Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Eingerissener Pfotenballen

Empfohlene Beiträge

Mir ist gerade aufgefallen, dass Herr Luke wieder einen Pfotenballen eingerissen hat. Es ist der Zehenballen an einer Vorderpfote. Es blutet kaum bzw ich gluabe, es hat schon wieder aufgehört.

Leider ist damit der Waldausflug heut Nachmittag wohl gestrichen :(

Am vergangenen Samstag hatten wir das Problem an einer Hinterpfote, wo er auch zunächst nur auf 3 Beinen herumwackelte, aber nach Reinigung und Verband wurde es schnell besser.

Und jetzt schon wieder?? Er tut mir echt leid, denn jetzt kann er schon wieder nur an der Leine laufen und darf nie "herumhüpfen", wie er mag. :(

Es ist mir ein Rätsel, woher er das hat. Die Hunde waren heute bisher nur im Garten... da liegt nichts scharfes herum, auch kein Schnee oder Eis und natürlich kein Salz etc, was die Pfoten angreifen könnte.

Solche Stellen haben wir die letzten Wochen sowieso komplett gemieden, was hier auch nicht sehr schwer ist.

Hat er jetzt einfach Pech gehabt oder hat jemand eine Erklärung parat?

TÄ hat beim letzten Mal auf eine leichte Schnittverletzung getippt, aber jetzt im eigenen Garten ist definitiv nichts!

Ich dachte mir, die Pfoten sind evtl einfach zu trocken und reißen daher ein?

Womit kann ich sie gut eincremen zur Vorsorge?

Der Riss ist nicht tief. Muss ich zum Tierarzt oder kann ich selbst desinfizieren und nen Schutzverband anlegen?

Danke euch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unser Hund bekommt auch relativ schnell spröde Ballen und dann reißen die auf. Meine Tierärztin hat gemeint, dass nur Schühchen helfen oder eben ab und zu mit Melkfett eincremen.

Seitdem ich die Pfoten alle paar Tage eincreme, ist es wirklich besser geworden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Willkommen im Club!

Pina und ich sind Dauergast beim Tierarzt. Mindestens einmal im Monat, schneidet sie sich die Ballen auf, reißt sich eine Kralle ein oder ganz ab...

Wieso und warum... meine Diagnose: zu blöd zum laufen. :Oo

Eincremen würde ich persönlich nicht da die harte Haut an den Ballen dadurch weicher werden kann und dann noch flotter solche blöden Sachen passieren.

Wenn ich eincreme dann nur vor den Spaziergängen als kurzer Kälteschutz. :)

Ob Du zum Tierarzt gehen solltest oder nicht musst Du einschätzen. Ich gehe immer (bin eine Schissbüx) wenn Pina sich was getan hat.

Einen entzündeten, kaputten Fuß kann man noch weniger brauchen als nur einen kaputten Fuß. :)

Wünsch Herrn Luke gute Besserung von uns! :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eincremen würde ich persönlich nicht da die harte Haut an den Ballen dadurch weicher werden kann und dann noch flotter solche blöden Sachen passieren.

Deswegen nur alle paar Tage

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach, wie schön, das mein Hund nicht der einzige Trottelhund ist :D Zu blöd zum Laufen trifft auch es sehr gut bei ihm, er donnert ja auch gern mal wo gegen, stolpert usw :Oo

Aber wenn der sich ´ne Kralle ausreißen würde... ich glaub, ich würd umkippen.

Ich werd jetzt auf jeden Fall zum TA, denn er ist sehr unglüklich mit der Wunde und ich habe zudem noch eine ordentlichen Blutfleck auf dem Bett entdeckt.

Leider hat mein Freund das Auto und kommt er in ein paar Stunden...

Ich glaub, vorerst muss ich einfach eincremen, sonst reißen die nach und nach alle auf. Sind schon extrem spröde.

Herr Luke bekommt ´ne Pediküre :so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Rescuesalbe hilft da ganz gut bei solchen Wunden , brennt allerdings ein kleines bisschen.

hab auch so einen Kandidaten hier neben mir liegen....

was der schon alles fertig gebracht hat. :Oo Wir cremen auch alle 3-4 Tage

mit Melkfett ein, dass hilft wirklich sehr gut gegen spröde Ballen

Gute Besserung !! :)

lg Isy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was genau ist Rescuesalbe denn?

Melkfett haben wir zumindest schonmal im Haus :)

Die Besserungswünsche leite ich weiter ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Tierarzt kann da vermutlich nicht viel machen...

Genäht wird an den Pfoten sehr selten erst wenn es wirklich tief ist.

Auch bei Menschen wird meist erst genäht wenns klafft....

Ich denke den Tierarzt Besuch und das Geld kannst du dir sparen. Achte darauf, dass er nicht zuviel dran rum macht und desinfizier ihm den Schnitt gut... Der Tipp mit dem Schuh ist natürlich auch gut sofern dein Hund ihn akzeptiert...

