Jump to content
Hundeforum Der Hund
steffii

Brauche Hilfe - verschleimtes Auge bei Kater

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben.

Unser Kater Murphy ist ca. 5 Jahre alt und aus dem Tierschutzhaus. Am linken Auge hat er eine Art "Behinderung". Doch seit gestern hat er am rechten Auge immer einen Schleim, mein Verlobter hat mir erzählt dass Gestern morgens das Auge verklebt war. Ich hab grad wieder nachgesehn, er hat direkt eine schleimschicht über das Auge, das am Lied konnte ich weg machen, aber ich will ihm jetzt nicht direkt ins Auge fahren.

Sicher wäre es am Besten zum Tierarzt zu fahren, wollen wir auch.

Nur weiß ich Depp nicht wo der Tierarzt ist und mein Freund kommt erst von der Arbeit.

Jetzt wollte ich mal Fragen ob ihr einen Tipp hättet, was man da machen kann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In Ruhe lassen und abwarten was der Tierarzt sagt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Max. mit lauwarmen Wasser VORSICHTIG (nicht reiben) den Schleim abtupfen. Hatten und haben unsere Tiere (Pferd, Hund, Katzen) auch mal, meistens ist das dann eine Bindehautgeschichte. In leichten Fällen schmieren wir dann Augentrost-Salbe ins Auge. Wenn auch das nicht nach 1-2 Tagen hilft - ab zum TA.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde mal abwarten was der Tierarzt sagt und nicht selber dran gehen. Kann übrigens auch von Würmern kommen - aber ohne das Tier zu sehen alles nur Spekulation...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist klar, hätte auch viel zu viel Angst das ich was schlimmer mache.

Ich hab inzwischen einen Tierarzt angerufen, da der einzige in unserer Nähe heute einen Ruhetag hat. Der Arzt meinte wir sollen einen Watteped in kalten Kamilentee tränken und Murphy das dann ins Auge tupfen.

Warte jetzt auf meinen Verlobten und gemeinsam werden wir das dann versuchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bloß keinen Kamillentee - der macht es u.U. noch schlimmer!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wirklich? Aber warum ratet uns der Tierarzt dann sowas?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das kann ich die nicht sagen, aber die Wirkstoffe im Tee können das Auge u.U. noch mehr reizen. Bei kleineren Wunden unserer Viecher wasche ich die auch mit Kamillentee aus, aber mein Tierarzt hat mir inzwischen geraten damit vom Auge wegzubleiben. Andere Forenmitglieder haben die gleiche Einschätzung.

Vielleicht kommt es dabei auch auf die Konzentration an - weiß ich nicht genau.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmm... sollten wir dann lieber bei klarem Wasser bleiben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

von Kamillentee raten wir hier in der Praxis auch immer dringend ab! Kamille tut zwar eigentlich gut, aber die Schwebestoffe, die in dem Tee nun mal zu finden sind, reizen das Auge!

Wenn Kamille, dann Kamillentinktur!

Ich würde aber so wenig wie möglich machen, einfach damit der Tierarzt auch wirklich sieht, was da los ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mein Hund abgeben ? Ich brauche Hilfe

      Hallo :)  Ich habe ein Junges Spitzmädchen und bin kurz davor sie anzugeben.  Seit Monaten pinkelt und kotet sie mir in die Wohnung und ich weiß einfach nicht mehr weiter.  Anfangs war es nur auf dem Boden aber mittlerweile verrichten sie ihr Geschäft auf meinen Polstermöbeln und auch auf meinem Bett. Ich dachte zuerst dass sie wohl doch noch nicht ganz stubenrein ist und dass ich sie wohl öfter in denn Garten lassen sollte aber daran liegt es nicht. Auch habe ich Ärztliche H

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Blutung im Auge und Humpeln

      Hallo zusammen,  meine Hündin ist fast 3 Jahre alt und seit ca. einem 3/4 Jahr fängt sie immer wieder an zu humpeln. Das geht dann 2-3 Wochen schlimm und dann ist wieder nichts mehr. Weiß einer woran das liegen könnte?  Sie hatte als Welpe die gesamten Zehen an der Pfote gebrochen. Der Bruch ist aber selbstständig wieder zusammen gewachsen.  Und dann hätte ich noch eine Frage.  Seit 2 Tagen hat sie eine Blutung im Auge. Bzw. am Augapfel. Der Blutungsbereich wird immer größer.

      in Hundekrankheiten

    • Welpe hat Splitter im Auge hilfe!!!

      Hallo ihr lieben,  ich brauche dringend euren Rat, ich war heute mit meinem Hund unterwegs und draußen ist einer Frau eine Glasflasche aus der Hand gefallen, ein Splitter hat wohl meinen Welpen im Auge getroffen nun kneift sie ihr Auge zu und fummelt mit der Pfote daran rum.  Ich war gerade direkt in der Notklinik und dort wurde versucht zu schauen ob es wirklich ein Splitter ist oder eine Verletzung. Der Arzt konnte es nicht entfernen bzw. genau identifizieren und wir müssen morgen zu

      in Gesundheit

    • Brauche euren ehrlichen Rat

      Hallo zusammen   Ich weiss nicht ob ich hier richtig bin kenne mich leider mit Foren nicht aus aber ich habe ein paar Dinge die mir auf dem Herzen liegen und ich hoffe das ich hier ein paar Antworten bekomme. Vor knapp 3 Wochen musste ich meinen geliebten Australien Shepherd Rüden Barney mit 10 Jahren einschläfern lassen. Es wurde im Januar ein bösartiger Tumor in der Nase festgestellt und es wurde immer schlimmer. Er hat sehr viel geniesst und manchmal sehr starkes Nasenbluten gehabt

      in Regenbogenbrücke

    • Brauche Hilfe

      Hallo bei unserem Hund wurde gestern Knochenkrebs festgestellt im Bein. Blutwerte sind allerdings alle in Ordnung. Jetzt ist er vorhin ausgerutscht und hatte schmerzen daraufhin habe ich ihm 2 Novalgin gegeben die wir vom Tierarzt bekommen haben. Jetzt hechelt er die ganze Zeit schon wie verrückt und ist total nervös. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Habt ihr eine Idee?  Gruß Melanie 

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.