Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Linsengericht

Wie reagiert ihr, wenn jemand im Café ständig versucht, euren Hund zu locken?

Empfohlene Beiträge

Da saß ich eben mit meinem Mann nach unserem Spaziergang noch im Cafe um eine heiße Schoki zu trinken.Meistens nimmt Nob unsere Piri und wir sind ganz froh wenn Sie sich endlich hinlegt (was manchmal schon einige Minuten dauert) und ein wenig Ruhe gibt.

Und dann setzte sich eine Frau hinter uns und fing an unsere Piri immer zu locken.Die natürlich erst mal hin,Frau hatte ja was zu essen ließ sich begrüßen.Ist manchmal ja auch OK,wenn danach wenigstens Ruhe ist und der Hund sich wieder hinlegt. und immer wenn Pirata wieder Ruhe gab hielt die Frau wieder Ihre Hände hin.

Uiuiui,das mußte ich mich zum ersten mal zusammenreißen um nicht unfreundlich zu werden.Aber ich war echt genervt.Ich wollte mich normal mit meinem Mann unterhalten und dann hast Du plötzlich wieder die Piri da stehen.

Ich hab dann ausgetrunken und bezahlt,weil ich mir den wunderschönen Tag nicht versauen wollte.

Jetzt habe ich den Hund ja noch grob geschätzt 15 Jahre :D;)

Ich glaube aber nicht das ich die nächsten 15 Jahre so ruhig bleibe?!

Kennt Ihr ähnliche Situationen?Das ständig einer ankommt und streicheln muss,oder sogar wie bei uns eben,ständig den Hund lockt?

Was macht Ihr dann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ich hab in zweierlei Richtung immer reagiert: bei Sammy einfach mal die Leine losgelassen, als er das Halti noch gebraucht hat dieses dann zuerst abgemacht - dann hörte das Locken meist schnell auf. Manchmal sind Vorurteile gegenüber Schäferhunden ganz nützlich.

Oder den Hund streng zu mir gerufen und ihn abliegen lassen. Ein erwachsener Hund muss solchen Lockereien widerstehen können. Im Lernstadium (fortgeschritten) ist das ne gute Übung.

Ansonsten hast du noch die Möglichkeit, den anderen nett darauf aufmerksam zu machen, dass du das im Moment nicht möchtest. Nur sprechenden Menschen kann geholfen werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich hat das noch nie gestört, aber ich hab´s auch noch nicht so penetrant erlebt...

Ich nutze immer die Gelegenheit, den Leuten zu erzählen, aus was für fürchterlichen Umständen meine Hunde kommen, da sind schon interessante Gespräche draus geworden.

Aber wenn es mich stören würde, würde ich es ganz sachlich erklären. Dass sie lernen soll, brav unterm Tisch zu liegen, da sie sonst zu jedem hingeht, was manche ja nicht wollen.

Ich will z. B. nicht, dass Fricka von Fremden Leckerlies bekommt, und das aus gutem Grund. Ich finde es aber auch irgendwie nett von den Leuten, dass sie ihr was geben wollen - Zwickmühle. ICh sage also: "Das ist ganz lieb von ihnen, aber sie werden Fricka nie wieder los, wenn sie ihr was geben". Und wenn das nicht reicht, erkläre ich ihnen, dass Fricka auf der Straße JEDEN anbettelt, der es wagt, in seiner Tasche rumzunesteln, wenn sie einmal Erfolg hatte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich stört es bei Maniya auch nicht wirklich, sofern der Hund gelockt wird und nicht zum abgelegten Hund gegangen wird. Pepper lässt sich eh nicht locken und fängt ggf. an zu bellen :kaffee: Mittlerweile sind beide aber auch alt genug, dass sie liegen bleiben, wenn ich das sage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh ja das kenne ich.

Ich sag dann immer:" Nicht anfassen, der könnte schnappen, weil er Schmerzen hat!"(was leider auch stimmt, nur das mit dem schnappen zum Glück bisher noch nicht, aber wer weiß).

Meistens hören die Leute dann auf, leider gibt es auch die unbelehrbaren, die sich laut ihrer Aussage mit Hunden auskennen und der macht schon nichts. :Oo

In diesen Fällen werde ich schon etwas bestimmter(nicht verwechseln mit unfreundlich sein o.ä.).

Gerade im Restaurant möchte ich nicht, dass jemand meinen Hund lockt, da ich dort will, dass er ruhig unter dem Tisch liegt(nicht jeder Gast möchte von einer Hundschnauze an gestupst werden ;) ).

Also ich wurde an deiner Stellen den Leuten dies verbieten, so kommt Piri auch irgendwann zur Ruhe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir passiert das nicht so besonders oft, aber je nach Penetranz nervt mich das auch. Ich nehme meinen Hund dann so zu mir, dass er nicht mehr so ohne weiteres aufstehen und hingehen kann.