Meiner hat auch andauernd irgend nen schnitt oder so... Meiner Kollegin ihr Hund hatte nen Schnitt der sehr tief war auch der wurde nicht genäht (sie war beim TA, der Tierarzt hat gemeint es gäbe Tierärzte die solche Sachen noch nähen aber oft sei es nicht nötig) aber der Hund hat den Schuh drauf gekriegt (für draussen) und für drinnen nen Verband.

Gute Besserung deinem Luke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, obwohl ich 2 Dobermänner habe, hat der Rüde mit seinen Riesenpranken eine ganz andere Hornhaut unter den Pfoten, als die Hündin. Ich weiß nicht, ob es damit zusammenhängt, daß er braunes Fell hat?

Durch Schnee, Frost und Streusalz sind seine Pfoten total ausgetrocknet und spröde.

Am Anfang habe ich auch nur alle paar Tage bei ihm was draufgeschmiert. Bis er mehrere tiefe Risse bekam, wie Schnittwunden hinunter bis ins Fleisch.

Bei ihm kommt jetzt morgens und abends Melkfett oder Vaseline auf die Pfoten.

Für die Risse, die mittlerweile gut 1 cm auseinandergegangen sind :( , hat mir jetzt die TÄ Lotagen gegeben. So langsam sehen seine Pfoten schon wesentlich besser aus, auch die offenen Stellen sind schön trocken und nicht mehr entzündet. Ich glaube, bei einem empfindlichen Hund muß man wesentlich mehr machen, als normal.

Die Püppi hat überhaupt keine Probleme. Sie bekommt nur einmal die Woche nen bißchen drauf, weil sie immer so zuschaut mit nem Blick, ..... wie und ich :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei unserer Dobidame muss ich auch immer aufpassen. Ratz fatz fehlt außen wieder ein Stückchen vom Pfotenballen oder die Pfotenballen werden zu rissig.

Wenn es zu schlimm kommt gibt es für die Spaziergänge Schuhe an und ansonsten creme ich nur ab und zu mit Ringelblumensalbe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Schnittwunde zwischen den Pfotenballen durch rücksichtslose Menschen

      Hallo zusammen, eigentlich hätte der Tag so toll sein können, gäbe es nicht Menschen, die rücksichtslos ihre Glasflaschen überall und dann auch noch ins Wasser werfen( natürlich so, dass dort dann Glasscherben und keine ganzen Flaschen liegen). Beim toben mit seiner neuen Hundefreundin, ist Sam heute in Scherben getreten und hat nun einen tiefen Schnitt in der Vorderpfote. Erst dachte ich es könnte reichen, das ganze zu desinfizieren und zu verbinden, aber als ich dann alles in der Apotheke ge

      in Hundekrankheiten

    • Pfotenballen rissig und verformt

      Hallo, mein Husky ist 13 Jahre alt, hat Wirbelsäulenprobleme (Spondylose) und vereinzelt Räude. Er ist so fit, sobald er Futter sieht und Leckerlies gehen seine Ohren hoch und die Augen strahlen Er spielt auch im Haus etc... Seit einiger Zeit ist uns nun aufgefallen, dass er schlecht gehen kann. Jetzt nicht von seiner Wirbelsäule, sondern eher von den Pfoten. (Fotos anbei) Der Tierarzt meint, das sei altersbedingt und normal. Solange er gehen kann. Da liegt aber das Problem. Er will nicht m

      in Hundekrankheiten

    • Pfotenballen aufgeschnitten

      Hallo ihr Lieben, auf unserem Spaziergang am Sonntagabend hat sich unser Labi-Jagd-Mix Jago ein Stück seines Pfotenballens aufgeschnitten. Wie? Keine Ahnung. Er war die ganze Zeit an der Leine, da wir das Fuß gehen noch lernen hing er ab und an auch in der Leine, ich denke dabei ist er in etwas hinein getreten. Er zeigte nichtmal an, dass ihm etwas weh tat, als wir daheim waren bemerkten wir die roten Spuren am Boden. Nun zum eigentlichen Problem: Jago lässt sich nicht anfassen, sobald er wei

      in Hundekrankheiten

    • Wunder Pfotenballen

      Moin, habe vorhin bei Räuber am Ballen hinten links eine Wunde Stelle entdeckt nachdem er sich dort wiederholt geleckt hat .... Laufen tut er ganz normal .. also keine "Entlastung" oder ähnliches der Pfote ... er leckt auch nicht fortwährend dran ... Habe die Stelle erstmal Gründlich mit "Prontosan Wundspüllösung" gereinigt ... hat sonst noch jemand eine Empfehlung ... z.B: irgendeine Salbe aus dem Hausgebrauch etc. ?? Frauchen meinte morgen ab zum Tierarzt ... ich denke, dass man dafür nich

      in Gesundheit

    • Schnitt im Pfotenballen

      hat sich Ben gestern zugezogen, als wir an der Ostsee waren. so ca. 1,5 cm tief, er lahmt nicht, und es blutet nicht. Er leckt nicht dran, soll ich trotzdem morgen zum Tierarzt gehen? Gestern abend habe ich die Pfote in Calendula Essenz gebadet.

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.