Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Buddy20

Immunsystem stärken

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich weiß es gibt schon viele Themen hier im Forum dazu, aber ich muss nochmal fragen.

Meine französische Bulldogge, 5 1/2 Monate jung, neigt dazu, immer wieder krank zu werden. Würde gern was für sein Immunsystem tun. Habe von Echinacea und Propolis gelesen.

Bekomme ich das in der Apo und nehme ich von Echinacea die ganz normalen Tropfen?

Gebe ich beides oder nur eines davon? Und wieviel dann?

Vielen Dank schon mal für Eure Antworten. :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich gebe auch EchinaceaGlobulis, allerdings nur hin und wieder als Kur. Von einer Homöopathin habe ich diese Empfehlung bekommen (die laut ihr auf auf andere Hunde übertragbar ist):

Echinacea Globulis D6, 3x 1 Dosis (5-10 Globulis) pro Tag über 1 bis 2 Wochen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du kannst um die Immunabwehr zu stärken auch Engystol geben!

Ist auch homöopathisch, vom Tierarzt oder auch aus der Apotheke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und Propolis gar nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

ich würde jetzt nicht die geballte Ladung Pillen und Pülverchen auf den Hund "loslassen" ;)

Ein stabiles Immunsystem hängt von vielen unterschiedlichen Faktoren ab:

Eine ausgewogene, gesunde Ernährung(möglichst ohne Chemie)

frische Luft/ Toben/Spaziergänge

wenig Stress/Aufregung/Ängste

Zusätze, wie z.B. Hagebuttenschalen, Propolis etc.

Ein wirklich natürliches " Wundermittel" ist : die MÖHRE

Gedünstet oder roh püriert kann man sie täglich an den Hund verfüttern :)

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vitalpilze sind auch nicht verkehrt - vielleicht Reishi?

Ansonsten gebe ich Audrey recht, das Immunsystem zu sehr und vor allem ständig zu pushen kann auch verkehrt sein.

Ich würde mir einen guten Tierarzt / -heilpraktiker suchen. :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich will ihn ja auch nicht vollpumpen sondern nur was geben, was man täglich unters Futter mischen kann.

Also doch nur Propolis?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist schon klar.

Ich wollte das nur mal so allgemein sagen. :D

(Manche übertreiben´s etwas, finde ich)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen,

ich würde wie Audrey schon geschrieben hat Hagebutten und evt Kräuter noch dazu füttern, mehr bekommt unsere auch nicht und wenn möglich viel draussen an der Natur aufhalten das stärkt das Immunsysem.

Was fütterst Du den Trockenfutter oder Barf´s Du?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt Propolis als Pulver. Du bekommst es bei der Apotheke, im Internet oder mit Glück direkt beim Imker um die Ecke.

Bei Propolis gibt du einfach eine Messerspitze Propolispulver am Tag mit zum Futter.

Funktioniert als Kur für 3 Wochen gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Stärken der Blase

      Hallo ihr Lieben, ich hoffe ich bin in dieser Rubrik richtig. Wir haven immer Mal das Problem das unserr Hund, wie bei einer Blasenentzündung einfach "Ausläuft" (weiß nicht wie ich es besser beschreiben kann). Dies passier zB wenn er "gestresst" ist, vorrangig wenn er nur wenig schlaf hatte und dann noch etwas aufregendes passiert. Oder wenn er sehr müde ist. Sonst ist aber alles intakt, er hält sogar teilweise sehr lang durch zB wenn er schläft. Hier mal ein kurzes Beispiel: wir waren gest

      in Gesundheit

    • Trotz Barf starken Mundgeruch

      Hallo, ich barfe meinen 15 jährigen Jack Russel jetzt seit ca drei Jahren. Bis vor 6 Monaten war auch alles super, Fell, Mundgeruch alles. Aber seit 6 monaten stinkt er schlimm aus dem Maul und bekommt fettiges Fell. Blutwerte alle i.O. Die Tierärztin meinte ich solle auf Senior Trofu umstellen. Was meint ihr denn dazu ? Und wenn ja welches? Weil er ist eigentlich ziemlich heiklig bei Trofu. Danke euch im Voraus. lg

      in Hunde im Alter

    • Bindung zur Junghündin (6 Monate) stärken?!

      Guten Abend, da ich keine Mrs. Allwissend bin, frage ich Euch sehr gerne um Rat. Es geht um meine Junghündin (6 Monate), die seit ja sagen wir 2 Monaten halt pubertär wird/ist. Gibt Tage, da läuft alles super und Tage ... aaaahhhhh da könnte ich ..... Folgendes, ich versuche mich kurzufassen: a) sie bellt draußen unvorhergesehene Personen an, mehr aus Unsicherheit heraus - auch Hunde werden angebellt, wie gesagt, sie bleibt immer auf Distanz und ist mit viel Motivation auch abzurufen -

      in Junghunde

    • Bindung stärken

      Hallo foris Mir ist letztens im Park eine Frau mit einem rüden aufgefallen bei denen die bindung extrem stark war. Daraufhin habe ich mir nur gedacht woow. Mein Charly ist jetzt 1 jahr und fast 2 Monate alt. Er ist ein malinois podenco mix und da rüden ja fast generell nicht so anhänglich sind wie hündinnen wollte ich euch fragen ob ihr ein paar nette lustige Ideen habt wie sich die bindung zwischen mir und ihm stärkt denn manchmal kommt es mir vor als wäre ich für ihn war alltägliches und er

      in Junghunde

    • Immunsystem wieder aufbauen nach einer Antibiothikabehandlung

      Yuri wird gerade wegen Anaplasmose mit Doxy behandelt. Wenn diese Behandlung vorbei ist würde ich gerne was für sein Immunsystem tun, das sicherlich nach der Behandlung am Boden ist. Er bekommt im Moment zu den Medis noch Mariendistel für seine Leber, weil das Doxy lt. Beschreibung sehr auf die Leber gehen soll. Habt ihr noch ein paar Tipps für mich.

      in Gesundheit


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.