Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Melli1102

Wer hat auch schlechte Erfahrung mit Ruckdämpfern gemacht?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

vor einiger Zeit habe ich eine Möglichkeit geucht Nikitas Geschirr mit dem Halsband zu verbinden,quasi als Sicherheit weil sie gerne mal aus dem Halsband schlüpft und nur mit Geschirr schwieriger zu händeln ist.

Ausserdem rennt sie immer in die Schlepp rein.Darum wurde mir hier sowieso schon ein Ruckdämpfer empfohlen.

Habe in einem Geschäft einen gefunden der ausserdem prima geeignet war für besagte Verbindung,kurzum-zwei Fliegen mit einer Klappe.

Vor 2 wochen kam Männe dann irgendwann mal heim und zeigte mir einen gerissenenen Ruckdämpfer :motz:

Ok,blöd gelaufen,wir zum Umtauschen.Verkäuferin meinte auch dieses Problem wäre zum ersten Mal aufgetreten...Da es 2 verschiedne Größen gab habe ich diesmal den größeren genommen.

Gestern im Wald:Niki flitzt plötzlich los-zack-Ruckdämpfer gerissen :wall:

Beide Male direkt am Karabiner!Ich bin total sauer zumal es wieder mal dauerte bis wir Niki zu uns zurück bewegen konnten...

Sowas gibts doch aber gar nicht!Die Dinger sind doch extra dafür hergestellt!!??

Ich hole jedenfalls keinen mehr und will mein Geld zurück.

Jetzt stehe ich nur wieder vor dem blöden Verbindungsproblem... :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo Melli,

ich habe hier mittlerweile drei Ruckdämpfer liegen und (trotz meiner ärgsten Bemühungen im Sinne von "Expander"-Sportgeräten) halten die Dinger.. :o

Hast du mal ein Foto deiner Version?

Zwei meiner Ruckdämpfer bestehen aus Nylon mit eingewebtem Gummi, was das Nylon "zusammenschrumpel" - würde das Gummi reißen, wäre das Nylon (dann halt ohne Ruckdämpfer) immer noch komplett..

Einer ist mit einer eingewebten Feder, wobei die Einwebung ebenfalls aus Nylon und "zusätzlich" stabil ist.. Wundert mich schon, dass das "einfach so" einmal reißt..

[Tante Edith meint: Huch, zu früh am Morgen.. Am Karabiner gerissen? Fotos.. :D ]

Liebe Grüße,

Wolf & Banshee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

habe zwar keine Erfahrungen mit Ruckdämpfer, aber ich wollte Benno auch zusätzlich zum Halsband noch am Geschirr sichern.

Dafür hab ich mir dann eine Kupplung für 2 Hunde für ein paar Euros besorgt. Das eine Teil davon habe ich abgeschnitten. An dem Ring habe ich einen Karabinerhaken aus dem Baumarkt drangemacht und vorne im Halsband mit befestigt, den Verschluss habe ich hinten im Geschirr eingehängt.

Da es noch etwas zu lange war und seitlich runterhing habe ich einfach noch einen Knoten in das Teil gemacht, bis die Länge gepasst hat. Vorteil ist, dass man es schnell wieder weg machen kann, wenns nicht mehr gebraucht wird.

Ich benutze das aber nicht im Wald an der Schleppleine sondern hauptsächlich dann wenn wir zb in der Stadt oder grösserer Menschenmenge unterwegs sind und ich Benno nahe bei mir führen und unter Kontrolle haben will. Da hampelt er mir am Geschirr gerne mal rum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also sie bestehen auch aus Nylon,in der Mitte wie ein Expander.Ein Ende hat einen Karabiner,das andere nur einen Ring.

Gerissen sind beide am Karabiner,also da ist schön sauber die Naht aufgerissen an dem der Karabiner befestigt war.Erst dachten wir ja noch ok,Verarbeitungsfehler aber beim zweiten dann auch??!!

Ich versuche es später mal zu fotografieren...

Gelaylin,so ähnlich werde ich es dann wohl auch mal versuchen.Ich sichere sie auch nur in der Stadt so ab weil sie ziemlich ängstlich ist und wenn sie sich bedrängt fühlt oder irgendwo nicht lang will wo ich lang möchte :D windet sie sich halt gerne raus aus dem HB....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe einen Verdacht: es könnte an der Kälte liegen :( bei den jetzigen Temperaturen wer alles unelastischer und brüchiger. melli1102 frag mal deswegen mal im Laden nach

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

...so hoffe man kann es erkennen:

2nusrwp.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Melli,

ohje.. :o

Sieht ja wirklich so aus, als sei' das eine Schwachstelle bei dem Design..

Würde dir für die Befestigung von Halsband und Geschirr auch zu einem Doppelkarabiner aus dem Kletterhandel raten, der hält dann..

Wobei ich die Ruckdämpfer, die ich habe, wirklich schon extrem "gestresst" habe und sie hielten. Anderes Fabrikat / Firma vermutlich?!

