Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Lili

Wer ist hier der Boss??

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Foris,

ich hab auch mal eine Frage :D

Es geht um meine 9,5 Monate alte Deutsche Dogge. Ich hab sie seit 4 Monaten.

Wir haben sie von eine Züchterin, allerdings war sie davor schon mal bei einer

Familie und genoß dort leider Null-Erziehung :motz:

Naja, wir haben schon sehr viel mit ihr gearbeitet und einiges abgewöhnt.

Aber leider gabs jetzt wieder ein paar Rückschritte.

So langsam habe ich das Gefühl, dass es hauptsächlich daran liegt, dass sie

mich nicht als die "Chefin" sieht.

z.B. kommt sie einfach wann sie will zum Schmusen, schicke ich sie weg reagiert sie erst beim 2 od. 3. mal, manchmal muss ich sogar richtig schimpfen und so tun als ob ich ihr einen Klapps mit der Zeitung geben würde (mach ich aber nicht!!!!!) auch kann ich nirgendwo hingehen, ohne dass sie "Johnny-Controlletti" spielt. Auch hier wieder 2-3 wegschicken, bzw. ich geleite sie zu ihrem Platz(ist wahrscheinlich auch falsch). Auf dem HuPla gab man mir den Tip sie wegzuschicken, kurz zu warten und sie dann herzurufen. Das mach ich jetzt seit über 2 Monaten, es hat ja auch fast geklappt, aber seit ein paar Tagen ist wieder das alte Muster *komisch* hab nix verändert....

Ich glaube, dass sie mich nicht als Chef akzeptiert und deshalb auch draußen bei Begegnungen mit Menschen/Hunden/fahrenden Autos sich so wild aufführt. Anfangs dachten wir ja noch, es wär Angst/Unsicherheit, weil sie nichts kannte, wie war eine reine Haus+Garten Dogge...

Sie ist aber keineswegs aggressiv. Sobald die Leute auf sie zu kommen und sie ansprechen, wird sie leiser und lässt sich sogar anfassen. Bei den Tieren ist es auch so, sie will nur hin zum schnuppern und dann toben. ABER das soll sie ja nicht. Bzw. dann wenn ICH das WILL/ERLAUBE :motz:

Wir gehen auf 2 verschieden HuPlä. auf dem reinen Doggenplatz (nur Einzeltrain.) wird uns immer nur gesagt, wir sollen Bindung aufbauen auf dem gemischten HuPla (Gruppentrain.)

sagt man uns, sobald sie fixiert oder vorprescht "NEIN"sagen umdrehen und weglaufen, dann wieder auf das "Ziel" zu laufen, immer solange bis wir in Ruhe passieren können... hmmm auf dem Platz klappt es einigermaßen, aber in der freien Natur findet man leider kaum jemanden, der das mitmacht :(

Was kann ich denn noch tun, damit meine kleine Zicke endlich kapiert, dass ICH der Boss bin???

Sry, für den riesen Text :redface

Hoffe auf ein paar Tipps :)

LG

Mira +Lili

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke, du siehst das zu verbissen.

Das ist alles keine Frage von "Boss" oder "nicht Boss".

Sie ist ein quatschkopfiger Jungspund, ein frecher Teenager, dem man geduldig und konsequent zeigen muss, welches erwünschte Verhalten sich lohnt und welches unerwünschte Verhalten sich eben nicht lohnt.

Entspann dich mal und wechsle deine Ansichtsweise ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das bellen kann schon unsicherheit sein. Sie bellt so lange bis sie es einschätzen kann. Und meine Hunde kann ich auch nicht aufs erste Mal wegschicken. Mache ich auch eigentlich nie. Warum auch?

Ich finde es hört sich nach einem normalen jungen Hund an, der die Welpenzeit ein wenig verpasst hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß ich sollte entspannter sein.

Ich sag mal, was das Verhalten im Haus angeht, ist es soweit ok. ( manchmal halt nervig)

Nur ebend draußen, da ist es manchmal schon nervig, wenn man (teilweise) verzweifelt

versucht seinen Hund zu beruhigen und unter Kontrolle zu halten, dabei aber den Mecker-Besserwisser-Arien von anderen ausgesetzt ist. ;)

Also damit will ich jetzt nicht sagen, dass diese Leute die Bösen sind, nein wirklich nicht.

Nur wenn ich da jedem gerecht werden will, wird es schwierig. Neulich hat mir sogar jemand

mit der Polizei gedroht. Der Mann hat sich so in Rage geschimpft, weil lili ihn angebellt hat. Je mehr er geschrien hat und da mit seinem Stock rumfuchtelte um so wilder wurde Lili und ich hatte echt arge Probleme sie zu halten.. Er schrie rum und versperrte uns den Weg, sodass ich irgendwann nur noch über den Acker die Flucht ergreifen konnte mit meiner verrückt spielenden Maus :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenn das. Betty hat das auch gehabt. Sie war oft unsicher undist dann nach vorne gegangen.

