Jump to content

Deine Hunde Community!

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

➡️  Hier anmelden

Hundeforum Der Hund
Flamelll

Naomi hat den Jungspund gelöchert...warum?

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben,

ich möchte Euch eine Situation beschreiben und mit eurer Hilfe versuchen zu verstehen warum das passert ist :)

Also Naomi ist mittlerweile fast vier und ich würde sagen zur Zeit die Chefin in unserem kleinen Rudel. Zoey, unsere Jüngste, ist jetzt 7 Monate alt.

Ab und an bekommt Zoey von Naomi eine deutliche Ansage, wenn sie etwas lassen soll. Dabei ist Naomi bisher sehr klar gewesen und die Auseinandersetzung war innerhalb weniger Sekunden vorbei und Zoey trollte sich. Prinzipiell lasse ich solche Auseinandersetzungen zu, insofern es nicht um eine meiner Ressourcen geht (zb. mein Abendessen auf dem niedrigen Wohnzimmertisch, was Zoey versucht hat zu klauen und Naomi sie dafür eingenordet hat) - dann gibt es eine klare Ansage für beide, dass sie sich auf ihre Plätze zu verziehen haben.

Anders heute... wir waren im Schnee unterwegs und haben gemeinsam Frisbee gespielt. Natürlich ist Naomi, Belgiertypisch recht ehrgeizig und so auch fast immer schneller an der Frisbee. Ist Zoey schneller, ist das für Naomi aber in Ordnung, sie lässt ihr die Frisbee und wartet auf die nächste.

Hat Naomi allerdings die Frisbee rennt Zoey hin und fängt ein Zerrspiel damit an. Bisher hat Naomi auch da losgelassen und ihr die Frisbee überlassen.

So ging das heute gefühlte zehnmal hinter einander: ich die Frisbee geworden- Naomi als erstes an der Frisbee- Zoey beisst in die Frisbee- fängt ein Zerrspiel an und Naomi lässt die Frisbee los.

Beim elften Mal, als Zoey in die Frisbee geschnappt hat, hat Naomi kurzerhand Zoey abgestraft. Zoey schreit auf und schnappt in die Luft keifend zurück(nachmdem Naomi bereits mit ihrer Maßregelung aufgehört hatte). Ich dachte erst, naja kann ja mal passieren, bestimmt nix schlimmes - bis ich sah das Zoey das Blut an der Schnautze runter tropfte. Zum Glück war es nur ein kleines Löchlein und hat nach wenigen Minuten schon nicht mehr geblutet.

Aber warum lässt sich Naomi zehnmal das blöde Ding wegnehmen und haut dann direkt ein Loch in Zoey rein? Wenn sie beim ersten Mal klargestellt hätte, das sie das blöde Ding nicht teilen will- fänd ichs ja noch logisch..?!

Vielleicht hat ja von euch einer ne Idee :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht hatte sie einfach beim 11. Mal keinen Bock mehr auf das Verhalten?

Hunde sind ja meistens recht geduldige Tierchen, die auch bestimmt ne Menge durchgehen lassen. Kann aber auch vorkommen, dass sie irgendwann halt einfach nicht mehr teilen wollen und dann halt mal ne "Ansage" machen.

Würd ich mir jetzt zumindest so erklären.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

klar das sie damit eine Ansage machen wollte, aber warum hat sie dann so zu gebissen, dass es ein Loch geworden ist?

Ich denke Hunde setzen ihre Zähne sehr gut dosiert ein und das war wirklich das erste Mal das Naomi einen anderen Hund "verletzt" hat.

Das ist das worüber ich mich so wundere. Vorher hate sie es noch nie nötig ihre Zähne einzusetzen, warum jetzt? :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke, sie hat schon VIEL früher dem Jungspund *gesagt*, nun ist Schluss mit Lustisch, aber das wurde ignoriert, und als letzte Instanz gabs halt was auf die Ohren!

Wir Menschen sehen nicht immer die vorherigen *Warnungen*! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das hatten wir auch letztens. Pepper (3,5 Terrier Mops), Maniya (15 Monate Mini Aussie) und Sky (ca. 1 Jahr, Ratero) waren unterwegs und Pepper ist total Stöckchenverrückt. Beide wollen es ihr immer abspänstig machen und springen irre kläffend um sie herum und sie lässt es sich bei 10 Würfen gefallen und beim 11. hat sie einmal um sich gebissen und beide am Fuß getackert. Sky hat gejammert und Maniya geblutet. Zack die Bohne. Vielleicht lernen die Kleinen draus. Ich hab daraus gelernt und werde nun früher eingreifen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
ich werde nun früher eingreifen.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=49467&goto=961844

Genau darüber mach ich mir jetzt auch gerade Gedanken... Vor allem frag ich mich ein bisschen ob das nicht nur der Anfang gewesen sein könnte? Also so nach dem Motto Zoey wird jetzt erwachsen und vielleicht verstehen sich die beiden dann nicht mehr :???

Ich will aber auch nicht zuviel hineininterpretieren..?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hunde koennen ihre Zaehne bestimmt dosiert einsetzen, aber sicherlich koennen sie die Reaktion des anderen nicht vorher sagen. Vielleicht hat Jungmonster Zoey komisch weggezogen und Naomi ist haengen geblieben.

Erstmal wuerde ich mir keine Sorgen machen, solange du im sonstigen gemeinsamen Leben der beide keine Unstimmigkeiten siehst.

Naomi hat uebertrieben und zu fest gebissen, aber es war ihr Spielzeug. Zoey hat das Recht sich zurueck zu ziehen, wenn sie merkt das Naomi nicht mehr teilen will. Genauso anders herum.

Auf passen wuerde ich, wenn einer die Ansage des anderen mal nicht mehr akzeptiert. Bei mir gibts dann fuer den Nichtakzeptierer Aerger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.