Jump to content
Hundeforum Der Hund
Hansini

Definition Intelligenz bei Hunden

Empfohlene Beiträge

Auf Chawos Wunsch :kaffee: mache ich doch mal glatt ein neues Thema auf.

Wie Definiert Ihr für Euch Intelligenz bei Hunden? Messbar?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie definierst du Intelligenz beim Menschen? Wirklich messbar?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für mich ist ein Hund intelligent, wenn er selbstständig schnell Zusammenhänge erkennt und Probleme löst. Nur weil ein Hund schnell lernt, muss er nicht besonders intelligent sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke wie beim Menschen auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist das Zusammenhänge erkennen und Probleme lösen nicht eine Art/Prozess des Lernens??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Absolut.

Coren beispiesweise hat verschieden Formen der Intelligenz aufgelistet.

Arbeitsintelligenz, Gehorsamsintelligenz, Adaptive Intelligen, Problemlösungsintelligenz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich nenne einfach mal ein Beispiel: Ich habe ein Leckerchen auf ein Küchentuch gelegt und unter den Schrank dran. Mona kam nur an das Leckerchen dran, indem sie mit der Pfote das Küchentuch vorzog. Sowas in der Art haben wir vorher noch nie gemacht. Sie hat den Zusammenhang aber sofort begriffen und das Leckerchen mit dem Tuch vorgezogen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hauptsache die soziale Intelligenz ist vorhanden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Beim Menschen durfte ich schon Tests durchführen und stehe dem etwas skeptisch gegenüber. Ist mit dem Messen immer so ne Sache..

Trotzdem würde ich es wie Gwenni sehen.. Ein Hund der schnell lernt und Zusammenhänge begreift ist intelligent. Besonders wenn Hunde Verhalten zeigen, dass man ihnen nicht beigebracht hat und welches sie dazu nutzen, irgendetwas zu erreichen, zeigt sich das meiner Meinung nach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gehört denn konditioniertes Verhalten zur Intelligenz???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Definition häufig verwendeter "Fachbegriffe"

      Hallo,   mir ist schon häufiger aufgefallen, daß in Diskussionen "Fachbegriffe" von unterschiedlichen Personen unterschiedlich verwendet bzw. definiert werden, z.B. hier :http://www.polar-chat.de/hunde/topic/106310-leinenpöbler/?page=20&tab=comments#comment-2845978 Führt dann natürlich dazu, daß man aneinander vorbei redet. Gäbe es vielleicht die Möglichkeit, häufig verwendete Begriffe an prominenter Stelle zu definieren?   Etwa in der Form:  Leinenführigkeit  

      in Verbesserungsvorschläge

    • "Border Collie Betsys Intelligenz" - Wie sieht es bei eurem Hund aus?

      Nabend ihr Lieben,   unsere Gundi (Fangmich) hat hier einen Film eingestellt, woraus ich den Beitrag der Border Collie Hündin Betsy mal ausklammern will. (Ab Min 24) http://www.3sat.de/mediathek/index.php?mode=play&obj=55757   Für die, die es nicht sehen können, Betsy unterscheidet Gegenstände nach Namen.   1. Benennt man ihr z. B. ein Kuscheltier, was sie holen soll, bringt sie das passende Teil unter vielen anderen Kuscheltieren.   2. Legt man einen Haufen Kuscheltiere in ein ander

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Hundehaltung - Definition "Tag" (§6, 3.)

      Hallo,   ich habe eine rechtliche Frage, zu der ich im Netz bisher keinerlei Antworten gefunden habe.   Meine Frage ist, ob der "Tag" in Bezug auf die Tierschutzhundeverordnung genau definiert ist und ob es hierzu bereits Gerichtsurteile gibt. Es geht um die Abweichung des §6, 3.  der Tierschutzhundeverordnung, in der es heißt, dass für Hunde, die "regelmäßig an mindestens fünf Tagen in der Woche den überwiegenden Teil des Tages außerhalb des Zwingers verbringen, die uneingeschränkt benutzba

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Intelligenz-Spielzeugpaket für Regentage ;)

      Diese Spielzeuge suchen eine neue Fellnase, der Lust hat damit zu arbeiten.   Der Speedman will am Stück fressen und da lasse ich solche Experimente lieber    Alle wie neu:           Preis VB, macht mir einen Vorschlag 

      in Suche / Biete

    • Definition Problemhund

      Dieses Zitat hier aus dem Wette-Thread finde ich interessant genug, um es etwas ausführlicher zu betrachten: (Leider krieg ich es einfach nicht hin, das hier "richtig" mit Autor einzubinden...)     Eine spannende Frage: Was ist eigentlich ein Problemhund? Wo fängt es an, wo hört es auf?   Ich persönlich hab für mich eine Art Arbeitsthese, die allerdings keine wissenschaftliche Einteilung ist. Und zwar würde ich unterscheiden in schwierige Hunde, problematische Hunde und Problemhunde.  

      in Körpersprache & Kommunikation

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.