Jump to content
Hundeforum Der Hund
Kerstin.T

Abschied von Missy

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo, ich bin das erste Mal auf dieser Seite und möchte mit meinem Schmerz nicht alleine sein.

Am 10.02.2001 waren meine Tochter und ich im Tierheim Lankwitz in Berlin, weil meine Tochter gern eine Katze haben wollte. Eine Katze haben wir nicht mitgebracht, aber unsere Missy. Missy war ein Mischling, Fundhund und ca. 9 Monate alt und hatte ein braunes und ein blaues Auge.

Bei der ganzen Familie war es Liebe auf den ersten Blick. Als die Ehe auseinanderging war sie mir eine treue Begleiterin und mein Trost. Sie hat auf ihre Art mit mir gesprochen und mir zugehört.

Sie liebte den Schnee und war eine Wasserratte. Am Sonntag haben wir auf unserem Winterspaziergang noch ausgiebig gespielt und mit anderen Hunden getobt.

Gestern morgen, um 05.30 Uhr hat sie mich verlassen. Warum? Sie war gesund und es hat keinerlei Anzeichen auf eine Erkrankung gegeben. Es wahr wahrscheinlich ein Herzanfall.

Vor diesem Tag, egal wann er kommen sollte hatte ich immer Angst. Das es jetzt aber so schnell ging! Das Gefühl, ihr beim Sterben zusehen zu müssen und nichts für sie tun zu können zerreißt mich vor Schmerz und ich frage mich, warum? Warum hast du mich verlassen und alleine zurückgelassen. Nie mehr in ihre schönen Augen schauen und die Freude erleben die es jedemal war, wenn ich nach Hause kam. Ich verstehe es nicht und es tut so schrecklich weh....

Missy wäre am 10.02.2010 neun Jahre bei mir gewesen und im April 10 Jahre alt geworden. Aber nächste Woche kommt sie wieder nach Hause und ich hoffe mich irgendwann mit meinem Schmerz versöhnen zu können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

fühl dich mal ganz doll gedrückt.

Das ist schlimm wenn ein Tier geht, vor allem wenn sie gesund sind und man gar nicht damit rechnet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

oh, das tut mir schrecklich leid. Ich stelle es mir ganz schlimm vor, wenn man noch nicht mal die Zeit oder die Chance hatte sich zu verabschieden.

Sie ist still und leise gegangen, aber sie hat bestimmt in dem Moment an die schöne Zeit gedacht, die sie bei dir verbringen durfte.

Wir drücken dich

Evelin mit Charly & Betzy (und ab 13.02. Moony)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach Kerstin, das tut mir so leid. Alles Gute für Dich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Kerstin,

es tut mir sehr leid, dass Du Deine geliebte Missy gehen lassen musstest.

Ich weiß um die Schmerzen, die Traurigkeit und die Verzweiflung und die Frage nach dem WARUM. Auch ich musste meinen Seelenhund im August 09 gehen lassen. Der Schmerz bleibt, aber auch die Liebe und die Verbundenheit zu unseren geliebten Tieren. Wir tragen sie in unseren Herzen, bis zu dem Tag, an dem wir uns wiedersehen.

Mein Amun ist immer bei mir, ich kann seine Nähe fühlen.

Ich bin tausend Winde, die weh'n,

ich bin das Glitzern der Sonne im Schnee,

ich bin das Sonnenlicht auf reifem Korn,

ich bin der sanfte Regen im Herbst.

Wenn Du erwachst in der Morgenfrühe

bin ich das schnelle Aufsteigen der Vögel

im kreisenden Flug.

Ich bin das sanfte Sternenlicht in der Nacht.

Ich wünsche Dir viel Kraft !! :kuss:

Alles Liebe!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Beileid :(

Traurigen Gruß

Susanne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es tut einen ja selbst Weh wenn man Deine traurige Geschichte liest, lass Dich mal unbekannter Weise umarmen von mir!

regenb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist so traurig, fühl dich mal gedrückt!

Für deine Missy

3719654.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es tut mir so leid, auch mein Toto ist an einem Herzinfarkt gestorben ,ist jetzt fast ein Jahr her

( 7.2.09 )

Ich denke sehr oft an ihn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Liebe Kerstin,

beim Lesen Deines Posts spürt man, wie sehr Du Missy geliebt hast und das ist, was zählt. Eine treue Begleiterin durch besonders schwere, aber sicherlich auch schöne Zeiten dann zu verlieren, ist besonders schwer. Ich würde Dir so gerne etwas tröstliches sagen, es braucht die Zeit der Trauer und dazu gehört sicherlich auch, das, wenn ich Dich da richtig verstehe, sie nächste Woche wieder bei Dir ist, weil Du sie einäschern lässt (?) schließe ich daraus.

Ich finde es gut und wichtig über seine Traurigkeit zu schreiben, weil sie dazu gehört, ein Lebewesen, das so geliebt wurde, wird auch schmerzlich vermisst, das Eine bedingt leider das Andere.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.