Wichtig ist in so einem Fall das Du ruhig bist. Blende die anderen aus und achte auf deinen Hund. Lerne ihn zu lesen bevor er auslöst. Wenn er dann bellt ist es meist schwierig.

Ich habe Betty aus der Situation genommen, also umgedreht und sobald sie ruhig war habe ich sie gelobt und bin wieder darauf zu. Loben und wieder entspannung reinbringen finde ich hier wichtig.

Viel habe ich wenn sie dann mal schon ausgelöst hat mit der Disc gearbeitet, die ich allerdings nicht einfach so anwenden würde.

Heute kommen solche Situationen noch vor. Allerdings kann ich sie abrufen, und ich kann sie auch einfach absitzen lassen damit sie das in Ruhe anschauen kann.

Beruhige deinen Hund indem du rausfindest auf was er am Besten reagiert und gehe dann mit ihm gemeinsam mit aufmunternden Worten das Ungeheuer anschauen.

Wir haben solche Sachen oft provoziert. Also gestellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Pebbles,

komischerweise ist es so, manchmal bellt sie einfach so in irgendeine richtung und stellt auch mal den Kamm, obwohl da gar nichts ist, auf dem freien Feld z.B.... oder sie rennt auch mal bellend auf ein Gebüsch zu, aber ein "Pfiff" und sie kommt sofort zu mir zurück.

ABER wenn sie an der Leine ist *wusch* geht gar nix. Gestern hab ich von weitem schon einen Spaziergänger mit Hund entdeckt. Ich ließ die Leine locker, hab sie mit ihrem Spielzeug abgelenkt,

hat auch echt super geklappt bis..... der andere Hund "wuff" gemacht hat, dann war Lilis Aufmerksamkeit nimmer bei mir.....

Ich bin ja nur froh, zu lesen, dass dies wohl "normal" ist und ich einfach nur weiterhin konsequent und etwas cooler sein muss. :so:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Manchmal liegt die Lösung ganz nah.

Wenn du in eine Situation kommst, wo du weißt, dass deine Maus gleich bellen wird, lenk sie um.

Wirf zB (so dass sie es sieht) ein Leckerchen an den Wegrand und suche es mit ihr gemeinsam - oder auch ein Spielzeug, wenn sie das interessanter findet.

IN einer Situation beruhigen geht selten.

Du musst handeln, BEVOR sie sich reingesteigert hat bzw BEVOR sie überhaupt anfängt.

Vielleicht bellt sie ja auch nur, weil ich in dem Moment grad zu langweilig ist.

Oft hilft es dann einfach, wenn man dem Hund ne Aufgabe (wie oben beschrieben) gibt.

Manche Hunde sind auch seeehr beschäftigt, wenn sie etwas tragen dürfen - also Futterbeutel oder Spielzeug.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Wuff,

das mit dem Spielzeug tragen ist so eine Sache. Die Trainerin vom Doggenplatz meint immer, sie darf ihr Spielzeug nicht alleine haben um sich damit zu beschäftigen. Sie soll nur mit uns zusammen damit spielen, Dient dem Bindungsaufbau (= Hund nimmt Spielzeug rennt weg, wir rennen in andere Richtung solange bis sie von alleine kommt, dann wird bissel gezerrt, aber niemals wegnehmen und zum schluss muss sie es für Leckerli freiwillig hergeben...)

Das mit den Leckerlies ist momentan leider bissel schwierig, die verschwinden im Schnee :D

Es ist ja nun wohl so, dass Doggen aufgrund ihrer Größe körperlich mehr geschont werden müssen (Herz/Gelenke), deshalb hat man mir gesagt, dass sie im Mom. nicht länger als tägl. 70min. raus darf zum Toben/Trainieren....

Ich versuche die Zeit durch drei mal rausgehen einzuhalten, manchmal wird es etwas mehr oder auch mal weniger... Ansonsten kommt sie nur fürs Lösen raus....

Soll ich vielleicht öfters mit ihr rausgehen, aber dafür ein paar Minuten weniger??

Ich meine, ist der Trainingserfolg dann evtl. noch höher wegen der Häufigkeit??