Liebe Grüße,

Wolf & Banshee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

...hmmm,ja wahrscheinlich echt einfach "Schrott" :motz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

was soll dass den sein kann mal jemand einen link reinstellen oder ein bild von dem ganzen teil

wäre nett

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe keinen, der irgendwie vernäht ist. Ich nehme einfach Expanderseil aus dem Baumarkt und verbinde es per Schiffsknoten mit der Schleppleine.

Von den Expandern an den billigen Fahrradhalterungen für Hunde halte ich übrigens auch garnichts.

Fiona hat 24kg, mordspower und hat den noch nie geschrottet. Man muss halt vor dem benutzen die Knoten oredntlich fest ziehen. Achja, Rost mit ähnlichem Gewicht ist auch ein paar Mal voll reingerast.

Und weil die Karabiner auch die Hauptschwachstelle sind, habe ich den auch noch gleich ausgetauscht.

Hat so schon einige Vollreirauschattacken überlebt:

Fiona_1468.2.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Schlechte Nierenwerte beim Junghund

      Hallo zusammen,  ich komme aus einem anderen Forum, in dem ich mir leider nur blöde Kommentare anhören musste. Nun bin ich auf Euer Forum gestoßen und hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.    Im Mai haben wir vom Hobbyzüchter einen 13 Wochen alten Yorki-Welpen gekauft. Er war der kleinste aus dem wurf.  Nun ist er 6,5 Monate alt und wir sind nun in den Urlaub mit dem Auto nach Polen gefahren.    Dort haben wir als Vorsorge ein Blutbild erstellen lassen, um sicherzugehen, dass alles in Ordnung ist. Leider sind die Ergebnisse so erschreckend, dass wir einfach nicht weiterwissen und uns große Sorgen machen. Dem kleinen Kerl scheint es aber gut zu gehen. Er ist aufgeweckt, trinkt und frisst normal und mit der Stubenreinheit klappt es auch immer besser. Ich weiß nicht ob es relevant ist, aber das Blut wurde nachmittags an einem sehr heißen Tag (35 Grad) nach einem langen Spaziergang (davor gefressen) abgenommen und erst nach der Blutabnahme getrunken. Auch die Ernährung war in den 2 Wochen anders als zu Hause (zwischendurch auch was vom Tisch abbekommen: Schinken, Rührei, Fleisch ohne Kruste). Zuhause trockenfutter und (für ihn frisch)  gekochtes.    Ich stelle mal die Blutwerte rein: Triglyceride 157 (17-115) Harnstoff 96 (20-45) Kreatinin 2,32 (0,9-1.7) ALAT (GPT) 190 (3-60) Gesamteiweiß 5,5 (5,5-7,5) WBC 5,5- (6-16,5) LYM 2,5 LYM % 46+ (12-30) MON 0,10 MON% 3,1 (3-10) GRA 2,9 GRA% 50,9 - (60-77) RBC 6,96 (5,5-8) HGB 16,5 (12-18) HCT % 52 (37-55) MCV 75 (60-77) MCH 23,7 (19-24) MCHC 31,6- (32-36) RDW 15,9 (14-19) PLT 347 (200-580) MPV 9,9 (6-10)   Die Untersuchung auf zeckenbedingte Krankheiten (Dirofilaria immitis, Ehrichia canis, Borrelia Burgdorferi, Anaplasma phagocytophilum/Anaplasma platys) war zum Glück negativ.    Die Tierärztin sagte, mein kleiner hat definitiv kranke Nieren (im Ultraschall waren diese normal groß), aber eine Diagnose kann sie ohne weitergehende Untersuchungen nicht stellen.  Da wir kurz vor Abreise waren, sagte sie, dass wir in Deutschland Urin abgeben müssen und die Blutuntersuchung in ca.  2 Wochen wiederholen sollen. Zudem hat sie uns trotz für nierenkranke Katzen verkauft (weil kein Hundetrofu mehr da war), aber ich habe nun gelesen dass das für Welpen im Wachstum ja auch nicht optimal ist....    Wir sind jetzt wieder zurück und ich möchte zwar abwarten bis wir wieder etwas in den Alltag zurückgekommen sind und dann die Blutuntersuchung wiederholen, aber natürlich lässt mir das alles keine ruhe.    Vielleicht kennt sich jemand aus, hat ähnliche Erfahrungen oder tatsächlich einen nierenkranken Welpen.    Ich würde mich freuen von euch zu hören. 