Das verstehen die Menschen dann schon als Abfuhr, und einen genervten Blick gibt es noch gratis dazu :Oo:D .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz einfach: ich bitte die Leute dann sehr freundlich, das Rufen und Locken doch bitte zu unterlassen, da sich der Hund noch in der Ausbildungsphase befindet und es lernen muss, zuverlässig auf meine Kommandos zu hören. Alles andere würde ihn durcheinander bringen.

Jeder vernünftige Mensch versteht das. Ein freundliches Lächeln und ein nettes "Danke für Ihr Verständnis" hilft mir da eigentlich immer!

Viel Erfolg.

LG, Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir passiert das ständig und besonders in der Ubahn alle wollen ihn streichel und sagen ach was für ein süßer machen geräusche um locken und ih meine ich kann ja nicht sagen das die meinen Hund nicht belästigen soll ihm gefällt es ja mir aber net.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab fast das Selbe gestern beim Einkaufen erlebt.

Wir waren in einem Einkaufszentrum und ich habe auf einer Bank mit meinen Hunden gewartet.

Da kam auch eine Frau, die dauernt meine Hunde gelockt hat.

Hab meine Hunde weiterhin "Platz" machen lassen. Ich ließ sie nicht aufstehen, sie mußten bleiben. Die Frau traute sich aber auch nicht näherkommen. Irgendwann hat sie er dann aufgegeben.

LG

Brigitte, Charly und Face

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich einem meiner Hunde sage, er soll sich ablegen und jemand anders versucht ständig den Hund aus dem Kommando heraus zu holen, dann nervt mich das schon. Ich sage dann einfach höflich Bescheid, man möge es lassen. Wenn wir dann das Cafe vor den Leuten verlassen gehen wir da kurz vorbei und die Leute dürfen tatschen .....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hunde werden ständig von Passanten gefüttert.

      Hallo, wir haben 2 Border-Collies und wohnen gegenüber einem Friedhof. Es sind mehrere Leute die meinen sie müssten unsere Hunde mit Leckerlis versorgen. Gibt es eine Rechtsgrundlage Ihnen das zu verbieten? Gruß Klaus 

      in Kummerkasten

    • Pinkelt ständig

      Hallo zusammen!!!    Ich hab da ein Problem mit meinem Hund... Ich habe ihn vor zwei Wochen geholt er ist auch schon 4 jahre alt...  Nur pinkelt er ab und zu in die Wohnung ich hab das gefühl das er sehr unsicher in manchen Momenten ist... Z.B. Wenn ich den Raum verlasse und wieder komme freut er sich ganz doll möchte ich ihn streicheln pinkelt er los... Er weiß auch das er das nicht machen darf es ist ihm unangenehm er rennt dann auch sofort auf seinen Platz... Was könnte ich tun

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Ständig breiiger Kot beim welpen🤔

      Hi 🙋‍♀️erstmal.  Nun zum meiner frage.  Mein 10 Wochen alter goldi mix, hat ständig breiiger Kot.  Anfangs als wir ihn bekomme  haben, haben wir meradoc junior gegeben. Davon hatte er aber ständig Durchfall.  Habe aber bevor ich umstellen erstmal Kot beim ta abgeben, alles OK. Jetzt gebe ich josera kids, anfangs super kot genau richtig. Jetzt ist es so das er ab und zu genau richtig ist, meist bei Nacht. Und tagsüber öfter breiiger, also geformt aber etwas breiiger. Ich weiß

      in Hundewelpen

    • Hund zuckt ständig zusammen

      Hallo ihr Lieben,  ich bin neu hier und habe eine Frage an euch. Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich habe eine 13 Jahre alte Hündin. Das Problem besteht darin, dass sie aktuell bei allen Geräuschen jeglicher Art total zusammen zuckt. Heute habe ich ihren Napf befüllt und dabei ist sie mit allen Pfoten weg gerutscht und versteift dann plötzlich. Das hält ein paar Sekunden vielleicht 2 oder 3. Ich mache mir große Sorgen da es angefangen hat mit einer Tür die quietscht und mittlerweile en

      in Hundekrankheiten

    • Hündin ist ständig nervös und kratzt sich blutig

      Hallo erstmal,   ich brauche eure Hilfe, weiß ehrlich gesagt nicht mehr was ich tun soll. Meine Hündin (Labrador)  ist 4 Jahre alt und hat vor 2 Jahren ca. angefangen sich stark zu kratzen und zu beißen, falls es niemand bemerkt hat und sie davon abgehalten hat hatte sie kahle Stellen. Wir sind seitdem bei dutzenden Ärzten gewesen und haben Allergietests/Bluttests machen lassen. Resultat: Schilddrüsenunterfunktion und eine Allergie auf Milben (Trockenfutter, Gras) u

      in Hundeerziehung & Probleme


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.