Jump to content
Hundeforum Der Hund
Tröte

Ich habe einen bissigen Kampfhund

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich muß jetzt mal etwas loswerde, was mich sehr traurig macht.

Mein Mann und ich waren am Wochenende auf einem Karnevalsfest bei uns im Dorf.

Dort wurde mein Mann angesprochen: Ach ihr seit doch die mit dem bissigen Kampfhund, Rotweiler sind ja immer so.

Als mir mein Mann das eben erzählt hat, wurde ich echt sehr traurig.

Es ist also wohl so, das nicht ich den Leuten aus dem Weg gehe, wenn ich mit Spike unterwegs bin, sondern die Leute mir, weil sie denken das Spike ein bissiger Rotweiler ist. :heul: :heul: :heul:

Kein Wunder das ich hier nie jemanden treffe :(:(

Wie kann ich denen beweisen, das Spike weder bissig noch ein Rotweiler ist.

Mir tut das super weh, wenn die so über meinen Spike reden, denn die meisten kennen ihn nicht.

Alle die ihn kennen, die lieben ihn auch.

ich bin echt super traurig darüber, Spike hat noch nie irgend jemanden etwas getan. :(:(

Danke, das ich das loswerden durfte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

;)

Du musst denen gar nix beweisen.

LG

Stefanie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das BISSIG würde ich ignorieren. Dass Dein Hund als Rottweiler bezeichnet wird, würde ich als EHRE ansehen!!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Andrea, lass dich von solchen Dummschwätzern nicht runterziehen. Du weißt das es anders ist und auf die Personen die glauben das Spike ein bissiger Rotti ist, oder selbiges von sich geben - so jemanden möchtest du eh nicht treffen. :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was interessiert Dich das, wenn andere Leute Schlechtes über Deine Hunde denken oder Hund? Ich höre so oft, ach Sie sind doch die mit den gefährlichen Dobis (und die machen nichts), da antworte ich meistens, dann bleiben Sie am besten weit weg von mir......

Leute die solche Vorurtele haben, sollen wegbleiben, werden ihre Vorurteile auch nicht ablegen, da kann Dein Hundd noch so brav sein wie er ist....

so muss weiter arbeiten, nicht traurig sen, mit bestimmten Rassen trifft man immmer wieder auf solche Menschen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Beweisen kannst du das denen nie, leider.

Ich kenn das nur zu gut, wenn Leute die Straßenseite wechseln, riesen Umwege laufen - nur weil sie keine Ahnung von Hunden haben aber trotzdem Hundebesitzer sind. Die sehen nur was großes, dunkelgefärbtes, bulliges und vorbei ist es. Sehen weder die Körpersprache noch die Augen, es hört bei Größe und Farbe auf.

Freu dich über jeden, der das Gespräch sucht und euch eine Chance gibt - so spricht sich das auch von Mensch zu Mensch rum. Dauert zwar subjektiv ewig, aber mehr Möglichkeiten hast du nicht - bekommst du zum Teil auch gar nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das tut mir sehr leid für Euch. :knuddel

Wir Listenhundehalter sind Hexenjagden und Anfeindungen ja gewohnt. Irgendwann gehen einem die blöden Sprüche aber am A...... vorbei. Schließlich wird es von den geliebten Hunden 100x wieder gut gemacht.

Durch diese übertriebenen und teilweise erfundenen K-Hunde-Berichte leiden nicht nur wir Listis, sondern auch irgendwann alle Anderen. Es kann fast jeden HH treffen, es laufen ja genügend Straßenkynologen rum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nur weil der Mann das gesagt hat, heißt das doch nicht, dass alle so denken.

Vielleicht war das ja nur so ein blödes Kommentar von dem.

In Wirklichkeit ist er wahrscheinlich der Einzige der so denkt...

:knuddel

Auf den Fotos sieht dein Spike total lieb aus.

Ich kenne mich auch nicht so mit Rassen aus, wäre aber nie drauf gekommen, dass er ein Rottweiler sein könnte :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu, Andrea!

DU musst nur Dir was beweisen ..... und Du weißt, dass Dein Spike ein toller Hund ist!

