Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Rambo/Jeanny

Leidensgenossen Fibromyalgie gesucht

Empfohlene Beiträge

Huhu,

hab grad in einem anderen Thread entdeckt, das es hier im Forum noch mehr Fibromyalgie Erkrankte gibt. Mich würde interessieren, wer noch darunter leidet, wie es Euch geht, welche Medikamente ihr nehmt usw.

Wäre schön, von Euch zu hören. Meine Geschichte schreibe ich dann auch noch auf, aber erstmal muss ich gleich zur Arbeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenn das Krankheitsbild ... habe mir gerade nochmal den Wiki Artikel durchgelesen .. und auch Andy vorgelesen ... er sagte ich solle aufhören mich selbst zu beschreiben :(

Hab am 16.02 eh nen Neuro Termin - da werde ich das dann mal ansprechen ... das fehlt mir noch in meinem Diagnose Katalog :heul:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich leide auch darunter. Richtig schlimm hat es angefangen, als ich etwa 12 Jahre alt war.

Bei mir hängt da noch die Hypermobilität dran.

Seitdem habe ununterbrochen sehr starke Schmerzen, die auch nicht zu lindern sind.

Morphium würde wohl helfen. Nehme ich aber vorerst nicht, evtl. im Alter dann ;)

Nach anderen Medikamenten habe ich nie gefragt.

Es schränkt das Leben und die Lebensqualität schon arg ein, so dass daraus immer mehr resultiert.

Zum Gück gewöhnt man sich an alles.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich überleg gerade ob ich mir früher n Termin hol weil ich mich sonst garantiert komplett verrückt machen würde :(

Wie wurde das bei euch denn Diagnostiziert?

Weil die Diagnose zu stellen soll ja eher sehr schwer sein, oder ?

Wenn ich schon Morphium lese .. krieg ich n Problem ... da geh ich nämlich kurz nachdem ich es genommen hab von kotzen ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, ob nun früher oder später, das ändert ja eh nix.

Bei mir wurde das übrigens nach jahrelangem Rennens zu diversen Orthopäden und unsinnigen Behandlungen danach erst vor 2 Jahren festgestellt. Auch bei einem Orthopäden.

Wie gesagt hängt da bei mir noch allerhand mehr dran, ich renne seit Jahren noch zu anderen Ärzten.

Zu wissen, dass das alles evtl. durch die Fibromyalgie kommt, macht´s eh nicht besser, weil an der Ursache soweit ich weiß sowieso nix zu ändern ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Morgen,

ich schubs das noch mal hoch, hab noch einige PNs dazu bekommen.

Möchte vielen Dank sagen, für Eure Beiträge und PNs. Ich bin auch weiterhin offen für Beiträge oder PNs.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich habe mir jetzt auch mal den Artikel bei Wiki durchgelesen. Ich muss sagen viele Symptome treffen auch mich zu, die Ärzte wissen bei mir aber keinen Rat, der Neurologe behandelt mich auch Depressionen, der Allgemeinarzt auf Migräne. Ich bin zurzeit so schlapp und total müde, kann mich kaum dazu aufraffen irgendetwas zu machen, kann mich nicht mehr konzentrieren, was sich natürlich jetzt auch an meinen Noten bemerkbar macht. Ich habe ständige Kopfschmerzen, mein Rücken und Nacken schmerzt ohne Ende, keine Physiotherapie hilft was, kein gar nichts. Ich habe dadurch die letzte Zeit sehr zugenommen, was natürlich vielleicht auch an dem Anti-Depressiva liegen kann. Nachts habe ich oft starke Gelenkschmerzen, vorallem im Knie und Ellenbogenbereich, oft schlafen mir die Glieder ein, habe sehr oft Taubheitsgefühle in den Fingern, sowie Füßen...sollte ich meinen Arzt eventuell fragen, ob es mit dieser Erkrankung zusammenhängt, oder haltet ihr das eher für unwahrscheinlich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Chrissey,

hier mal zwei Links für Dich und andere interessierte:

http://www.fibromyalgie-fms.de/index.php?id=234

http://www.dgrh.de/leitliniefms.html

Darf ich fragen, warum Du ein Antidepressiva nimmst? Du kannst mir dazu natürlich auch eine PN schreiben, wenn Du das nicht öffentlich machen willst.

Leidest Du unter entzündlichem Rheuma, weißt Du das?

Ich würde das auf jeden Fall noch einmal mit einem Arzt besprechen. Eventuell mit einem Rheumatologen oder Orthopäden. Ich hoffe, Du hast in Deiner Nähe entsprechende Ärzte, die sich damit auskennen.

