegewelpen, namens Laika.

Ich war beim TA, habe sie durchchecken lassen, habe sie natürlich geimpft, entwurmt, gechippt und entfloht. Ich habe von dem Tierarzt das ok bekommen, das sie nun vermittelt werden kann!

Seit Samstag lebt sie nun bei einer Familie mit einer weiteren Hündin. Es schien alles perfekt, aber schon Abends bekam ich Anrufe von der Familie. Sie kamen mit ihr absoulut nicht klar (Malinois Mix, 15 Wochen). Ich habe versucht, per Telefon Ratschläge zu geben.

Vorab: Bei mir war sie so gut wie stubenrein, hat sich brav gemeldet wenn sie musste.

So Sonntag kam dann eine Mail, dass Laika jede Stunde in die Wohnung pullert und viel trinkt. Die Familie ist mit ihr zum Tierarzt, dort wurde der Urin und die Blutwerte untersucht. Sie hätte zu viel Proteine, und ihre Nierenwerte und Leberwerte sind schlecht. Zusätzlich hat sie erhöhte Zuckerwerte.

Das erste was die Familie fragte, war, ob sie die Tierarzt Kosten von mir erstattet bekommen. Diese belaufen sich wohl auf 130 Euro. Ich sagte, da müsse ich mit meinem Freund drüber sprechen (habe das ja nicht allein zu entscheiden) und sagte, dass ich mich Abends melde.

Nachmittags dann ein erneuter Anruf. Sie müssen Laika wieder bringen. Sie würde nur in die Wohnung strullern, immer nur spielen wollen. Sie wären überfordert und ihre Auslandshunde die sie wohl regelmäßig bekommen seihen einfacher als Laika.

Nun gut, Laika kommt morgen wieder zurück, und dann werde ich direkt erneut zum Tierarzt gehen und sie durchchecken lassen.

Woran kann das liegen, dass Protein im Urin ist? Kann ein Welpe schon Diabetes haben? (wegen dem erhöhten Zuckerwert).

Mein Großer hatte sowas noch nie. Und auch im Bekanntenkreis kenne ich keinen Fall.

Würde nur gerne wissen, ob sowas gefährlich ist ? Ist eine dauerhafte Therapie mit Medikamenten von Nöten ?

Brauche ich spezielles Futter ?

Die Fragen wird mir wahrscheinlich mein Tierarzt morgen auch beantworten, würde mich vorab schon mal gerne informieren.

Vielleicht hatte euer Welpe ja sowas ähnliches schon einmal?

Freue mich auf Erfahrungsberichte.

LG

post-10505-1406415234,22_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann dir die Fragen leider nicht beantworten, :??? ABER warum behaltet ihr sie nicht? War das nicht so geplant?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von mir aus war das geplant ja, aber mein Freund.

Den Grund kann ich dir gerne per PN schreiben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So Sonntag kam dann eine Mail, dass Laika jede Stunde in die Wohnung pullert und viel trinkt. Die Familie ist mit ihr zum Tierarzt, dort wurde der Urin und die Blutwerte untersucht. Sie hätte zu viel Proteine, und ihre Nierenwerte und Leberwerte sind schlecht. Zusätzlich hat sie erhöhte Zuckerwerte.

LG
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=49047&goto=950910

Hallo,

ja - Diabetes gibt es schon beim Welpen und viel trinken + erhöhte Zuckerwerte sprechen auch dafür.

Ich würde das vom Tierarzt (ggfs. zweite Meinung) überprüfen lassen.

Viel Glück für den Wurm!

Grüsse,

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
[

Hallo,

ja - Diabetes gibt es schon beim Welpen und viel trinken + erhöhte Zuckerwerte sprechen auch dafür.

Ich würde das vom Tierarzt (ggfs. zweite Meinung) überprüfen lassen.

Viel Glück für den Wurm!

Grüsse,

Claudia
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=49047&goto=950930

Kann sich Diabetes auch so schnell "entwickeln" ? Bei uns hat sie nie übermäßig viel getrunken. Ja, wir werden aufjedenfall morgen zum Tierarzt und uns eine zweite Meinung einholen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mhm ... ich würde jetzt mal sagen nein ...

Das mit dem viel oder wenig trinken ist auch immer so eine Sache.

