Jump to content
Hundeforum Der Hund
Flummichen

Kälte für kleinere Hunde ein größeres Problem?

Empfohlene Beiträge

Hallo!

Ich habe gerade einen sehr verwirrenden Artikel vom Deutschen Tierschutzbund gelesen. Darin schreiben sie, dass man bei diesen kalten Temperaturen bei kleinen Hunderassen aufpassen sollte und mit kleinen Hunden lieber nur kleinere Spaziergänge machen sollte.

Kann sich das jemand erklären? Ich wüsste jetzt direkt keinen Grund, wieso kleinere Hunde eher frieren sollten als Grössere.

Gruss Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das hat für mich mehrere Gründe:

Zum einen sind die eher mit der Bauchgegend im Schnee als große Hunde.

Zum anderen sind häufig die kleinen Rassen mit weniger Unterwolle gezüchtet. Was auch heißt, dass die Isolierung gegen Kälte weniger ist. Klar gibt es auch große Hunde ohne Wolle, aber nach meinem Empfinden sind das deutlich weniger Rassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke auch, daß die "Erdnähe" gemeint ist. Unser Hund ist mit ca. 40 cm nicht soooo klein, aber oft genug dicht über oder sogar im Schnee wo andere Hunde mit ihren langen Beinen locker drüberstehen. Von daher im Zweifelsfall ein Mäntelchen oder sowas anziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine ist auch sehr klein hat aber sehr viel Unterwolle trotzdem geh ich im Moment auch mehrere kleine Runden.

Das hat aber nichts mit dem Frieren zu tun, sondern damit das es für sie ,da sie ja kurzbeiniger ist als die großen, viel mehr Mühe hat da durch zu kommen, für sie sind 5 Meter bei der Schneehöhe die wir hier haben gefühlte 15 Meter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Alex,

letzter Satz im 1. Absatz:

http://www.awi.de/de/entdecken/klicken_lernen/haeufige_fragen/pinguin/weshalb_wird_die_koerpergroesse_eines_pinguins_umso_geringer_je_naeher_er_am_aequator_lebt/

edit: sorry, langer link, einfach die 2 Teile zusammenkopieren und in die Adressleiste des Browsers kopieren:

1.teil: http://www.awi.de/de/entdecken/klicken_lernen/haeufige_fragen/pinguin/
2.teil: weshalb_wird_die_koerpergroesse_eines_pinguins_umso_geringer_je_naeher_er_am_aequator_lebt/

Noch nen ruhigen Aben!

Joachim

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

habe auch einen sehr kleinen Hund ohne Unterwolle. Sie ist nach 1 Minute schon von unten "total durchgeweicht" also alles nass. Das hindert sie zwar überhaupt nicht rauszugehen, weil sie liebt anscheinend die Kälte, aber ich achte darauf, das sie nicht zu lange draussen bleibt (also auch immer schön in Bewegung bleibt) oder ziehe ihr, wenn es sehr kalt ist, was an.

Ausserdem hängen ihr bei Schnee, in kürzester Zeit fast am ganzen Körper dicke Eisklumpen, das sie manchmal Mühe hat weiterzulaufen :)

Zu Hause sehe ich zu das sie trocken gerubbelt wird und warm gehalten, also nicht auf kalten Fliesen liegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schließe mich den Vorschreibern an. Meiner ist nicht gerade groß, aber da ich am Bauch kaum Fellhaare hat ziehe ich ihm bei Schnee und Kälte meistens einen Mantel mit Bauch-Zu an.

Eine Blasenentzündung kann er sich ohne "Zusatzfell" sehr schnell holen, da der Bauch ja immer über dem Schnee läuft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu :winken:

ich versteh das schon, das manche Kleinhunde ohne viel Unterwolle schnell ins freieren kommen. Aber das passiert meist nur dann, wenn Hundi seine Gassierunde an der kurzen Leine abolvieren muss. Oder Frauchen minutenlang mit anderen Hundehaltern tratschen muss :Oo Ich beobachte das auch täglich und Hundchen sitzt dann auf dem kalten Boden und zittert sich einen ab.

Wenn Hundi aber Rennen und Springen darf, dann ist ihm, normalerweise auch nicht kalt.

Meine Maus (6kilo Power) hat bis jetzt noch nie gefroren, nicht mal, als sie ins Eis eingebrochen ist :so

bg8ykjgg8l38kr9i3.jpg

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für mich ist der Schnee eigentlich kein Grund, kleinere Runden zu gehen.