Leider ist es immer noch so, das viele Ärzte keine Ahnung von Fibromyalgie haben oder sie nicht haben wollen und alles auf die psychische Schiene schieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

meine frauenärztin ist sich zu 100 prozent sicher, dass ich daran leide. leider ist die diagnose sehr umstritten und viele ärzte tun es als psychische probleme ab.

ich hatte schon zig schädel-ct s wegen verdacht auf gehirntumor - kopfschmerzen ohne ende, einseitige körperschmerzen, taubheitsgefühl usw. darm- magen, blasenspiegelungen - es nervt.

2 orthopäden hatten den verdacht auf rheuma, aber lt. bluttest ist alles ok.

es kann mir kein arzt sagen, warum sich meine gelenke, vor allem die knorpel, selbst zerstören. es interessiert sie anscheinend auch nicht. an einer op ist ja auch mehr verdient. jeder der spezialisten sieht nur sein eigenes gebiet, der gesamte körper interessiert nicht.

bei mir ist es auch an kalten und nassen tagen viel schlimmer. wärme tut mir soooo gut, vor allem solarium. aber man kann sich ja nicht jeden tag auf den tussitoaster legen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@bullibande: bei mir war das auch so..musste oft zum schädel-ct wegen Verdacht auf Gehirntumor, hat sich aber nichts ergeben...sowie die anderen cts auch nicht.

Das Schlimmste sind bei mir Wetterumschwünge...war am letzten Donnerstag in München, ich bin dort ausgestiegen, und sofort begannen die Kopfschmerzen & Übelkeit...war natürlich toll, das Shoppen war gelaufen, das einzige was ich besucht hatte, war die Apotheke -.- :motz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Einfacher Schneeschieber gesucht - aber bitte mit Überlebenschance länger als 2 Winter

      Ich suche einen neuen Schneeschieber bzw. eine Schneeschaufel. Jetzt bei den letzten Schneebergen ist meiner zerbrochen. Leider schon der zweite innerhalb von zwei Wintern! Gibt es denn keine "deutsche Wertarbeit" mehr? Ich will doch einfach nur einen haben, der nicht gleich bei etwas mehr Schnee als nur sanften Schneeflöckchen schon den Geist aufgibt. Habt ihr einen Tipp?

      in Plauderecke

    • Gute Mariendistel (Artischocke ? ) Tabletten gesucht!

      Hallo, ich bin auf der Suche nach guten Tabletten mit Mariendistel und evtl. noch Artischocke. Der Hund meiner Tante hatte vor kurzem akut hohe Leberwerte mit Fieber etc. Durch die Therapie der TÄ sind die Werte wieder im Rahmen, aber da er auch mit der Baucspeicheldrüse schwächelt, möchte meine Tante ihm unterstützend noch etwas für die Leber geben. Er bekommt von einer THP etwas für die Bauchspeicheldrüse, für die Leber sind aber erst einmal Kapseln gesucht, da er nichts frißt wo irgend etwas rein gemischt ist. Eine Selbstherrstellung kommt nicht in Frage. Die TÄ hatte ihr als letztes die PlantaHepar von PlantaVet verschrieben, die sind jetzt alle und irgendwie scheinen die nicht so doll zu sein, oder wären die okay? PlantaVet GmbH PlantaHepar - mit Kräutern (u.a. Mariendistel, Artischocke, Enzian) und Hefen für Hunde, Katzen, Kaninchen und Meerschweinchen zur Unterstützung des Leberstoffwechsels. Pflanzliche und mineralische Bio-Stimulatoren regen die Verdauung und die Stoffwechselfunktion der Leber und damit ihre Regeneration an. Sie können so ergänzend zu therapeutischen Maßnahmen bei gestörter Funktion der Leber und der Rekonvaleszenz eingesetzt werden - PlantaHepar . Fütterung Hunde, Katzen 1x täglich 1 Tablette/5kg KGW Kaninchen, Meerschweinchen 0,5-1 Tablette pro Tag Fütterungsdauer von PlantaHepar bis zur Rekonvaleszenz Zusammensetzung Molkepulver teilentzuckert, Kartoffelstärke, Rindergelatine, Traubenzucker, Schafgarbenblüten, Dicalciumphosphat, Hefe, Magnesiumstearat Inhaltsstoffe Rohprotein 18,1%, Rohasche 13,6%, salzsäureunlösliche Asche 4%, Rohfaser 11,3%, Rohfett 1,1% Zusatzstoffe je kg Artischockenextrakt 20.000mg, Enzianextrakt 20.000mg, Mariendistelextrakt 2.000mg Meine Hündin hat damals irgendwelche Einzelkapseln nur mit Mariendistel/Slimarin bekommen, aber ich weiß den Namen leider nicht mehr. Kann mich nur noch erinnern, daß unsere THP mal meinte, PlantaVet tauge nicht so sehr.. Vielen Dank für eine Info!! Liebe Grüße Nicky

