Jump to content
Hundeforum Der Hund
Sabine65

Feuersalamander im Schnee gefunden - brauche Rat!

Empfohlene Beiträge

habe ihn vorhin beim Spaziergang mitten auf dem Weg gefunden. Mit +2°C ist es deutlich zu kalt für ihn draußen, also habe ich ihn mitgenommen. Meine Frage nun, kennt sich jemand von Euch mit Feuersalamandern und ihrer Überwinterung gut aus und könnte mir Tips geben.

Natürlich werde ich ihn, sobald die Temperaturen es zulassen, wieder dort aussetzen, wo ich ihn gefunden habe.

Es gibt ein Feuersalamanderforum, dort habe ich gelesen, das man sie am besten in einem Aquariumsetzt, dass mit Laub, Moos und Walderde etwa 15 cm locker aufgefüllt wird. Wichtig sei auch, dass dieses Aquarium nicht " luftdicht " mit einem Deckel verschlossen sein darf, sondern in diesem Fall oben komplett geöffnet sein sollte, damit eine leichte Luftzirkulation entstehen kann. Das Becken müsse deshalb unbedingt auch mit einem kleinen " Innenrand / Steg " von etwa 3 cm zu versehen sein damit die Feuersalamander ( die an der glatten Scheibe emporklettern können !!! ) nicht entweichen können. Das oben genannte Laub gemisch wird stets feucht gehalten ( auf keinen Fall nass !!! ) und deshalb regelmäßig mit einem Zerstäuber besprüht. Die Temperaturen sollten + 10 Grad nicht übersteigen und nicht unter + 5 Grad fallen. Feuersalamander lieben das kühlere Waldklima und KEINE Wärme !!! Auch sind die Salamander während dieser Überwinterung immer noch aktiv und laufen im Becken umher, was aber völlig normal ist. Bitte keine Strahler und sonstiges Licht verwenden ... das normale Tageslicht reicht hier völlig aus. An Futter sollten immer ein paar Regenwürmer im Terrarium vorhanden sein, die man in einem Anglergeschäft oder einer Zoohandlung bekommt. Sind die Außentemperaturen wieder etwas milder und frostfei, dann können wir die Tiere auch wieder in einem Wald aussetzen, was gewöhnlich je nach Temperaturen schon im Februar sein kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schieb

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

ich würd dir dringend Raten den Rat vom Th oder Tierarzt einzuholen, die können dir sagen an wen du dich wenden kannst. Die Haltung von Reptilien ist recht anspruchsvoll und deshalb würd ich es mir nicht zutrauen einen Salamander zu überwintern.

LG Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo

ich würd dir dringend Raten den Rat vom Th oder Tierarzt einzuholen, die können dir sagen an wen du dich wenden kannst. Die Haltung von Reptilien ist recht anspruchsvoll und deshalb würd ich es mir nicht zutrauen einen Salamander zu überwintern.

LG Sonja
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=49118&goto=952786

ich habe ihn jetzt erstmal - nach bestem Wissen und Gewissen untergebracht, morgen kann ich dann ja schauen, ob einer der örtlichen Tierärzte sich da auskennt, das wäre natürlich toll. Die Zoohandlungen, selbst eine Reptilienzoohandlung hier am Ort haben sich dezent zurück gehalten.

Ich würde ihn sehr gerne in fachkundige Hände geben, aber heute abend hätte ihn wohl niemand mehr genommen. Hier herrscht Ausnahmezustand auf den Straßen - absolutes Schneechaos.

Danke Dir für Deinen Rat.

Achso, einen Reptilienfachmann hat ein liebes Forenmitglied, aus einem anderen Forum kontaktiert, er wohnt leider zu weit weg, um ihn zu übernehmen, aber er hat mir Tips vermittelt und auch darauf hingewiesen, dass es schwierig wäre ihn zu überwintern. Deshalb, wenn hier jemand im Umkreis wohnt, der jemanden kennt oder selbst Fachmann ist, ich würde mich sehr freuen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn es ein Hundeforum gibt - dann doch sicherlich das gleiche auch für Reptilienhalter. Vielleicht mal da einstellen... ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wenn es ein Hundeforum gibt - dann doch sicherlich das gleiche auch für Reptilienhalter. Vielleicht mal da einstellen... ?
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=49118&goto=953057

also es gibt sogar ein Forum für Feuersalamander, aber was meinst Du mit einstellen? Ich habe die entsprechenden Seiten von oben bis unten durchgewälzt, die Möglichkeit einer Vermittlung ist dort nicht gegeben.

Ich werde es morgen über die örtlichen Tierärzte versuchen, denn wenn ich ihn weiter weg vermitteln würde, wenn das denn jemand machen würde, dann wird er voraussichtlich nicht wieder hier ausgesetzt, wo ich ihn gefunden habe, das ist aber nachdem was ich gelesen habe, wichtig und sinnvoll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben hier in Soltau eine Wildtierhilfe. Ruf da mal an klick mich.

Ich habe selber schon mal wegen einem Fledermausbaby angerufen und die haben mir super weiter geholfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wir haben hier in Soltau eine Wildtierhilfe. Ruf da mal an klick mich.

