Jump to content
Hundeforum Der Hund
mialour

Zweiter Hund - doppelt so viele Probleme?

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben!

Ich würde mal gern in die Runde der "Rudelführer" ;) fragen, was sich nach dem Einzug des 2.Hundes bei euch verändert hat- sowohl zum positiven, als auch zum negativen.

Natürlich dürfen sich auch Mehrhundehalter (ab 2 aufwärts) zu Wort melden :)

Ist es tatsächlich so, dass sich die Arbeit (und vllt sogar die Probleme) verdoppelt hat/haben?

Freue mich auf eure Berichte! :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

also ich habe auch zwei Hunde.

Was sich verdoppelt hat:

- der Spaß mit den Hunden

- die Kuscheleinheiten

- die Hundebussis

- die treuen Augen

- die Futterkosten

- die Haare auf dem Teppich

- die Kosten für Impfung usw.

LG

Brigitte, Charly und Face

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, mehr als das ;)

Blacky war ein ruhiger, unauffälliger, alter Hund.

Dann kam der Jungspund. Chili brachte an sich schon einige Probleme mit, außerdem hat sie Blacky das Bellen beigebracht. Ich wünsch mir meinen stummen Hund zurück *seufz*

Gleichzeitig wurde Blacky aber auch wieder jünger, ist jetzt viel bewegungsfreudiger und wacher.

Es ist mühsam, aber es zahlt sich aus ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was sich verdoppelt hat:

- der Spaß mit den Hunden

- die Kuscheleinheiten

- die Hundebussis

- die treuen Augen

- die Futterkosten

- die Haare auf dem Teppich

- die Kosten für Impfung usw.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=49262&goto=955850

verdreifacht :

~ benötigter Platz im Auto

~ mehr Steuer und Versicherung

~ aber auch die Liebe der Hunde hat sich verdreifacht :o)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

das darf man nicht so negative sehen. Was doppelt anfällt sind die Kosten für Tierarzt, Futter und das ist nicht unerheblich.

Die Freude überwiegt jedoch, weil zwei Hunde sich miteinander beschäftigen können, sie haben ihre persönliche Kommunikation und wer Spaß an der Zweisamkeit hat und der Beobachtung wird vieles über die "Hundesprache/Mimik" lernen.

Diese Zweisamkeit entbindet jedoch nicht vor der persönlichen Erziehung eines einzelnen Hundes und das kann mitunter sehr viel Zeit kosten.

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann auch berichten, dass zwei Hunde auf fünfmal so doofe Ideen kommen wie einer... :Oo:D

Und dass sie sich perfekt im Blödsinnmachen ergänzen, einer lenkt ab, der andere nutzt das aus etc. ... :Oo:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

bei uns kam ja ein junger, unerzogener Jagdhund zu einem alten, relativ gut erzogenen Jagdhund dazu. Also ne 1,5 Jahre alte Hündin zu nem 13 Jahre alten Rüden.

Das hieß von Anfang an, getrennt spazieren gehen.

Zampa braucht Hundeschule, Baffo genießt derzeit seine Physiotherapie. Da schwinden die Euronen schon ziemlich schnell im Geldbeutel. Unabhängig von den sonstigen Kosten wie Steuer, Versicherung, Tierarzt, Futter, Leinen usw.

Bei Baffo reichte der 80 cm hohe Zaun und die Flugbox um Auto, für Zampa haben wir das Grundstück neu einzäunen lassen und ne maßgefertigte Doppelbox ins Auto bauen lassen.

Aber zu sehen, wie diese beiden extrem unterschiedlichen Hunde gelernt haben, miteinander zu leben, ist einfach klasse.

Seit wir Pflegehunde haben, kommt die Zeit für separate Spaziergänge für die Pflegehunde noch dazu und die zusätzlichen Futter- und Hundeschulkosten. Und die Waschmaschine läuft einfach viel öfter, weil viel mehr Decken zu waschen sind.

Die Freude jedoch, die all die Hunde bringen, ist eindeutig höher zu werten als die negativen Punkte.

Nein, einen Hund allein möchte ich nie mehr haben.

Viele Grüße

Doris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

positiv:

kommen gut mal allein zurecht

Ersthund erzieht Zweithund

Ersthund bleibt jung (ist 10)

doppelte Zuneigung

Extra viel Spaß

keine lange Weile

nicht ganz so positiv

Futterkosten

Tierarztkosten

etwas schwerer beim Vereisen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mehr Regeln, Kosten und mehr Haare und doppelte Kopfarbeit (mir fehlen oft die Ideen).

Ansonsten nur Positives und viel Spaß!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Chawo,

wie vereist man den seine Hunde? :wall:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Zweiter Hund?

      Hallo wie ihr bestimmt schon mitbekommen habt musste ich meinen RR am Sonntag gehen lassen 😭 es tut immer noch weh.  Ich habe einen zweiten Hund ein Mischling habe sie damals aus Ungarn Hundeschutz.... ist bis heute ein sehr ängstlicher Hund wir haben wirklich alles hinter uns Hundeschule Einzeltraining etc.Zu zweit waren die beiden ein Team keine Angst kein Verstecken beim Spaziergang alles top jetzt wo sie alleine ist geht es wieder los. Denkt ihr das wird wieder besser? Gruß Me

      in Hundewelpen

    • Zweiter Hund im Haus, nun bereut?!

      Hallo an Alle,   wir haben seit kurzem eine neue Fellnase  zu Haus. Ein zweijähriges Mädchen aus dem Ausland. Sie ist ein sehr ängstlicher und unsicherer Hund und wir arbeiten auch dran mit einer Trainerin. Also darin machen wir Fortschritte. Das Problem und wodurch meine Bedenken resultieren, ist das sie meinen Ersthund leider angeht, klar muss erst eine Rangordnung erstellt werden, in der wir als Mensch nicht intervenieren sollten, da dies die Hunde unter sich ausmachen. Aber diese Situation

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hallo, zweiter Versuch...

      Hallo ins Forum, bin Lotte aus Oberbayern mit Berner-Sennenhündin.     Hatte mich schon mal angemeldet und leider das Passwort vergessen.   Liebe Grüße Lotte

      in Vorstellung

    • Ein zweiter Hund soll es werden

      Hallo, nach langer Überlegungen ist es amtlich es soll ein zweiter Hund einziehen, nicht sofort aber in 1 oder 2 Jahren. Ich möchte mich trotzdem vorher schon mal ordentlich informieren. Also ich habe ja schon einen Hund. Er ist 18 Monate und eine Schäferhund -Collie-Beagle-Schnauzer-Mix. Wenn möglich sollte es ein Welpe werden,obwohl ich Angst habe das der kleine sich die Unsicherheit von Chico anschaut. Von daher kann es auch ein erwachsener oder älterer Hund werden. Wir wollten entw

      in Der erste Hund

    • Zweiter Hund aus dem Tierheim

      Hallo ihr Lieben, ich bin noch ganz neu hier und hoffe, dass ich hier jetzt nichts falsch mache. Ich stehe gerade vor einem großen Problem... unzwar habe ich mich in eine Hündin im Tierheim verliebt. Ich gehe fast jeden Tag mit ihr Gassi und so, sie hat es mir wirklich sehr angetan! Jedenfalls möchte ich Sie mir unbedingt mit nach Hause holen, allerdings habe ich schon einen Rüden zu Hause. Nunja, von ihm aus würde das kein Problem sein,da er andere Hunde über alles liebt, egal ob Hündin od

      in Hunderudel

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.