      in Hundekrankheiten

    • Wurfgeschwister gesucht

      Hallo an alle, wer kann mir helfen die Wurf Geschwister meines Hundes ( geb.22.02.2010) zu finden? Er ist Schwarz mit kleinem weißem Latz und kurzhaar. Ich weis leider nicht viel von Ihm da ich Ihn von jemanden bekommen habe der Ihn nicht mehr wollte.... Ich glaube er ist ein Mix aus Jack Russel und Deut. Pinscher 🤔 vielleicht steckt noch etwas anderes mit drinnen. Wer kann mir sagen woher mein Hund kommt und Welche Rassen Tatsächlich  in Ihm stecken oder hoffe hier wenigstens einen Der Wurfgeschwister zu finden. Ich kenne auch die Eltern meines Hundes nicht. Bin dankbar für jede Info 😉 

      in Wurfgeschwister

    • Neues Geschirr gesucht

      Hallo, der Tierarzt hat mir gesagt, Femo sollte wegen der HD jetzt möglichst gar nicht mehr am Halsband gehen. Vor allem, da er ja doch ab und zu noch in die Leine springt, wenn auch nicht mehr so oft wie früher. Aktuell geht er viel am Halsband. Wir nutzen auch sein Safety von Uwe Radant, z.B. zum Autofahren oder an der Schleppleine. Ich nutze das nicht so gern als reines Führgeschirr, da es dann am Rücken zur Seite rutscht und weil die Aufhängung für die Leine sehr weit hinten ist und ich ihn dann nicht gut händeln kann, wenn er so weit vor mir ist.   Ich suche also ein Geschirr mit nicht so schmalen Gurten und einem Ring, der nicht zu weit hinten ist.   Gefunden habe ich bisher das Ruffwear Hi and Light https://www.hund-unterwegs.de/ruffwear-hi-light-harness-hundegeschirr-sockeye-red?XTCsid=vbfmloajsjtlmloit7adfli9j4   Und das Belka Comfort. https://www.mycurli.com/belka-comfort   Habt ihr Erfahrungen dazu bzw. könnt andere Geschirre empfehlen?  

      in Hundezubehör

    • Frustrierende Erfahrung mit Körbchen-Gesucht

      Hallo Ihr Lieben,  ich musste in diesem Frühjahr meine beiden Hundemädels über die Regenbogenbrücke gehen lassen 😔 Die eine war sehr krank und die andere eine alte Oma, die dann 10Tage später hinter her gegangen ist. Die Trauer ist noch groß, aber in den letzten Wochen schaue ich mich nach einem neuen Familienmitglied um.  Bei Körbchen Gesucht haben sich mein Mann und ich in ein Hundemädel verliebt. Wir haben uns per E Mail beworben und unseren Alltag und das Leben mit Hund offen gelegt. Leider war das der Frau Ackermann alles egal, solange wir nicht zu einem Gespräch nach Zülpich kommen. Wir fahren aber keine 5 Stunden hin und 5 Stunden wieder zurück nur für ein Gespräch! Es wäre etwas anderes wenn die Hündin vor Ort wäre und man schauen könnte ob es passt. Wir haben die Frau ganz herzlich zu uns an die Ostsee eingeladen, wir haben ihr angeboten zu Skypen oder eine klassische Vorkontrolle durch eine Tierschutzorganisation hier vor Ort... ich habe Frau Ackermann Fotos von uns geschickt, damit sie vielleicht sieht das wir keine schlechten Menschen sind , sondern der Hündin ein zu Hause für immer bieten wollen.  Doch keine Chance! Herzlos kam nur die Antwort das ich mich woanders umsehen soll und mir sparen soll weitere Mails an sie zu schreiben, solange wir nicht bereit sind zu ihr zu fahren...  Die kleine Hündin sucht nach wie vor ein zu Hause. Der Winter steht auch in Spanien vor der Tür. Und es bricht mir das Herz ,keinen Weg zu finden die kleine Maus zu adoptieren, nur weil eine einzige Frau nicht bereit ist auch mal etwas flexibler zu Vermitteln.... eine einzige Frau steht wahrscheinlich vielen Tieren im Weg ein zu Hause zu finden! Das kann doch nicht sein? Was sagt ihr dazu? Kennt ihr diese Privat Initiative Körbchen Gesucht?  Was sind eure Erfahrungen und wie seit ihr damit umgegangen? 

      in Tierschutz- & Pflegehunde


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.