Jump to content
Hundeforum Der Hund
Flummichen

Hund chippen, nötig oder medizinisch bedenklich?

Empfohlene Beiträge

Hallo!

Wie seht ihr das? Mein Hund ist nicht gechippt, denn abhauen oder weglaufen würde sie eh nicht. Nun hat mir aber jemand erzählt, dass ihm mal ein Hund geklaut wurde.

Nun überlege ich schon, ob es sinnvoll ist, meinen Hund chippen zu lassen für den Fall, dass er doch mal geklaut wird oder so.

Ich mache mir jedoch Gedanken, der Hund hat ja dann einen Fremdkörper unter der Haut, ist das nicht gefährlich? Und was ist, wenn der Hund mal zur MRT, CT oder Röntgen muss?

LG Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns wars gar keine Überlegung, weils einfach sicherer ist und für Angel wars eh Pflicht, da Sie über 40 cm SH hat ;) !!!

Aber auch wenn Sie kleiner wäre würde ich es machen lassen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für mich ist es Pflicht Hunde und Freigänger-Katzen zu chippen. So hat man wenigstens eine Chance das Tier wiederzubekommen, wenn es mal wegläuft - kann immer mal passieren. Ich habe auch keinerlei Bedenken wegen Verträglichkeit des Fremdkörpers, habe noch nie etwas davon gehört, dass ein Tier den Chip nicht vertragen hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

wenn Du mit deinem Hund ins Ausland reisen möchtest, wenn Du auf Ausstellungen oder Turniere gehst, dann muss er ab nächstem Jahr gechippt sein.

Mir persönlich wäre es aber auch zu Unsicher, ihn nicht Chippen zu lassen, wenn er doch mal wegläuft oder gestohlen wird, dann kannst Du ihn wenigstens, wenn er gefunden wird, Identifizieren.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sobald du mit deinem Hund in ein EU-Ausland in Urlaub fahren möchtest, muss das Tier gechipt sein.

Meine Katzen sind alle gechipt und auch ein zukünftiger Hund wird das werden.

Ich habe eine Bekannte, deren Hund auf Grund eines Autounfalls weggelaufen ist.

So hatte sie größere Chancen ihn wiederzubekommen, auch wenn es damals nur noch das tote Tier war :(

:winken:

Rosi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sehe ich auch so. Die Katze war/ist zwar tätowiert, aber wurde bei seiner Zahnstein-Entfernung nachträglich gechipt. Die Tätowierung ist sehr verwaschen mittlerweile.

Und ich halte es für naiv zu sagen und zu denken, dass der Hund niemals wegläuft. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dem Hund macht das gar nichts, es gibt auch keine gesundheitlichen Probleme. Auch beim MRT oder CT kein Problem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unser Tierarzt hat gesagt, dass ab 2010 ALLE Hunde gechipt sein müssen!!??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Unser Tierarzt hat gesagt, dass ab 2010 ALLE Hunde gechipt sein müssen!!??
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=49191&goto=954361

Vielleicht in Berlin?

Hier jedenfalls nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja ich bin aus Berlin. Aber er sprach wirklich so, dass es für ganz Deutschland gilt!

Ich persönlich bin nicht unbedingt für das chipen.

Der Chip könnte im Körper wandern...

Es sind auch schon Hunde dran verstorben...

Früher ging es ja auch ohne...

Es gab nur die Tatoos...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund scheren - nötig?

      Hallo.    Ich hoffe, ich bin mit dem Thema im richtigen Unterforum gelandet. Es geht um die Fellpflege.  Bisher habe ich mir nie Gedanken darüber gemacht ob und wann einem Hund das Fell gekürzt werden sollte.  Seit Januar wohnt nun unsere Mudi-Mischling-Hündin bei uns und sie hat dichtes lockiges Fell, wo wir regelmäßig bürsten. Mehr nicht.  Bei der Hitze allerdings mache ich mir Gedanken ob und wann es für den Hund zuviel Fell ist.  In der Nachbarschaft gehen einig

      in Gesundheit

    • Hundeschule? nötig oder unnötig?

      Hi, ich bin neu hier und heiße Susi.   Also, meine Familie und ich überlegen uns einen Eurasier zuzulegen. Allerdings frage ich mich ob man den Hund zur Hundeschule bringen sollte oder nicht. Und wenn ja, ab welchem Alter?   LG Susi

      in Hundewelpen

    • Dringend Tipps/Ratschläge nötig!!

      Guten Morgen ihr Lieben Hundefreunde ich habe mal eine Frage wegen des Hundeverhaltens und suche dringend Tipps und Tricks. Sorry schonmal für den längeren Text.. Es handelt sich hierbei um einen Chihuahua Mischling, Rüde, 1 1/2 Jahre alt mittlerweile und auch noch unkastriert. Der Vater von meiner Tochter und seine Freundin haben sich Arlo als Welpe angeschafft. Er war zuerst bei den beiden, dann hatten die keine Lust und Zeit mehr und der Hund ist beim besten Freund und seiner Fa

      in Hundeerziehung & Probleme

    • In die Luft schnappen - bedenklich?

      Hallo zusammen,   seit ein paar Tagen zeigt mein Odin wieder ein Verhalten, das er schon länger nicht mehr an den Tag gelegt hat.    Wenn ich ihn auf seinen Platz schicke (z.B. wenn er unerlaubt herkommt, wo hingeht oder was will), geht er zwar, dreht aber den Kopf noch um und schnappt in die Luft während er mich dabei ansieht. Er bleibt nicht stehen, er geht, aber er scheint sich nicht verkneifen zu können mir zu sagen, dass es ihm nicht passt.   Er macht das

      in Aggressionsverhalten

    • HD 100%ige Beschwerdefreiheit möglich/nötig?

      Hallo, vor einigen Monaten fing mein Hund an nicht mehr laufen zu wollen. Festgestellt wurde dann HD. Nach einigem Ausprobieren gebe ich jetzt Ingwer und Glucosaminol.   Meine erste Frage ist: Ob ich das Ingwer überhaupt dauerhaft geben kann? Es hilft jedenfalls sehr gut.   Und meine zweite Frage ist: Wir haben jetzt eine 95%ige Beschwerdefreiheit. Dass heißt der Hund hat wieder Spaß am Laufen, aus meiner Sicht auch keine Schmerzen mehr, aber wenn er langsam geht knickt er doch öfters noch

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.