Ich habe selber schon mal wegen einem Fledermausbaby angerufen und die haben mir super weiter geholfen.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=49118&goto=953268

Danke Dir, aber die sind ein bissl weit weg. Einen fachkundigen Ansprechpartner habe ich ja über ein Forenmitglied in einem anderen Hundeforum vermittelt bekommen. Worum ich mich morgen bemühen werde, ist jemand in der näheren Umgebung, der den Salamander evtl. aufnehmen würde. Bis dahin habe ich ihn ja versorgt.

Wenn jemand hier, jemanden in der näheren Umgebung Wermelskirchen/Remscheid/Solingen/Wuppertal kennt, der einen Salamander fachkundig durch den Winter geleiten kann, dann immer her damit. Wenn es mir nicht gelingt, jemanden finden, dann bleibt er hier, bis die Temperaturen es zulassen ihn wieder in die Freiheit zu entlassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann drücke ich mal die Daumen das du morgen jemanden findest, der den Lütten übernimmt.

Berichte bitte ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sabine,

hast du mal in Wuppertal im Zoo angerufen?

Die haben doch ein Aquarium/Reptilienhaus... meine ich mich zu erinnern.

Oder wenn es dir nicht zu aufwändig ist, Dortmund.

Vielleicht kann er in einem Zoo überwintern und man (ggf. du?) holst ihn zur gegebenen Zeit wieder dort ab um ihn "zuhause" wieder auszusetzen.

Viel Glück mit und für den Kleinen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mein Hund abgeben ? Ich brauche Hilfe

      Hallo :)  Ich habe ein Junges Spitzmädchen und bin kurz davor sie anzugeben.  Seit Monaten pinkelt und kotet sie mir in die Wohnung und ich weiß einfach nicht mehr weiter.  Anfangs war es nur auf dem Boden aber mittlerweile verrichten sie ihr Geschäft auf meinen Polstermöbeln und auch auf meinem Bett. Ich dachte zuerst dass sie wohl doch noch nicht ganz stubenrein ist und dass ich sie wohl öfter in denn Garten lassen sollte aber daran liegt es nicht. Auch habe ich Ärztliche H

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Manresa: RENEÉ, 1 Jahr, Griffon-Sabueso-Mix - wurde mit Mutter und Geschwistern gefunden

      RENEÉ : Griffon-Sabueso-Mix-Hündin, Geb.: März 2018 , Gewicht: 17 kg , Höhe: 56 cm   Vor einiger Zeit erschien RENEÉ mit ihre Mutter und ihren fünf Geschwistern an einem Haus mitten im Wald. Aufgrund ihres schlechten Zustandes und der geografischen Lage des Ortes gehen wir davon aus, dass es sich bei den Hunden um das “Abfallprodukt” eines Jägers handelt, der sie dort, im Wald ausgesetzt hat. Aber RENEÉs Mutter LLUNA hat es geschafft, sich und ihre Welpen, zu diesem Haus und in Sicherh

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Tierheim Manresa: LLUNA, 8 Jahre, Griffon Fauve de Bretagne - wurde mit ihren Welpen gefunden

      LUNA : Griffon Fauve de Bretagne, Geb.: September 2010 , Gewicht: 18 kg , Höhe: 54 cm   Vor einiger Zeit erschien LLUNA an einem Haus mitten im Wald. Aber sie war nicht allein, sie brachte ihre 5 Welpen mit. Aufgrund ihres schlechten Zustandes und der geografischen Lage des Ortes, gehen wir davon aus, dass es sich bei LLUNA um das “Abfallprodukt” eines Jägers handelt, der sie dort im Wald wohl ausgesetzt hat. Aber die hübsche LLUNA hat es geschafft, sich und ihre Welpen zu diesem Haus

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Räudigen Fuchs gefunden

      Auf unserer Morgenrunde dem Waldrand entlang, hat Zaza einen in einem verwitterten Baumstrunk eingeklemmten Fuchs entdeckt. Der Fuchs lebte noch, war jedoch deutlich geschwächt & abgemagert. Mein erster Gedanke: Fuchsräude!   So habe ich Zaza sofort weggebracht und unseren Jagdaufseher telefonisch informiert. Da ich einen Termin hatte, habe ich ihm den Fundort beschrieben und ging weiter. Nun hat er sich soeben bei mir gemeldet. Der Fuchs war tatsächlich räudig und wurde

      in Hundekrankheiten

    • Brauche euren ehrlichen Rat

      Hallo zusammen   Ich weiss nicht ob ich hier richtig bin kenne mich leider mit Foren nicht aus aber ich habe ein paar Dinge die mir auf dem Herzen liegen und ich hoffe das ich hier ein paar Antworten bekomme. Vor knapp 3 Wochen musste ich meinen geliebten Australien Shepherd Rüden Barney mit 10 Jahren einschläfern lassen. Es wurde im Januar ein bösartiger Tumor in der Nase festgestellt und es wurde immer schlimmer. Er hat sehr viel geniesst und manchmal sehr starkes Nasenbluten gehabt

      in Regenbogenbrücke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.