      in Hundekrankheiten

    • "Eingefallener" Kopf (beidseitig), schlechte Blutwerte, gelegentlich erbrochen

      Hallo liebe Fori´s, ich wende mich mit dem Blutergebnis meines Hundes an euch. Wir sind in Behandlung, aber laut der Tierärztin ist es nichts Dramatisches. Allerdings will ich das nicht glauben. Ich will meinen Hund natürlich nicht kränker machen, als er ist, aber ich denke mit den Blutwerten und dem eingefallenen Kopf gibt es einen Zusammenhang. Ich hänge euch mal ein Bild von 2008 an, das Aktuelle krieg ich nicht hochgeladen, weil es zu groß ist und ich hier keine Bilder verkleinern kann :-( Das Blutbild ist auch angehängt. Er hat am Sonntag recht heftig erbrochen, allerdings nur Galle und nur am Vormittag. Danach war alles wieder wie immer. Er ist weder schlapp, noch sonst was. Blutwerte Paul.doc

      in Hundekrankheiten

    • Schlechte Erfahrungen mit dem Tierhotel

      Bin jahrelang Kundin beim Tierhotel.Nach dem Umbau verschlechterte sich der Service noch mehr.Habe auch über Fehllieferungen hinweggesehen. Nun werde ich keine Ware dort mehr kaufen, da Tierhotel einfach das SEPA Verfahren vorschiebt , um gleich den Rechnungsbetrag buchen zu können... Das ist Vorkasse und nicht Lastschrift. Seht selbst: Guten Tag, habe folgende Frage, zu folgendem Text von Ihnen: Mit dem neuen Onlineshop werden auch neue gesetzliche Bestimmungen, wie das SEPA-Lastschriftverfahren, vollständig umgesetzt. So werden dann Bestellungen per Lastschrift sofort mit Bestelleingang abgebucht und Änderungen der Bestellungen sind aus diesem Grund nicht mehr möglich. Das bedauern wir, sehen aber keine andere Möglichkeit, den gesetzlichen Anforderungen gerecht zu werden. Auf welcher gesetzlichen Grundlage ist es zwingend vorgeschrieben,den Verbraucher schon bei Bestellung zu belasten. ( Erst das Geld und dann die Ware) Bitte um Info Antwort: Sehr geehrte Kundin, generell gibt es für die sofortige Abbuchung des Rechnungsbetrages keine gesetzlichen Bestimmungen, doch mussten einige Änderungen mit Hintergrund des neuen SEPA-Verfahrens eingeführt werden. Bei der SEPA-Vereinbarung, wie Sie es in unserem neuen Shop auswählen können, wird der Rechnungsbetrag sofort fällig und wird erst nach mehreren auf unser Konto gebucht. Innerhalb dieser Frist können die Banken mit dem Geld arbeiten, wie es bereits jetzt üblich ist, nur das hier, wie bereits erwähnt, jetzt einige Tage zur Verfügung stehen. In dieser Zeit werden natürlich trotzdem die Rohwarenlieferanten, Dienstleister wie DPD und unsere Mitarbeiter bezahlt. Dies ist für Unternehmen eine hohe Belastung, wenn Einnahmen erst nach mehreren Tagen eingehen, denn uns liegt sehr viel daran, dass jeder für seine Leistung in den Unternehmensprozessen entlohnt wird. Jeder trägt seinen Beitrag zur Herstellung und zum Versand bei, sodass eine pünktliche Gegenleistung von uns erwartet werden kann. Wir bitten daher um Ihr Verständnis für die neuen Regelungen, aufgrund des SEPA-Verfahrens und sind uns sicher, dass Sie unseren Standpunkt genauso gut verstehen können, wie wir Ihren. Mit freundlichen Grüßen Das Tierhotel

      in BARF - Rohfütterung

    • Schlechte Nierenwerte

      Hallo, ich war lange nicht hier, aber jetzt muss ich euch um Ideen bitten. Chrystal geht es sehr schlecht. Am Mittwoch hat sie einen Ochsenziemer gefressen. In der Nacht zum Donnerstag musste ich sie 4x zum pieseln rauslassen und sie hat in der Nacht bestimmt 2 Liter Wasser getrunken. War aber sonst wie sonst. Am Donnerstag hat sie normal Kot abgesetzt und sie hat ein Stück Ochsenziemer erbrochen. Hinterher hat sie weiter viel getrunken, pieselt etwa 3x so viel wie sonst. Seit Donnerstag geht es ihr auch so schlecht. Sie ist schlapp, frisst zögernd (ungewöhnlich) Am Freitag waren wir beim TA. Blut abgenommen, Medikament gegen Übelkeit gegeben. Seit Freitag kein Kot mehr. Sie trinkt weiter viel und ist sichtlich krank. Blutwerte liegen seit heute vor. Schlechte Nierenwerte. TÄin hat in die Tierklinik eingewiesen. Tierklinik hat nochmal geröntgt und per Ultraschall untersucht. Darm zum Teil aufgegast, aber es ist kein Fremdkörper da, auch kein Verschluss zu sehen. Nierenwerte von heute sind noch schlechter als die der gestrigen Blutuntersuchung. Jetzt liegt sie sehr armselig neben mir und bekommt Infusionen. Was kann dieser verdammte Ochsenziemer mit den Nierenwerten zu tun haben oder hat das nichts miteinander zu tun? Was kann diese Nierenwerte auslösen? Ein Ochsenziemer? Mausi geht es sehr schlecht und ich mache mir riesen Sorgen.

      in Hundekrankheiten

    • Schlechte Erfahrung mit Westizüchter aus Hille

      Hat jemand einen Westi aus hille gekauft und später festgestellt das nicht alles in Ordnung ist

      in Hundewelpen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.