Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
tenn2

Hund bellt bei Abwesenheit

Empfohlene Beiträge

habe vor kurzem einen älteren Hund ( 13 Jahre ) aus dem Tierheim geholt. Ich bin berufstätig und bedingt dadurch ist der Hund ca. 5-6 st am Tag alleine. Im Tierheim sagte man mir das dies kein Problem sei. Nun, für meine Nachbarn ist die Bellerei schon ein Problem. Wer kann mir gute Tipps geben wie man das Verhalten von meinem Hund verändern kann? Da Grimm ( so heißt der Gute) krank ist möchte ich ihn auf gar keinen Fall ins Tierheim zurück bringen müssen, er soll seine letzten paar Jahre in Ruhe bei meiner Familie verbringen, daß geht aber nur wenn die Bellerei aufhört.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo und herzlich willkommen :winken:

Hast Du das Alleinsein, denn etwas aufgebaut? Er ist zwar schon ein älterer Hund, aber in

einer völlig neuen Umgebung und Dich noch nicht gewöhnt.

Ich würde mit ihm in kleinen Schritten am Wochenende mal üben.

Ersteinmal kurz allein in einem Zimmer lassen, dann für 2 Minuten das Haus verlassen

usw.

Viel Erfolg :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke auch, dass es der Umgebungswechsel ist. Wenn er mal einige Zeit bei Euch ist, wird er das sicher können mit dem Alleine sein.

Ich würde auch ein bisschen üben, kannst Du vielleicht ein paar Tage frei nehmen damit er sich an Dich und das neue zu Hause gewöhnt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

um die Sache mal etwas weiter auszuführen; ich kenne den Hund schon seitdem er 6 Monate ist bzw. ich kenne den Vorbesitzer. Als ich erfahren habe das dieser Grimm ins Tierheim gegeben hat, habe ich zunächst eine Patenschaft übernommen, in der Hoffnung, daß er ein neues Zuhause findet. Dies ist leider nicht passiert, sodaß ich ihn dann geholt habe. Der Hund kennt mich also. Außerdem hatte ich ihn Samstags geholt und dann auch 2 Tage frei genommen. Früher hat der Hund in der Wohnung nicht gebellt, aber ich denke das er durch die 3 Monate im Tierheim extreme Verlustängste aufgebaut hat. Nun kann ich dem Hund ja nicht erklären das jeden Tag um 13.00 Uhr wieder jemand nach hause kommt, er muss das aber dringend verstehen, da wir ansonsten Grimm nicht behalten können. Wir leben zwar in einer Eigentumswohnung aber auch dort geht es natürlich nicht das er 5-6 Std am Stück bellt. Ihr seht also, ich brauche dringend Tipps damit :??? das ständige bellen aufhört und ich Grimm auch behalten kann. :???:???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem hatte ich mit Berta auch. Sie saß 7 Jahre im Tierheim und kam etwa 10-jähirg zu uns.

Wir mussten das langsam aufbauen. Ich fürchte, da kommst du nicht drumherum.

Kannst du dir Urlaub nehmen? Obwohl ich fürchte, dass ein paar Wochen nicht reichen.

Wenn das nicht geht, überlege, ob es die Möglichkeit gibt, Grimm tagsüber irgendwo hinzubringen, wo er nicht allein ist - Verwandte, Freunde, eine Oma...

Ich habe eine Frau in der Nachbarschaft gefunden, Mutter von vier Kindern und Hausfrau - die hat sich gefreut, tagsüber Berta da zu haben. Wollte nichtmal Geld dafür haben, aber ich habe auf wenigstens 5€ am Tag bestanden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wenn ich gazige und ein mensch vor geht bellen sie das ist schreklich


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=49095&goto=1018812

auf mein vater öhren sie gut aber auf mich öhren sie nicht sie mach das . wasi wollen ich asse das !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=49095&goto=1018826

Uuuuund????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo tenn2 auch von uns ein herzliches Willkommen hier :winken:

Ich finde es unheimlich toll von Dir, daß Ihr dem Senior eine Chance gebt und ihn nicht vergessen habt. Er ist bestimmt auch ziemlich durcheinander und kann diese ganzen Umschwünge in seinem Leben noch nicht so ganz verarbeiten.

Mit der Zeit, wenn immer geregelte Abläufe stattfinden wird er wieder Vertrauen haben. Es ist halt nur das Problem, wie lange die Nachbarn mitspielen.

Ich würde auch erstmal versuchen irgendwie ein paar freie Tage ranzuschaffen, um ihm die Chance zu geben, sich dranzugewöhnen. Vielleicht habt Ihr ja Glück und es dauert nicht so lange.