Die "Kompetenz" der Leute erkennst Du doch schon daran, dass die noch nicht mal einen Rottweiler erkennen.....die können wahrscheinlich noch nicht mal einen Dackel vom Schäferhund unterscheiden!

Ich habe den Spike ja bisher nur einmal in GV gesehen, und hey, der hat sich doch wesentlich gesitteter benommen als so mancher Terriermix ( ;) )! Er ist frei in der großen Gruppe gelaufen und hat nicht einmal Anstalten gemacht aggressiv zu sein!!

Brauchst Du die Leute auf Euren Gassigängen? Nein! Also lass sie doch ausweichen, wenn sie Spaß dran haben.....

:knuddel :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Einführung Kampfhund nach Deutschland

      Hallo Zusammen. Ich hoffe jemand hat Erfahrung in diesem Bereich und kann mit ein paar nützlichen Tipps weiterhelfen.  Folgende Situation: Mein Bruder möchte mit seinem Kampfhund (Rottweiler) nach Deutschland ziehen. Ich habe bereits Kontakt zum zuständigen Veterinäramt aufgenommen. Man zählte mir unendlich viele Punkte auf, die man erfüllen muss, denn grundsätzlich herrscht das Einführungsverbot. Mir scheint es allerdings nicht so, dass die Dame am Telefon wirklich bescheid weiß.

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Vorsicht, Kampfhund!

      So ist einer der Titel von diesem Artikel : http://www.mz-web.de/merseburg-querfurt/vorsicht--kampfhund--rassehund-aus-merseburg-als-gefaehrlich-eingestuft,20641044,30382064.html   Ich werde mir bestimmt jetzt viele Feindes machen, besonders von Kleinhundbesitzern.   Eine kurze Zusammenfassung : Coton de Tulear-Rüde biss eine Postbotin und sie meldete es. Nun ist die Besitzerin verzweifelt und alle sind empört weil es ja so ein niedliche, kleiner Rassehund ist.    Ich finde es aber richti

      in Plauderecke

    • "Kampfhund" und Baby?

      Hallo Ihr Lieben, Heute brauche ich mal aus beruflichen Gründen Eure Expertenmeinung. Ich arbeite u.a. fürs Jugendamt mit Familien, bei denen eine etwaige Kindeswohlgefährdung vorliegt. Nun bin ich seid dieser Woche wieder in einer Familie, mit der ich schon gearbeitet habe. Eine zeitlang war alles ok, nun ist die Mama aber wieder schwanger und das JA hat Bedenken. Ein Baby wurde schon herausgenommen. Es gibt eine 4 jàhrige Tochter, das neue Baby kommt im Januar. UND es gibt nun einen Ro

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Sieht mein Hund aus wie ein Kampfhund?

      Hallo! Aaaalso ich war letztens bei einer Freundin mit meiner Holly. Sie hat einen Malinoiwelpen. Meine Holly ist fast 10 Monate alt. Nun, wir saßen beisammen und plötzlich meinte sie, dass meine Holly aussehen würde wie ein Kampfhund, weil die Vorderbeine so weit auseinanderliegen, wenn sie Platz macht und auch so vom Geaicht her! Nun, ich weiß nur, dass Jagdhund und Dackel auf jeden Fall drin sind. Sie kommt aus Sardinien unn die Eltern sind Straßenhunde. So, wie findet ihr sie? Findet ihr, e

      in Hundefotos & Videos

    • Aggression gegen andere Hunde - ehemaliger Kampfhund?

      Also, ich weiß gar nicht wie ich richtig anfangen soll mit diesem Problem. Vielleicht schildere ich erst einmal meine Geschichte: Im Januar haben wir unseren ersten Hund bekommen. Jagdterrier Dame, ca. 2 Jahre alt, Straßenhund aus Ungarn. Sie kam via Transport direkt zu uns. Anfangs hatten wir ein paar Probleme, sie hatte sehr viel Angst, und einen enormen Jadgtrieb. Beides haben wir unter Kontrolle gebracht und sie kann aus jeder Situation abgerufen werden. Sie ist äußerst sozial, kann jeden

      in Aggressionsverhalten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.