Jump to content
Hundeforum Der Hund
Terry82

Erfahrungen mit Rapidexon (Injektion)

Empfohlene Beiträge

Hallo,

vielleicht könnte mir jemand weiterhelfen bzgl. einer Injektion mit dem Medikament

"Rapidexon (2mg/ml Inmjektionslösung)- Cortison" - Hund.

Mein Hund "West Highland Terrier", bekam diese Spritze vor nun gut 2 Wochen. seit dem trinkt er enorm viel und uriniert dementsprechend viel.

Der Arzt meinte dazu, dass es sich um Nebenwirkungen handelt. Ich finde dies aber nun eine zu lange Zeit. Auch wenn der Arz, wie gesagt, sagt es wäre normal.

Hat jemand Erfahrungn mit diesem Medikament?

Danke !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Terry,

meine Lakeland Hündin hat im Laufe ihres Lebens öfter Cortison Injektionen bekommen. Jedesmal hat sie mit den von Dir beschriebenen Symptomen reagiert,und zwar über 2-3 Wochen. Auch unsere Ärztin meinte,das sei eine normale Nebenwirkung. Und nach den besagten Wochen war immer wieder alles im normalen Bereich. Ob es allerdings genau Dein Medikament war,kann ich nicht mehr sagen. Warum bekommt Dein Westie die Spritze?

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die Antwort !

Also er bekam sie, weil bei ihm ein Trachealkollaps festgestellt wurde. Er hatte des öfteren so Hustenanfälle (sag ich mal) und auf dem Rötgenbild wurde eine verengung der Luftröhre festgestellt.

Nun hat sich dieses "Husten" (Würgereitz könnte man auch sagen) fast verflüchtigt. Was soweit schon mal gut ist. Nur halt der grosse Durst und die damit verbundene hohe Ausscheidung von Urin blieben bis jetzt bestehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich hoffe für Dich, daß der Kollaps nicht mit der häufigen Westi Krankheit zusammenhängt.

Ich kann leider nicht verlinken,deshalb geht es nur so:

www.whitemiracle.ch/lungenfibrose.htm

Bei meinem Lakeland lagen diese Erstickungsanfälle am zulangen Gaumensegel. Nach der OP hatten wir 4 Jahre Ruhe. Jetzt ist sie schon 16 und hustet und keucht wieder. Leider kann man medikamentös nichts mehr heilen.

Vielleicht kommst Du weiter mit Spritzen aus und der Durst wird sich bald legen

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

ich werde mal meinen Tierarzt aud diese Krankheit befragen und den Hund nochmals untersuchen lassen. Kann bis jetzt nur sagen, das sich dieser Husten gelegt hat.

Denke das auch eine Behandlung in Tabletten-Form für die Zkunft angebracht wäre. Aber dies muss letztlich der Tierarzt entscheiden.

Nochmals vielen Dank für die Hinweise :)

Gruss Terry

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, meine Schnauzerhündin ist vor 4 Wochen mit Rapidexon - eine Injektion- gespritzt worden und trinkt und uriniert seitdem ständig. Mein Tierarzt sagte, dies könne nicht sein. Ich lasse gerade Blutuntersuchuchungen machen, weil ich schon fürchtete, es könne etwas anderes sein. Wie lange, sagte der Tierarzt, können die Nebenwirkungen anhalten? Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.