Jump to content
Hundeforum Der Hund
Hova

Drohfixieren - typisch für Deutschen Schäferhund?

Empfohlene Beiträge

Hallo

Mir ist jetzt schon öfter aufgefallen, dass viele Schäferhunde und manchmal auch Mixe andere Hunde aus der Distanz fixieren und oft eine Art Anschleichen zeigen. Auch Juma macht das bei fremden Hunden (das Anschleichen nicht so ausgeprägt, aber das drohende Fixieren), obwohl er eigentlich ein freundlicher Hund ist und die anschliessenden Kontakte zu 99% friedlich ablaufen. Wenn ich so nachdenke, kenne ich praktisch keinen DSH, der dieses Drohfixieren nicht zeigt, ganz egal, ob er mit anderen Hunden verträglich ist oder nicht.

Woran mag das liegen? Ist das ein typisches Hütehunde-Verhalten? Sollte man das unterbinden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne viele Schäfis, die das nicht machen und auch einige "Nicht-Schäfis", die das machen - meine hat das auch mal ´ne zeitlang versucht. Ich würde (bzw. habe es unterbunden), weil ich es total unhöflich und auch gefährlich finde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kenne das auch so und meine Hunde "hassen" es leider total - Pepper ist sofort auf 180.

Das ist aber bei vielen Hütehunden so, ob Schäfi oder BC. Ich würde mal fast behaupten, dass es auch wegerzogen werden kann...

Was sagen denn Kenner dieser Rasse?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bin kein Kenner ;) , aber meine Tervueren-Huendin fixiert auch sehr gerne andere Hunde, und viele Hunde reagieren darauf unsicher bzw aggressiv. Ich unterbinde bzw unterbreche das Fixieren. Vielleicht kann man es wegerziehen, auf jeden Fall finde ich, dass der Hundehalter da eingreifen muss.

Laut meinem Trainer handelt es sich allerdings nicht um 'richtiges' Fixieren, da die Huendin weiterhin ansprechbar ist und zB auf 'Sitz' reagiert. (Dazu wuerden mich auch mal andere Meinungen interessieren - ich denke mal, dem anderen Hund ist es relativ egal, ob der fixierende Hund noch ansprechbar ist?)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Joop. Das ist eine Eigenschaft die gerade im Hütebereich gebraucht wird und bei den Rassen heraus gezüchtet wir. Die fixieren die Schafe, woraufhin das Schaf normaler Weise "flüchtet".

Weiß ich von meinen Schafen, sobald man sie ansah hauten die ab und auch Tauben reagieren darauf mit Flucht.

Fixieren/angucken ist erst mal ganz neutral "Ich möchte Kontakt", wer nicht guckt der will auch keinen Kontakt. Dann kommt der Rest der Körpersprache hinzu und sagt damit was genau der Hund mit seinem Blick ausdrücken will. Fixieren und anschleichen : Gleich greife ich an, kann auch spielerisch gemeint sein.

Fixieren deines Hundes zu anderen hat immer zur Folge das, das die kommen werden und im Zweifel auch wenig nett kommen ;) Wenn sie sich provoziert fühlen (Rest der Körpersprache)

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oftmals fixieren auch Retriever und kommen dann distanzlos und bollerig auf meine Hunde zugeschossen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gibt es bei allen Rassen, weil wie schon erwähnt in der Hundewelt bedeutet es erst mal "Ich möchte Kontakt".

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Cattles fixieren auch. :)

Yuma nicht .. der sieht was, fährt sich hoch, jault, bellt, hoppst rum, versucht irgendwas ins Maul zu kriegen zum Zerren und dreht vollkommen am Rad.

Fixieren finde ich übrigens einfacher. :Oo

In beiden Fällen aber muß ich reagieren, BEVOR sie ihr Programm abspulen, der eine so, der andere eben anders ..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Oftmals fixieren auch Retriever und kommen dann distanzlos und bollerig auf meine Hunde zugeschossen!

Ohne meine Einwirkung wuerde meine Dame das genauso machen.

@Chubais - Gerade kleinere oder schuechterne Hunde (das sind jetzt meine Erfahrungswerte, die in keinster Weise kritisch gemeint sind!) reagieren oft aengstlich/knurrend/leinepoebelnd auf das Fixieren, obwohl der restliche Hund (also mein Hund) sagt 'Spiel mit mir!'. Deshalb finde ich das Fixieren nicht akzeptabel und unterbinde es. Was stimmt da nicht - die Koerpersprache meiner Huendin oder die Erwartungshaltung der anderen Hunde?