Blacky hat in der Kälte sowieso ihren Mantel an und Chili ist mit den Pfoten mehr in der Luft als am Boden.

Wenn wir mal in wirklich tiefem Schnee unterwegs sind (so gut wie nie) und ihr (fast nackter) Bauch länger im Schnee ist, bekommt sie auch ihren Mantel.

Trotzdem würde ich nie auf die Idee kommen , kürzere Runden zu gehen. Ich wäre eher froh, wenn ich sie müde bekommen würde ;)

Und die Alte weiß schon, wie sie sich am wenigsten anstrengt. Im Moment gehe ich meistens mit Chili im tieferen Schnee während sie einige Meter weiter gemütlich am Weg trottet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Curly, 38 cm und 6 kg friert auch nicht, im Gegenteil.

Sie bewegt sich viel etc.

Bei Senioren oder auch sehr jungen Hunden, da würde ich aufpassen

oder eben wenn man wirklich den Eindruck hat, Hund friert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mantel für kalte Tage bei Arthrose?

      Unser Hund (Griffon-Schnauzer-Mix, fast 11) hat ja mehrere Baustellen an den Knochen: Vordere Schulter rechts Arthrose, hinten beidseitig HD und auch sonst wird er steifer und etwas langsamer, wobei er immer mehr der Schnüffler und  nie ein lauffreudiger Hund war. Ich gehe alle 1-2 Wochen zur Physio und er bekommt täglich Muschelpulver, Teufelskralle immer alle zwei Monate einen Monat lang und schon seit knapp zwei Jahren einmal monatlich Trocoxil. Er hält sich gut, aber sein Gang ist nicht rund

      in Gesundheit

    • Fiese Aktion Welches kalte Herz stiehlt einer Behinderten den Hund?

      Helft mit diesen Hund zu finden:   Fiese Aktion: Welches kalte Herz stiehlt einer Behinderten den Hund? | Berliner-Kurier.de - Lesen Sie mehr auf: http://www.berliner-kurier.de/berlin/polizei-und-justiz/fiese-aktion-welches-kalte-herz-stiehlt-einer-behinderten-den-hund--23633420?dmcid=sm_fb#plx1367181774

      in Vermisste Hunde & Fundhunde

    • Kalte Pfoten - Winterstreik

      Hallo,   die letzten paar Nächte war es für Bodenseeverhältnisse sehr kalt -11 Grad, dann -8 Grad Celsius.   Die letzte Runde mit meinen Oldies (10,5 und 11 Jahre alt) mache ich so gegen 23.00 Uhr - eine kurze Runde zum Lösen vor der Nacht.   Mein Aussie hat ja gute Behaarung zwischen den Pfoten und dem machte das kalte Wetter nichts aus. Anders hingegen mein kleiner Mischling (siehe Avatar) der leidet sichtlich unter zu kalten Pfoten.   Er läuft nur ein paar Meter im Schnee, setzt sich

      in Hunde im Alter

    • Schutz gegen Kälte notwendig?

      Hallo miteinander,    hatte heute im super-tollen Regen Hundeschule, was mir grundsätzlich nichts ausmacht.  Luna mag Regen nicht besonders, aber es hat nicht extrem geregnet und so ging es. Aber eine Stunde ist halt doch lang und wenn die Wiese nass ist, dann setzt sie sich auch nicht gerne hin - Platz macht sie gar nicht, weil es ihr unangenehm ist.    Wenn wir normal spazieren gehen, ist das kein Problem, weil wir ja in Bewegung sind - aber ich habe mich doch gefragt, ob die Anschaffung

      in Hundezubehör

    • Auch kleinere Hunde im Schutzsport?

      Hej Hej, also ursprünglich hatte ich mal den Traum einen Schäferhund im Schutzdienst zu führen. Allerdings habe ich mich dann in meine Kira verliebt, die nicht annähernd so groß ist. Eben ein DSH-Münsterländermix, wo der Münsterländer (besonders von der Größe her; 55cm) schon sehr zur Geltung kommt Mich würde nur mal interessieren, ob auch kniehohe Hunde sowas machen können, da ich immer nur große Hunde sehe.. sprich Schäferhunde, Labradore, Schnauzer usw. Natürlich nicht für große sportli

      in Spiele für Hunde & Hundesport

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.