Sry nochmal für meine vielen (komischen) Fragen. Aber auf den Hundeplätzen fällt mir manches

einfach nicht ein...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich hört sich das auch nach einem in der Wohnung frechem und Draußen unsicherem Jungspunt an. Setze in der Wohnung erstmal klare Regeln. Wenn du sie wegschickst und sie geht nicht, dann schiebst du sie halt zu ihrem Platz und forderst das Bleib da ein (ok ist eine Dogge, aber du schaffst das schon!). Du stellst Futter hin und sie muss warten, bis du ihr das OK zum Futtern gibst etc. Und wichtig! Zeig ihr, dass sie bei Begegnungen möglichst nicht vorpreschen darf, d.h. arbiete an der Leinenführigkeit. Ich würde sie immer zurückschieben, wenn sie meine Zehenspitzen überschreiten will und das IMMER und konsequent, bis sie es rafft.

Hat sie auch mal Freilauf?

Und wie sieht es mit ein bisschen Kopfarbeit aus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@ Wuff,

das mit dem Spielzeug tragen ist so eine Sache. Die Trainerin vom Doggenplatz meint immer, sie darf ihr Spielzeug nicht alleine haben um sich damit zu beschäftigen.

Wenn sie es trägt, beschäftigt sie sich nicht nicht alleine.

Schließlich hast du sie an der Leine ;)

Bei mir kriegt auch kein Hund ein Spielzeug allein bzw wollen es auch gar nicht allein, weil offenbar nur mit mir zusammen das Spielzeug interessant ist.

Das mit den Leckerlies ist momentan leider bissel schwierig, die verschwinden im Schnee :D

Grad DANN ist sie ja herrlich beschäftigt.

Ich hab hier drei Hunde, die bei dem Wetter nichts toller finden, als Leckerchen im Schnee zu suchen und sie auszugraben :D

Strengt Kopf und Nase an!

Perfekte, gelenkschonende Nasen- und Kopfarbeit ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim Gießen: BOSS, 1 Jahre, Kurzhaardackel - immer fröhlich

      Der kleine Boss (geb. 30.07.2016) wurde im Tierheim abgegeben. Von Kurzhaardackeln heißt es in vielen Beschreibungen, dass sie „von besonders heiterem Gemüt sind“. Nun – das können wir für unseren Boss so glatt unterschreiben. Der junge Mann ist immer fröhlich und lustig, andere Launen scheint er nicht zu kennen :-). Er hat in einer Familie mit Kindern gelebt und langweilig sollte es in seiner seiner Umgebung auch nicht werden. Bislang musste Boss noch nicht alleine bleiben und so find

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Biete: Esprit Strickjacke, Boss-Sonnenbrille mit Etui,Oliver Twist DVD

      Weiter geht's, ich brauche Platz in der Bude     Für die Strickjacke dachte ich an 10 Euro mit Versand, für die Sonnenbrille inklusive Versand 15 Euro und für die DVD (einmal gesehen, wie neu) auch 10 Euro mit Versand. Alles natürlich VHB

      in Suche / Biete

    • Wer ist hier der Boss?

      Hallo, ich habe eine Frage bezüglich der Rangordnung meiner beiden Hunde. AmStaff-Mali Rüde, kastriert, 4,5J, Welpenzeit komplett bis 12M im TH, daher eher schlecht sozialisiert, schnell nervös bei fremden Hunden, geht eher im weiten Bogen mit Kamm und Ohren auf Achtung gebürstet. Kommt einer zu nahe, zeigt er auch schonmal Dominanzgesten, wie Kopf in den Nacken des anderen legen. Kann sich hochschaukeln, ist aber bestens steuerbar und beschädigt nicht, falls es zum Hahnenkampfkommt. Mit der

      in Hunderudel

    • Tierheim Aixopluc: BOSS, 2 Jahre, Bordeaux Doggen-Mix - mit Hunden und Katzen verträglich, kinderlieb

      [w][ALIGN=center]Neues Zuhause gesucht[/ALIGN][/w][lh] Eintrag vom: 02.02.2014 Geschlecht: Rüde Rasse: Bordeaux Doggen-Mix Alter: geb. 05/2012 Kastriert: ja Größe: 55 cm Farbe: braun E-Mail / Telefon: Ilona Fischer , Tel.: 02991 2379897 , Handy: 0151 22632537 , Mail: iloaixopluc@googlemail.com [/lh]Besondere Merkmale / Wesen: BOSS, Bordeaux Doggen-Mix-Rüde, Geboren 05.2012, Gewicht: 26,5 kg, Größe: 55 cm BOSS ist ein lebensfroher Hund. Er sprüht vor Energie und Vitalität. Spielen (vo

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Wer ist der Boss

      Ich liebe solche Videos http://video.de.msn.com/watch/video/wer-ist-hier-der-boss-katze-zieht-hund-an-der-leine/5ouaqsgh?cpkey=812f18d4-5005-4892-b315-18946f726655%257c%257c%257c%257c

      in Plauderecke


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.