Ich finde das wirklich ein interessantes Thema.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Verhalten der anderen ist eigentlich nicht normal für mich, wenn ein Hund signalisiert spiel mit mir. Es gibt andere Kommunikationsmittel unter Hunden zu signalisieren lass mich in Ruhe als zu pöbeln oder zu knurren, mir fehlen da Vorstufen - es sei denn deine reagiert nicht auf die Vorstufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim Manresa: AILA, 4 Jahre, Schäferhund-Mix - bildhübsch

      AILA: Schäferhund-Mix-Hündin , Geb.: Juni 2015 , Gewicht: 35 kg , Höhe: 60 cm   AILA, die wohl ihr ganzes Leben in Freiheit und ohne Besitzer verbracht hat, erschien eines Tages mit ihren Welpen an einem Haus, wo sie von dem Hausbesitzer gefüttert wurde und so entschied sie, dort zu bleiben. Der Mann verschenkte alle Welpen nur einen Welpen (VILLY) und seine Mutter AILA behielt er noch eine Weile. Die Beiden lebten dort in Freiheit und ohne festen Bezug, bis der Mann sie zu uns brachte

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim Manresa: LLUNA, 4 Jahre, Schäferhund-Mix - eine absolut menschenfreundliche Hündin

      LLUNA: Schäferhund-Mix, Hündin, geb.: März 2015, Gewicht: 31 kg, Höhe: 63 cm   LLUNA kam mit ihrem Bruder Tro und ihrem Vater Chow ins Tierheim. Bisher lebten sie wohlbehütet bei älteren Menschen in einem großen Landhaus. Leider mussten die Besitzer aufgrund ihres Alters ins Seniorenheim uns so mussten sie sich schweren Herzens von ihren Hunden trennen. LLUNAs Vater starb einige Wochen später mit seinen 14 Jahren im Tierheim. Und so blieben LLUNA und TRO übrig. LLUNA kennt bi

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim Manresa: VILLY, 1 Jahr, Schäferhund-Mix - ein bildschöner Kerl

      VILLY: Schäferhund-Mix-Rüde , Geb.: September 2017 , Gewicht: 38 kg , Höhe: 67 cm   VILLY ist der Sohn von AILA, die wohl ihr ganzes Leben in Freiheit und ohne Besitzer verbracht hat. Sie erschien eines Tages mit ihren Welpen an einem Haus, wo sie von dem Hausbesitzer gefüttert wurde und blieb. Der Mann verschenkte alle Welpen, nur VILLY und seine Mutter behielt er noch eine Weile. Die Beiden lebten dort in Freiheit und ohne festen Bezug, bis der Mann sie zu uns brachte. VILLY kan

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim Manresa: JAYTONER, 2 Jahre, Schäferhund - ein bildhübscher Kerl

      JAYTONER : Schäferhund-Rüde Geb.: März 2017 , Gewicht: 25 kg , Höhe: 65 cm   JAYTONER wurde von seinem Frauchen auf Grund ihrer psychischen Erkrankung bei uns abgegeben. JAYTONER war in der ersten Zeit sehr nervös und es brauchte einige Tage bevor wir einen Zugang zu ihm fanden. Nun fängt er an zu vertrauen und gibt sich als sehr gehorsamer, fröhlicher und treuer Hundemann. JAYTONER hat bei seiner früheren Besitzerin noch nicht viel gelernt, zeigt sich aber willig und aufnahm

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim Manresa: DUNA, 5 Jahre, Deutscher Schäferhund - ist sehr gestresst im Tierheim

      DUNA: Deutscher Schäferhund, Hündin, geb.: November 2013, Gewicht: 31 kg, Höhe: 62 cm   DUNA kam zusammen mit Dam ins Tierheim. Beide hatten bisher ein tolles Leben in einer Familie mit großem Haus mit Terasse. Doch nun musste ihre Familie in eine kleine Wohnung umziehen und konnte die Beiden nicht mitnehmen. DUNA zeigt sich im Tierheim sehr gestresst. Sie neigt dazu, die dort freilaufenden Katzen jagen zu wollen. Zudem ist sie auf dem Tierheimgelände wenig ansprechbar und sucht k

      in Hunde suchen ein Zuhause

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.