Die Leute, die sie jetzt abgeben, sind ja eh nicht mit ihr klargekommen - vielleicht hatten die da einen etwas "verqueren" Blick drauf.

Ich drück Euch die Daumen!

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Ich finde die Nierenwerte und das Protein viel schlimmer. Nicht das sie noch Nierenprobleme bekommt. Bei Futter für Nierenkranke Tiere wird immer darauf geachtet, dass nur ein mäßiger Gehalt an Proteinen enthalten ist.

Habt ihr sie jetzte wieder? Was hat der Tierarzt gesagt? Es wird wohl doch besser sein wenn ihr Laika behaltet?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Kleine Maus ist seit gestern Abend wieder bei uns.

Nun zu meiner Beurteilung:

Laika kam sehr verängstigt aus dem Auto. Ohren angelegt, Rute zwischen den Beinen. Als sie mich und Teki sah, wurde sie gleich wieder die "alte".

Nur der Mann brachte Laika zurück. Er sagte plötzlich NUR: das die Leberwerte schlecht sind!! Komisch, ich dachte sie hätte auch schlechte Nieren und Zuckerwerte. Naja, hab gefragt ob er die Werte bei hat, Antwort: Nein!

Na gut, er sagte noch das sie aggressiv zu Kindern ist und diese nur attackiert. Das dies schon kein Spiel ist. Hm... und wieso hat sie mit unseren Neffen und den Nachbarskindern immer gekuschelt und gespielt ?!?! Desweiteren würde sie ja nur abhauen! Und nur in die Wohnung strullern und Sachen kaputt machen!

Ihr Tierarzt meinte, sie sei ein reinrassiger Malinois... (tja, die Familie wollte wohl "nur" den Labrador Retriever, aber die sind ja viel zu teuer...) *mal nichts zu sag*

Aber die, die Laika schon beim Treffen gesehen haben, können glaub ich ebenfalls behaupten, dass Laika nie und nimmer reinrassig ist :so (auch im Vergleich zu Freddy von Riko)

Als der Mann sich von Laika verabschieden wollte, ist sie direkt weggerannt..... Ich mein, dazu muss ich ja nun nichts sagen.

Auf meine Frage, wie und ob er sie ausgelastet hat: Sie war ein paar mal im Garten und im Feld.

Ah Ja, und sie sei so dominant, dass seine 2te Hündin schon Angst vor Laika hat!!!!

So nun zu den Tatsachen:

Laika ist nun ängstlich gegenüber Männern. Mein Freund versucht aber Grade, zu ihr vertrauen aufzubauen, was auch schon ganz gut klappt.

Übermäßig viel trinkt sie bei uns NICHT! Alles im normalen Rahmen. Einmal hat sie nach dem Spiel mit Teki reingepinkelt, aber ansonsten hat sie sich bemerkbar gemacht. Als sie reinpinkelte, legte sie direkt die Ohren an und verschwand ins Körbchen :(:(

Heute Nacht schlief sie in ihrer offenen Box, und sie hat von 0 bis 7 Uhr durchgeschlafen.

Das Spiel mit ihr und Teki ist vollkommen ok, und keineswegs aggressiv o.ä!

Sie kommt immer zu mir und schmust. Kaputt machen tut sie auch nichts. Vorhin habe ich ihr einen neuen Trick beigebracht und nun liegt sie auf dem Teppich und döst.

Also zu mir verhält sie sich völlig normal, gegenüber meinem Freund zeigt sie sich sehr respektvoll, aber sie taut langsam auf. Sie muss nach wie vor tagsüber alle 2-3 Stunden raus.

Also meiner Meinung nach ist die Familie nur nicht mit ihr klar gekommen!!

Trotzalledem geht es gleich zum TA. Dort wird ihr Blut abgenommen und der Urin untersucht. Ich bin gespannt, ob ihre Werte wirklich so schlecht sind! Oder ob das nur eine ausrede war..

Es wird besser sein, wenn Laika bei UNS bleibt! Ich mute ihr so eine Trennung nicht erneut zu! Und ich habe festgestellt, dass man den Leuten wirklich nur vor dem Kopf gucken kann. So traurig wie das ist. Und ich bin richtig sauer auf MICH! :(:wall:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Tekki,

Du hast nichts falsch gemacht. Den Menschen kann man nicht in die Köpfe schauen und von daher sind "Fehlgriffe" nun eben mal möglich.