Habt Ihr denn schonmal versucht das Radio oder den Fernseher laufen zu lassen, damit die Geräuschkulisse nicht so einsam ist, wenn er zurückbleibt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Beitrag ist ja schon etwas älter. Und wenn "aburg" Aschaffenburg ist ... da sitzt ein GRIMM im Tierheim, hat aber wohl zum Glück bereits Interessenten.

http://www.tierheim-aschaffenburg.de

~> Tierheimbewohner

~> Hunde

~> ziemlich weit runter scrollen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

war schon lange nicht mehr hier, aber Grimm ist noch immer bei mir. A´burg ist nicht so schnell mit der Bearbeitung seiner Homepage, mittlerweile steht er aber als vermittelt drinnen. Habe mittlerweile einen Tagessitter gefunden, Grimm gefällt es dort auc ganz gut. Problem ist aber nach wie vor dasselbe. Ich kann noch nicht einmal Einkaufen gehen und ihn alleine lassen, er bleibt allerhöchstens 10 min. alleine zuhause, dann bellt er. Also selbst wenn ich zum Arzt gehe, brauche ich eine Betreuungsperson. Das ist natürlich sehr lästig, da man Tage im voraus planen muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

war schon lange nicht mehr hier, aber Grimm ist noch immer bei mir. A´burg ist nicht so schnell mit der Bearbeitung seiner Homepage, mittlerweile steht er aber als vermittelt drinnen. Habe mittlerweile einen Tagessitter gefunden, Grimm gefällt es dort auc ganz gut. Problem ist aber nach wie vor dasselbe. Ich kann noch nicht einmal Einkaufen gehen und ihn alleine lassen, er bleibt allerhöchstens 10 min. alleine zuhause, dann bellt er. Also selbst wenn ich zum Arzt gehe, brauche ich eine Betreuungsperson. Das ist natürlich sehr lästig, da man Tage im voraus planen muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Warum bellt der Hund bei meiner Partnerin?

      Hallo,  wir haben einen Mischling aus dem Tierheim. Sie ist nun seit ca. 10 Monaten bei uns und macht uns viel Freude. Sie ist etwa 1,5 Jahre alt (nicht ganz).    Ich lebe mit meiner Partnerin zusammen und ich bin Tagsüber da, meine Freundin kommt Abends nach Hause. In der Regel geht sie dann morgens mit dem Hund, ich dann Mittags und sie noch mal Abends und noch mal kurz vor dem Schlafengehen.    Dabei ist es sehr auffällig, dass der Hund alles anbellt, was ihr in den W

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund bellt oder knurrt vor Angst Fremde an

      Meine Huendin ist sozusagen ein Strassenhund aus Rumaenien. Wir haben sie Ende Mai im Alter von 5 Monaten vom tierschutz bekommen. Sie zieht oft den Schwanz ein wenn Fremde vorbei kommen. Meist Menschen aber auch bei manchen Hunden. Allerdings will sie mit den meisten Hunden spielen und ist in ihrer freude sehr stuermich. Ich weiss nie genau vor wem sie Angst hat. Ohne Vorwahrnung macht sie ruckartig einen Satz nach vorne an den vorbei laufenden Menschen zu und bellt ihn an. Manchmal denk ich,

      in Junghunde

    • Manchmal bellt & knurrt Louis fremde Leute an

      Hallo zusammen,   ich bin neu hier und hoffe mir Hilfestellungen zu folgendem Problem zu bekommen. Kurz vorweg: Louis ist ein ehemaliger Straßenhund, der seit gut 1 1/2 Monaten bei uns ist. Wir haben ihn direkt aus unserem Urlaub mitgebracht. Im Grunde genommen ist Louis ein freundlicher Hund doch in manchen Situation kommt es dazu, dass er fremde Leute anbellt und knurrt. Bisher haben wir folgende Gemeinsamkeiten der Situationen festgestellt: wir als Besitzer sind gerade in der Hock

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Junghund bellt und knurrt

      Hallo,   Loki 6 Monate hat ja doch schon einiges durchgemacht. Op, schlechte Aufzucht usw.   Er ist immer sofort sehr gestresst, deswegen fahren wir die Aktivitäten sehr runter.   Leider zeigt er wirklich unschönes Verhalten.   Ich nenne mal ein paar Beispiele:   Meine Hündin liegt auf dem Sofa und schläft. Er kommt an trampelt auf ihr rum und lässt sich auf sie fallen. Sie ist dann genervt, zeigt es ihm aber nicht. Also kein Knurren, kein M

      in Junghunde

    • Hund bellt Herrchen an

      Hallo, wir haben ein Problem. Bacu, knapp sieben Monate, seit drei Wochen bei uns, bellt seit einigen Tagen in der Nacht, wenn er etwas hört. Er hat sein Bett neben meinem. Jetzt ist es so, dass mein Mann öfter später ins Bett geht. Wenn Bacu ihn dann hört, fängt er an zu bellen. Das geht so weit, dass er auch laut bellend auf ihn zuläuft, wenn er das Schlafzimmer betritt. Das selbe Phänomen gibt es auch am Morgen wenn er zur Arbeit geht und sich fertig macht. Gestern hat er ihn auch angebe

      in Junghunde


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.