Jump to content
Hundeforum Der Hund
Vanessa

Thema "alleine bleiben"

Empfohlene Beiträge

Und zwar würde mich etwas sehr interessieren.....

Ich fange vielleicht (Gespräch steht noch aus) im August eine zweite Ausbildung an (hat sich so ergeben) ....

Das tut aber dem Plan einen Hund aufzunehmen keinen Abbruch!

Ich weiß das ich Zeit habe trotz Ausbildung.

Allerdings frage ich mich, ob es einfacher ist einem Welpen das alleine sein beibrigen kann, oder einem erwachsenen Hund.

Denn ich bin der Meinung, das ein Weple das schneller kapiert weil er das von Anfang an kennt.

Wenn das aber ein Hund ist der z.B. zwei Jahre im Tierheim gelebt hat kann das lange dauern bis man den Hund alleine lassen kann....

ich denke einfach "was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr"...

Also man kann dem erwachsenen Hund das sicherlich auch beibrigen aber ich denk, das dauert länger und ist stressiger, oder?

(wegen jaulen und so)

Oder liege ich da falsch??

ach so, ich lass natürlich weder Welpie noch erwachsenen Hund 8 Stunden alleine...wir reden hier von max. 2-3 Stunden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß nicht, welche Überlegungen du noch mit einbeiziehst bei Deiner Wahl zwischen

Welpi und Erwachsen, aber es gibt auch sehr wohl Hunde aus dem Tierschutz, die durchaus

auch mal alleine bleiben.

Beim erwachsenen Tier kann es durchaus auch mal länger dauern, denke ich - kommt auf den Vierbeiner an, aber beim Welpi mußt Du mit allem von vorne beginnen.

Mal abgesehen von den Hunden aus dem Tierschutz, die auch im fortgeschrittenen Alter noch nichts gelernt haben, kannst Du da auch häufig einen Hund mit Grundausbildung finden.

Vielleicht solltest Du die Entscheidung nicht nur aufgrund des Alleinebleibens treffen?

Denn das, so denke ich, kann in dem einen Fall ebenso "schiefgehen" wie in dem anderen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist ja nicht mein erster Beitrag ....

Ich würd nur gern wissen, ob es bei beiden im Prinzip auf das selbe raus kommt beim alleine bleiben lernen.

Das man bei nem Welpen alles machen muss angefangen beim stubenrein sein, ist mir bewusst!

Da ich im August anfange und ich den Welpen Anfang Mai bekommen würde, hätte ich drei Monate zeit, ihn stubenrein zu bekommen und das alleine bleiben zu trainieren....

wie einige schon wissen sind aber auch Omi und Nachbarn da denn ich weiß das ein Welpe anfangs keine 3 Stunden alleine bleiben kann....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey,

also ich kann nur aus eigenen Erfahrungen sprechen..

Ich habe mir letztes Jahr im Juni einen Welpen geholt und im August meine Ausbildung angefangen, zum Glück konnte mein Freund zum Anfang sehr viel aufpassen..

Aber iwann war das auch vorbei und dann ging es los, ich war dann halt ingesamt über 10 std aus dem Haus und er hat es mit dem Pullan einigermaßen durchgehalten , aber das kaputt machen von allem... -.-* das denke ich ist bei dem Welpen noch schlimmer als bei einem älteren Hund.. wenn du dir einen mit einer Grundausbildung holst jedenfalls..

Also da du ja viel unterwegs sein wirst denke ich wäre vielleicht ein etwas älterer Hund mit einer Grundausbildung besser..

Und sowieso sollte man einen Hund nicht den ganzen Tag alleine lassen.. aber du sagtest das du jmd hast der sich immer drum kümmern kann ein bisschen? das ist ja ein großer Vorteil..

Und die Moral von der Geschicht ^^ ist das ich dir ein "älteren" Hund empfehlen würde.. =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf jeden Fall lernt auch ein älterer Hund noch das Alleine bleiben, der ist ja nicht dumm :D .

Ich würde auch sagen das in Deinem Fall ein erwachsener Hund besser zu empfehlen ist, weil für einen Welpen (abgesehen davon das er es langsam lernen muss) auch 2-3 Stunden zu lange sein könnten, jedenfalls am Anfang.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry, wollte Dir nicht zu nahe treten.

Vielleicht habe ich mich nicht richtig ausgedrückt.

Ich bin schon davon ausgegangen dass Du weißt was mit Welpi alles auf Dich zukommt. Ich hatte es nur noch einmal mit aufgeführt, um den Gegensatz zum

"älteren" Hund deutlich zu machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Der Welpe wäre aber nicht von Anfang an alleine sondern erst nach 3 Monaten....

Und das auch wie gesagt nur für 3 Stunden. Länger würd ich ihn nicht alleine lassen!

Dann kommt er zu Oma und Opa die 5 Min. weit weg wohnen....

Warum soll ich keinen Welpen nehmen?

Ähm, es ist übrigens erwiesen das Hunde die Zeit nicht wahrnehmen....

Also wäre es im Prinzip wurscht wie lange ich den Hund alleine lasse weil er sich nur merkt "frauchen geht weg--- frauchen kommt wieder"...

aber ich lass ihn ja nicht so lang alleine.

ich möchte lieber einen Welpen als einen erwachsenen Hund....

die erwachsenen Hunde haben oft eine Vorgeschichte die man nicht kennt...

Einen Welpen kann ich auf meine Lebensweise prägen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich muss sagen das es für einen Welpen- Junghund eine sehr lange zeit sein kann 3 Stunden... Naja wie soll ich sagen ^^ die haben meiner Meinung noch sehr sehr viel Blödsinn im Kopf.. Ich finde es kommt auch ganz frauf an was für eine Rasse du dir holst? weißt du das schon?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

ja, ein Sheltie soll es sein. :D

Im übrgen überlege ich auch, ob ich dem Hund einen Zimmerkennel besorge...so hätte er einen für ihn sicheren Ort....

wenn er dann 16 Wochen alt ist müsste er 3 Stunden alleine bleiben...

Is das so unmöglich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach das sind doch diese kleinen Lessi´s hehe =) super süße Hunde =)

Naja also wie soll ich sagen wenn man sich richtig damir beschäftigt dann findest du auch einen Hund von dem du die Vorgeschichte kennst ;)

Genau das ist das Problem ^^ FRAUCHEN GEHT WEG.. mein kleiner scheisser hat es nicht verstanden und mir die ganze wohnung auseinander genommen , aber meine ist auch so dafür bekannt, also die Rasse..

Manche Hunde kommen damit klar und manche nicht, trotz Trainings.

Ich kann nur sagen das es mit einem Welpen eine sehr anstrengende Sache wird und eine Geduldsprobe..

Und nochwas "ältere" Hunde können genauso eine starke Bindung zu dir aufbauen wie ein Baby..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.