Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gast

Schmerzen im linken Bein und die Folgen :( (Mensch)

Empfohlene Beiträge

Ich drück dir die Daumen :kuss: .

Berichte dann bitte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mach ich, vielen Dank :kuss:

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Muck,

ich drücke dir ganz fest die Daumen, das es keine Thrombose ist.

Ich hatte mal eine und war, von dem Schmerz ähnlich.

Nur das tat auch im liegen weh und zwar ganz dolle.

Auftreten konnte ich damals eh nicht, mit dem Bein, weil das eingegipst war.

Ich weiß noch das ich in der Nacht vor lauter Schmerzen immer wieder wach geworden bin.

Das du die Schmerzen schon eine Woche mit dir herumträgst ist wirklich nicht gut.

Ich hoffe und wünsche dir, das du heute einen Arzt findest, der dir helfen kann.

Ich drücke alle meine Daumen ganz fest und wünsche gute Besserung. :kuss::kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich drücke dir auch die Daumen und wenn es nicht die Adern sind lass dir deine Wirbelsäule checken......... bei mir hat so der Bandscheibenvorfall angefangen :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Noch keine Neuigkeiten???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Muck,

wie geht es Dir ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

keine Neuigkeiten, bin gestern beim Arzt gewesen und genauso Schlau wie vorher :(

Er meint es könne schon eine Thrombose der periphären Venen sein, oder eben der Inneren..hm

Hab jetzt Heparin verschrieben bekommen und warte ab, obs besser wird oder nicht. Er meinte nämlich, es könnte auch ein Muskelfaserriss oder sonstwas sein ... super... und für solche Aussagen geht man zum Arzt :wall:

So Schlau war ich vorher auch schon :(

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Laß Dich an einen Gefäßchirurgen überweisen, der kann das sofort abklären. Das Gefährliche an einer Thrombose ist das ein Teil sich lösen kann und in der Blutbahn weiterwandert um an anderer Stelle einen Verschluß zu verursachen. Meine Tochter hat sich wegen abwarten des Arztes eine Thrombose zugezogen die das gesamte rechte Bein durchzieht. Also ist Abwarten nicht das probate Mittel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn es ein Thrombus einer tiefen Beinvene ist, kann er von dort aus nur zu größeren Gefäßen und über das Herz dann in die Lunge wandern...das halte ich auch für nicht erstrebenswert (Lungenembolie!) Zur Not behauptest du eben das die Schmerzen deutlich schlimmer geworden sind und gehst zur Notaufnahme des örtlichen Krankenhauses!

Bei einem Muskelfaserriss gab es normalerweise ein auslösendes Moment mit plötzlich auftretenden starken Schmerzen in einer eher ungewohnten Bewegung. Gab es sowas bei dir?

Gute Besserung auf jeden Fall!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey Muck!

Hoffe, es geht Dir besser! :kuss:

Heute morgen stand ich auf mit mordsmäßigen Scmerzen im Oberschenkel!!! Tippe auf sowas wie Muskelkater.

Und dabei habe ich absolut keinen Sport gemacht!!

Ich vermute, dass es am ewigen "Eiertanz" draussen auf den vereisten Wegen liegt! Man geht ganz anders und verkrampft dann bestimmte Muskelpartien.

Genauso hatte ich ständig Verspannungen im Nackenbereich...als dann ein Tag Tauwetter war und die Wege eisfrei, waren die Schmerzen wie weggeblasen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Plötzlich kurzfristig Schmerzen

      Da ich mir das Verhalten von meinem Anton am letzten Freitag nach wie vor nicht erklären kann versuche ich es mal hier zu schildern, evtl. hat jemand eine Idee.   Anton ist ca. 10 Jahre alt und seit ca. 8 Wochen bei mir. Außer eines Hautproblems welches sich inzwischen erledigt hat, konnte ich bisher keine gesundheitlichen Einschränkungen erkennen.   Letzten Freitag hat er morgens ganz normal gefressen und ist dann eine Runde in den Garten zum Pinkeln. Als ich ca. 1/2 Std. sp

      in Hundekrankheiten

    • Kleiner Mensch - Großer Hund

      Mein Freind und ich hatten gestern das Thema gehabt, welche Rassen uns so gefallen, kamen kleine bis "große" Rassen vor.   Nun, dann kamen wir in die Überlegung, wie bzw ob kleine Menschen (wie ich, mit 1,53 😂m) überhaupt einen "größeren" Hund halten (nicht festhalten 😂) können. Mit größere Rassen sind unter anderem Golden Retriever, Labrador, Aussi oder auch der Bordercollie genannt worden (um mal die wohl bekanntesten aufzuzählen)   Was würdet ihr sagen? Gibt es hier kleine

      in Plauderecke

    • Kastration der Hündin: Folgen?

      Hallo zusammen   in anderen Threads, in denen es um Kastration geht, erwähnen einige von euch immer wieder diverse Veränderungen, die nach der Kastration zu beobachten waren -Verhaltensänderungen, Inkontinenz, Änderung der Fellbeschaffenheit etc.   Ich würde das gerne hier sammeln, der Übersicht wegen. Natürlich ist es auch erwähnenswert, wenn keine Veränderungen aufgetreten sind oder gar Verbesserungen, im Verhalten z.B.   Interessant sind natürlich auch die

      in Gesundheit

    • Mensch-Tier-Gräber

      Eben bin ich auf diesen Artikel gestoßen, indem darüber nachgedacht wird, Mensch und Tier gemeinsam zu beerdigen: https://www.stern.de/panorama/gesellschaft/hamburger-friedhof-denkt-ueber-gemeinsame-mensch-tier-graeber-nach-8455718.html   Es gibt aber scheinbar auch schon Friedhöfe, die das erlauben: https://www.domradio.de/themen/ethik-und-moral/2016-11-20/mehrere-deutsche-friedhoefe-erlauben-mensch-tier-bestattung   Mir ist das völlig neu, dass es das überhaupt schon gibt,

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.