Gut ist, dass sie wieder bei Dir ist. Bei diesen Menschen wäre sie eh nicht glücklich geworden. Du bringst sie zur Kontrolle zum Tierarzt und dann schaust Du weiter.

Wenn Menschen unbedingt was haben wollen, dann können die reden und nett sein. Kennen lernen tust Du sie erst später. Sei nicht traurig und mache Dir keine Vorwürfe.

Die Kleine ist da und jetzt wird alles Gut.

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Mensch das ist ja nicht so schön.

Mein erster Gedanke als ich dein Post gelesen haben war, die sind mit dem Hund überfordert und suchen einen Grund ihn wieder abzugeben.

Bin gespannt was dein Tierarzt sagt ob wie wirklich schlechte Werte hat.

Habt ihr die TAkoststen den übernommen ?? Dann hätten euch die Leute ja die Berichte und Werte übergeben müssen sollen.

Für mich hört sich das ehr so an, das sie mit Laika überfodert waren und den Hund wieder an dich loswerden wollten. Ich kann dann aber nicht verstehen warum sie das nicht ehrlich sagen.

Wie lange war die kleine Maus denn da ??

Bleibt sie jetzt bei Euch? Ich hatte es aus den Berichten auch so verstanden das du die Kleine behalten wolltest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Gargoyle und sein Welpe

      Hallo,    Dann hole ich mal unsere Vorstellung nach. Damals habe ich mich hier angemeldet,  weil ich mir das erste mal überlegt hatte ob ich einen Welpen schaffen könnte. Da bräuchte ich nämlich ab und zu Rat und Unterstützung.   Habe aber beschlossen,  mich erst hier vorzustellen wenn mein neuer Hund eingezogen ist.   Erstmal zu mir.  Ich hatte bisher nur zwei Erwachsene Hunde und mein erster war ein perfekter Hausmann. Er konnte ua. die Waschmaschine bedienen,  hat die Heiz

      in Vorstellung

    • Wie groß wird mein Welpe

      Wir haben seit 2 Wochen einen Welpen aus dem Tierschutz, sie ist laut Pass 4,5 Monate und wiegt 5 kg.Wie groß wird sie werden und welche Rassen könnten enthalten sein??

      in Hundewelpen

    • Viel Durst, viel Urin, Unsicher?!

      Hallo,   ich weiß wir sind alle keine Ärzte und es kann mir hier Niemand sagen, was und ob mit Maya etwas nicht stimmt. Dennoch möchte ich mein Problem kurz darstellen und vielleicht hat ja Jemand einen Verdacht oder ich bin vollkommen umsonst unruhig!   Es geht um meinen Hund, Maya (1 Jahr und 5 Monate alt). Sie ist nicht kastriert, ein kleiner Dackelmix und wiegt etwa 8 Kilo. Maya ist eher Kategorie ruhiger Hund...aber in Moment schläft sie wirklich sehr viel. Z.b am Morgen

      in Gesundheit

    • Zweithund (Welpe) und Fragen

      Hallo zusammen, wir haben seit letzem Samstag einen zweiten Hund (Labrador-Welpe, 8 Wochen) und trotz viel Vorbereitung und eifrigen Lesens hier im Forum häufen sich meine Fragen 😉 Kurz vorab: unsere Große ist jetzt 7,5 Jahre, ein Mischling aus Rumänien, verträglich mit allen Hunden - sogar mit "Problemhunden", sehr faul und aufs Haus/Garten bezogen (bleibt lieber alleine als im Auto mitzufahren - auch in Ferienwohnungen o.ä. und verschläft ca 95% des Tages). Erzogen ist sie einigermaße

      in Hundewelpen

    • Sieht mein Hund schlecht?

      Ich habe einen 14 Monate alten Kleinen Münsterländer. Immer wieder einmal hatte ich das Gefühl, dass sie möglicherweise schlecht sieht. Zum Beispiel pirscht sie sich an Blätter und Steine ran, als wären es Tiere. Nachts war sie von Anfang an sehr unsicher, da sind Baumstümpfe oder große Steine gaaanz unheimliche Objekte. Bällen nachjagen und diese aus der Luft holen kann sie gut, beim Leckerlies fangen ist sie bestenfalls mittelmäßig. Als ich gestern Spazieren war ist meine Tochter gerade m

      in Hundekrankheiten


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.